Internationales WEB

06.05.2018 |
Praxisprojekte
Ein niederländischer Hersteller für PKW Stoßdämpfer hat die FHs Rotterdam und Kufstein beauftragt, die bestehende Softwareapplikation zur Lagerverwaltung mit neueren Technologien (HTML, CSS, JavaScript) zu erneuern und auszubauen.

Stefan Huber und der Jahrgang WEB.vzB.16, Sommersemester 2018
Kooperationspartner: Hochschule Rotterdam, Rotterdam

Derzeit wird eine Desktopapplikation verwendet, um die sogenannten Picker Aufträgen zuzuordnen. Im Projekt wurde das Frontend der Desktopapplikation modernisiert und benutzerfreundlicher gemacht. Die Projektgruppe aus Kufstein spezialisierte sich dabei auf das Programmieren der Anwendung und der Benutzeroberfläche. Die Studierenden aus Rotterdam fokussierte sich auf die Erhebung und Dokumentation der Anforderungen und auf die Kommunikation mit dem Unternehmen.