Bewerben
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Gleichstellungsstipendium für BürgerInnen aus Drittstaaten (Non EU, Non EWR, Non CH)

Die FH Kufstein Tirol fördert im Rahmen ihrer Technikoffensive in besonderem Maße die technischen Studiengänge folgender Fachrichtungen:

  • Bachelor: Energiewirtschaft
  • Master: Web Communication & Information Systems
  • Master: Data Science & Intelligent Analytics

Zur Unterstützung von Studierenden aus Drittstaaten (Non EU) gewährt die FH Kufstein Tirol jedem betroffenen Studierenden ein Sonderstipendium für die gesamte Studiendauer, das den Studienbeitrag auf den Betrag von Euro 363,36 pro Semester beschränkt. Damit fördert die FH Kufstein Tirol in erheblichem Ausmaß Studierende aus Drittstaaten und trägt dadurch zur nachhaltigen Verbesserung des Fachkräftemangels der Wirtschaft in technischen Bereichen bei.

Eine separate Antragstellung des Studierenden ist nicht erforderlich, die Stipendienausschüttung wird automatisiert im Rahmen des Bewerbungsverfahrens abgewickelt.

Für BewerberInnen aus Drittstaaten ist im Rahmen ihrer Onlinebewerbung eine Anzahlung auf den Studienbeitrag in Höhe von € 100,- zu begleichen. Dies trifft auch für BewerberInnen im Rahmen des Gleichstellungsstipendiums zu. Details: www.fh-kufstein.ac.at/drittstaaten

News der FH Kufstein

11. Expertentalk der Tiroler Versicherungsagenten

Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer und Prof. (FH) DDr. Mario Situm der FH Kufstein Tirol hielten am 21. November 2019 den Hauptvortrag zum Rahmenthema „Digitale Transformation: Chancen und Möglichkeiten durch den Einsatz digitaler Instrumente im Agenturalltag“.

Mehr erfahren
Leistung zahlt sich aus und wird belohnt: FH Kufstein Tirol schüttet 96.002,28 € an Studierende aus

Die Fachhochschule Kufstein Tirol hat 69 Studierenden ein Leistungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung verliehen.

Mehr erfahren
Exkursion zur HILTI AG nach Liechtenstein

Studierende des Bachelorstudiengangs Unternehmensführung der FH Kufstein Tirol besuchten die HILTI AG, Liechtenstein. Ziel der Exkursion war hinter die Kulissen des weltweit tätigen Konzerns zu blicken, der nach wie vor als Familienunternehmen geführt wird.

Mehr erfahren