fh4Schools
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

fh4Schools

Workshop-Angebote für Schulen

präsentiert und entwickelt von der

FH Workshop Academy

Die FH Kufstein Tirol bietet im Rahmen des Programms fh4Schools für Schüler:innen der Oberstufe (Mindestalter ab 15 Jahren) die FH Workshop Academy an. Diese hat es sich zum Ziel gesetzt, zeitgemäße und spannende Inhalte, die jedem:r Schüler:in nützlich sein können, in ein Workshop-Format zu gießen, das Hands-on-Qualität und direkte Umsetzbarkeit miteinander verbindet.

Im Rahmen von halb- bis ganztägigen Workshops erhalten Jugendliche einen umfassenden und interessanten Einblick in ausgewählte Fachbereiche der Bachelorstudiengänge der FH Kufstein Tirol.

Aktuelle Workshop-Angebote

Web Business & Technology

 

Wirtschaftsingenieurwesen

  • MAKERS LAB – Just make it: vom Design zum fertigen Produkt
  • PROCESS LAB – Einmal Prozessdetektiv:in sein: auf der Suche nach Effizienz und Digitalisierung

Vorteile im Überblick

Die FH Workshop Academy bietet ihre Leistungen kostenfrei an, um Vernetzung und Kooperation zu Schulen und breiteren Zugang zu Ressourcen herzustellen. Im Kern geht es darum, Wissen zu teilen und Einblicke in das Studienleben zu ermöglichen.

  • Integrationsmöglichkeit in schulische Projektwochen oder Individualtermine
  • Ergänzende Ad-on-Inhalte zum Lehrplan mit Fokus auf praktische Umsetzung
  • Persönliche Weiterentwicklung der Schüler:innen im Sinn der „Hilfe zur Selbsthilfe“ im Bereich Kreativitätstechniken, Schärfung des analytischen Blicks, Prozessverständnis, Selbstschutztechniken in zunehmender Digitalisierung und vieles mehr
  • Niederschwelliges Kennenlernen von modernen Berufsprofilen und -feldern in eigens dafür ausgestatteten Laborumgebungen
  • Workshops inklusive Teilnahmebestätigungen, Pausenverpflegung und Transportkostenzuschuss ab 20 km Distanz zu Kufstein
  • Corona-Schutzvorkehrungen auf höchstem Qualitätsstandard

 

Web Business & Technology

 

Workshop 1

USABILITY LAB – Finde den Fehler: Bedienungsfreundlichkeit auf dem Prüfstand

Dauer:

2 Stunden

Gruppengröße:

max. 30 Personen (Workouts zu je 4 Personen)

Inhalt:

Die Schüler:innen testen in Kleingruppen gemeinsam die Usability einer Applikation, Website oder eines Produkts (z.B. des Ikaros). Jedes Teammitglied testet dabei die Perspektive des Anwendenden und der testenden Person. Um die Bedienungsfreundlichkeit messen zu können, nutzen sie den System Usability Score (SUS). Diesen bearbeiten die Schüler:innen zunächst mit der Workshopleitung. Anschließend werden die Ergebnisse unter Anleitung gemeinsam verglichen und besprochen. Im finalen Schritt entwickeln die Schüler:innen Verbesserungen der Applikation, Website oder des Produktes mit Hilfe der Design Thinking Methode (eine Methode, die hilft, neue kreative Lösungen zu finden).

Ziel:

Die Schüler:innen kennen nach dem Workshop das Konzept der Bedienerführung (Usability) und auch das Werkzeug (SUS), um Usability messbar zu machen. Die Schüler:innen sind in der Lage, dieses Werkzeug unter Anleitung anzuwenden und können mithilfe von Design Thinking strukturiert Verbesserungen an einem konkreten Produkt entwickeln.

 

Workshop 2

WEB SECURITY LAB – So (un)sicher ist das WWW (World Wide Web)

Dauer:

2 Stunden

Gruppengröße:

max. 30 Personen (Workouts zu je 4 Personen)

Inhalt:

Im Workshop erarbeiten die Schüler:innen zusammen mit der Workshopleitung den Themenbereich Web Security. Sie lernen Techniken kennen, mit denen moderne Websites das Verhalten von Nutzer:innen beobachten und beeinflussen (z.B. Web-Tracking-Technologien, Fingerprinting, Smart Calls to Action, Recommender Systeme usw.). Anschließend analysieren die Schüler:innen in Kleingruppen ihre persönlichen Internetpräsenz im Hinblick auf Privacy (Schutz der Privatsphäre) und lernen Methoden und Werkzeuge kennen, um sich selbst im Netz besser schützen zu können.

Ziel:

Die Schüler:innen kennen das Konzept der Privacy und die Techniken, die moderne Websites verwenden, um den Schutz der Privatsphäre zu umgehen. Sie können Websites im Hinblick auf Privacy analysieren und kennen Methoden und Werkzeuge, um sich gegen Privacy-Attacken zu schützen.

 

Wirtschaftsingenieurwesen

 

Workshop 1

MAKERS LAB – Just make it: vom Design zum fertigen Produkt

Dauer:

4 Stunden

Gruppengröße:

max. 15 Personen

Inhalt:

Nie war es einfacher als heute, etwas Neues zu schaffen. Im Makers Lab der FH Kufstein Tirol entstehen schnell und unkompliziert neue Produkte, die ganz individuell gestaltet werden können. Im Rahmen des Workshops „Just make it“ zeigen die Leitenden des Workshops, wie das möglich ist. Die Schüler:innen lernen, Designideen per Hand zu skizzieren und anschließend mit einem einfachen Zeichnungsprogramm darzustellen. Dieses wird anschließend an die Fräsmaschinen, 3D-Drucker und Lasercutter übermittelt. Mit dem Laser können die Objekte zugeschnitten und auch graviert werden. So können die Schüler:innen ihre Idee in kürzester Zeit umsetzen und ein neues Produkt schaffen.

Ziel:

Die Schüler:innen können eigene Ideen per Hand skizzieren und in einem Zeichenprogramm abbilden. Zudem können sie Fräsmaschinen, 3D-Drucker und Lasercutter bedienen und so ihre Ideen umsetzen und neue Produkte entwickeln.

 

Workshop 2

PROCESS LAB – Einmal Prozessdetektiv:in sein: auf der Suche nach Effizienz und Digitalisierung

Dauer:

4 Stunden

Gruppengröße:

max. 20 Personen

Inhalt:

Unsere Organisationen müssen effizienter und digitaler werden. Als Prozessdetektiv:innen erforschen die Schüler:innen das Produktionslabor der FH Kufstein Tirol und suchen nach Verschwendungen und Optimierungspotenzial in den betrieblichen Abläufen. Mit ihrem Team beseitigen sie Ineffizienzen und finden Lösungen, um das Unternehmen zu verbessern. Zusätzlich lernen die Schüler:innen IT-Systeme kennen, mit denen sie die manuelle Fabrik digitalisieren können. Gemeinsam produzieren sie in der neuen Fabrik ein physisches Produkt, das sie als Give-away mitnehmen können.

Ziel:

Die Schüler:innen können Prozesse auf ihre Effizienz und den Digitalisierungsgrad evaluieren und Lösungsansätze zur Effizienzsteigerung ausarbeiten und umsetzen.