Projekt JENAT: Kufsteiner Studenten entwickelten neues Internetportal für Unternehmen

Im Jänner 2008 erfolgte der Start des neuen Internet-Portals für Jenbacher Wirtschaftsunternehmen.

Sieben Studenten des Studienganges Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Kufstein entwickelten dafür die Website: www.unternehmensportal-jenbach.com

Um die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Jenbach im Tiroler Unterland zu steigern, wurde eine Webplattform konzipiert, auf der sich Unternehmen, Gewerbetreibende sowie Gast- und Hotelbetriebe der Öffentlichkeit präsentieren können.
Der Verein „Jenbach attrAKTIV“ hat die Hochschule Kufstein mit der Bedarfsanalyse und der Umsetzung einer Lösung beauftragt, die Studenten aus dem Studiengang Wirtschaftsinformatik 06 verwirklichten. Am 28. März wird das Internetportal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Web-Plattform für Jenbach

Die Website enthält Informationen über angebotene Produkte und Dienstleistungen sowie Kontakten. „Der Verein „Jenbach Attraktiv“ möchte mit den neuen Möglichkeiten des Internets die Wirtschaftstreibenden in der Region stärker unterstützen“, freut sich Auftraggeber Dr. Hans-Peter Neuner über das gelungene Projekt.

Hoher Praxisbezug im Studium

„Die Erstellung der Webplattform stellt für uns als angehende Wirtschaftsinformatiker eine Herausforderung dar. Für Kunden wie Wirtschaftstreibende ist das Portal ein großer Nutzen, da sich bereits viele Kaufinteressierte über Produkte im Internet informieren“, so Sylvia Gründhammer, studentische Projektleiterin von JENAT. Vor allem jüngere Kaufschichten würden das Internet vermehrt als primäre Quelle zur Kundeninformation nützen. Die Studenten bieten zudem als Serviceleistung für interessierte Betriebe, eine Schulung der Plattform an.

Mehrwert für Unternehmer, Kunden und Studenten

„Bei „JENAT“ bauen wir auf die guten Ergebnisse eines vergleichbaren Projektes auf, das mit der Gemeinde Ebbs im Sommer 2007 durchgeführt wurde“, erklärt Karsten Böhm, Hochschullehrer für Wirtschaftsinformatik an der HSK. Derartige Aufgabenstellungen seien typisch für IT-Projekte in der Praxis und bereiten die Studenten optimal auf ihre späteren beruflichen Herausforderungen vor. Bild: Präsentation Unternehmensportal JENAT an der HSK v.l. Georg Schwarzenberger, Julia Öttl, Lektor Karsten Böhm, Johannes Reiter, Georg Wegscheider, Sylvia Gründhammer, Christoph Kisker, Fabian Scherr, (nicht am Bild) Projektauftraggeber Hans-Peter Neuner





News
Gastprofessur im Masterstudiengang ERP- Systeme & Geschäftsprozessmanagement verliehen
Der langjährige Lektor Dipl. Inf. Dr. rer. pol. Patrick Stoll bekam als erster Lektor im Studiengang ERP-Systeme & Geschäftsprozessmanagement eine Gastprofessur verliehen.

Mehr erfahren
Facility Management & Immobilienwirtschaftsstudentin erhält Wissenschaftspreis der Tiroler Wirtschaftskammer
Bereits seit 1997 vergibt die Tiroler Wirtschaftskammer jährlich den Wissenschaftspreis für besonders herausragende Master-, Diplom- oder Doktorarbeiten, deren Erkenntnisse relevant für Tiroler KMUs sind.

Mehr erfahren
Überraschende Neuausrichtung bei E.ON SE
Bei dem Gastvortrag zum Thema „Renewable Energy & Innovation @ E.ON“ von Jörgen Bodin, Director of Technology and Innovation bei E.On Climate & Renewables wurden Perspektiven der erneuerbaren Energien diskutiert.

Mehr erfahren