Leben
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Krankenversicherung

Alle Studierenden der Fachhochschule Kufstein müssen eine Krankenversicherung haben, die eventuelle Behandlungskosten abdeckt. Österreichische Studierende sind automatisch bei ihren Eltern mitversichert (bis zum 26. Lebensjahr) oder müssen sich selbst versichern (s.u.).

Die freiwillige Krankenversicherung kommt für Studierende in Frage, die in keiner gesetzlichen Krankenversicherung in Österreich oder in einem EU-Staat pflichtversichert sind und ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben.

Studierende und GastforscherInnen aus EU/EWR-Staaten, welche im Heimatland über eine aufrechte staatliche Krankenversicherung verfügen, benötigen das von ihrem dortigen Krankenversicherungsträger ausgestellte Formular E 111 (für kurzfristige Aufenthalte), E 128 (für längerfristige Aufenthalte) oder eine SV-Chipkarte (e-card). Das Formular muss bei der zuständigen österreichischen Krankenversicherung (Gebietskrankenkasse) gegen Krankenscheine ("Krankenkassenschecks") getauscht werden.

Die Studierenden müssen einen Antrag bei jenem Krankenversicherungsträger einbringen, in dessen Sprengel sich der gewöhnliche Aufenthalt (dieser muss nicht mit dem Hauptwohnsitz ident sein) befindet.

Für eine Selbstversicherung in Österreich wenden sie sich bitte an die TGKK (Tiroler Gebietskrankenkasse). Die Beitragshöhe wird jährlich angepasst. Für den Versicherungsantrag brauchen sie eine Inskriptionsbestätigung und den Meldezettel. Bitten wenden sie sich für eine ‚Freiwillige Selbstversicherung für Studenten’ an:

Tiroler Gebietskrankenkasse
Kronthalerstraße 4
A-6330 Kufstein

Telefon: +43 (0)59160 3712
Telefax: +43 (0)59160 53700
E-Mail: aussenstelle.kufsteintgkk.sozvers.at

News der FH Kufstein

Grenzübergreifende Online-Marketing Fortbildungen

Zwei von der INTERREG geförderte Workshops vermittelten Interessentinnen und Interessenten Online-Marketingwissen an der Technischen Hochschule Rosenheim und der FH Kufstein Tirol.

Mehr erfahren
Interaktiver Austausch zwischen FH Kufstein Tirol und der Ostfalia Hochschule

Die beiden Hochschulen Ostfalia und die FH Kufstein Tirol ermöglichen einen internationalen Austausch für Studierende der gleichen Fachrichtung und erweitern das Blickfeld hinsichtlich späterer Berufsfindung.

Mehr erfahren
INNoCamp Finale 2019: Querdenker präsentierten innovative Konzepte

Innerhalb von nur zehn Tagen entwickelten Studierende der FH Kufstein Tirol beim dritten INNoCamp der Innovationsplattform i.ku mit Kreativität, innovativem Denken und Ehrgeiz die besten Lösungen für die Herausforderungen von regionalen Unternehmenspartnern.

Mehr erfahren