News
Jetzt
Bewerben

FH Kufstein Tirol unter Österreichs besten Arbeitgebern

Foto des FH Gebäudes
Große Bestätigung für die Personalpolitik: FH Kufstein Tirol unter den 15 besten Arbeitgebern im Hochschulbereich
01.03.2017 | In einer Kooperation haben das Wirtschaftsmagazin trend, Statista, kununu und Xing die 300 besten Arbeitgeber Österreichs ermittelt – die Kufsteiner FH konnte eine Top-Platzierung erreichen.

Von insgesamt 70 österreichischen Hochschulen – Quersumme über alle Universitäten,  Privatuniversitäten, Pädagogischen Hochschulen und Fachhochschulen – kommt die FH Kufstein Tirol auf Platz 15 der besten Arbeitgeber Österreichs in der Branche „Bildung und Forschung“.

Das Wirtschaftsmagazin trend hat in Kooperation mit dem Hamburger Statistikunternehmen Statista und der Bewertungsplattform kununu 70.000 Beurteilungen einer anonymen Onlinebefragung zu über 1000 österreichischen Arbeitgebern ausgewertet. Als Ergebnis wurde eine Liste der 300 „Top Arbeitgeber 2017 Österreich“ veröffentlicht.

FH Kufstein Tirol als Hochschul-Arbeitgeber auf Platz 15

„Wir freuen uns sehr, dass wir einer der Top-Arbeitgeber Österreichs sind und sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter offensichtlich wohl bei uns fühlen“, erklärt der Geschäftsführer der FH Kufstein Tirol, Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch. „Das bestätigt uns in unserer bisherigen Personalarbeit und gibt uns den Ansporn weiterzumachen und langfristig in der Liste noch ein bisschen nach vorne zu rücken“, so Madritsch.

Die Kufsteiner FH ermöglicht ihren Angestellten flexible Arbeitszeiten und Home Office-Modelle. „Wir nehmen Rücksicht auf die persönlichen Umstände unserer Angestellten, um ihnen das Arbeiten bei uns so angenehm, wie möglich zu machen“, sagt die Leiterin des Personalmanagements an der FH Kufstein Tirol, Gabriele Schädl. Die Kufsteiner Fachhochschule setzt sich auch für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ihrer MitarbeiterInnen ein, dafür ist sie mit dem Zertifikat hochschuleundfamilie ausgezeichnet worden. „Bei uns ist man keine Nummer – wir nehmen unsere MitarbeiterInnen individuell als Menschen wahr und gehen mit Einfühlungsvermögen auf sie zu“, so Schädl.

Auswertung einer umfangreichen Befragung von ArbeitnehmerInnen

In die Bewertung wurden Unternehmen aufgenommen, die wenigstens 200 MitarbeiterInnen in Österreich beschäftigen und sich in eine der 20 vorab definierten Branchen einordnen lassen. 7600 zufällig ausgewählte ArbeitnehmerInnen haben angegeben, wie sehr sie ihren Arbeitgeber weiterempfehlen würden.

Außerdem hatten über 100.000 Mitglieder des beruflichen Netzwerks Xing, die in einem der vorab identifizierten Unternehmen arbeiten sowie die kununu-Community und die trend-Leserschaft die Möglichkeit, an der Befragung teilzunehmen. Über 7500 Bewertungen der Plattform kununu.com sind zusätzlich in die Bewertung mit eingeflossen. Die Befragten hatten zudem die Gelegenheit, auch ihnen bekannte andere Arbeitgeber der gleichen Branche zu beurteilen, um das Ergebnis zu ergänzen.

Zurück zur Übersicht

Navigation

News der FH Kufstein

Studie erarbeitet Grundlagen für die Integration von Flüchtlingen in bayerischen Fußballvereinen

Der Bayerische Fußball-Verband e. V. hat die FH Kufstein Tirol beauftragt, die Arbeit bayerischer Fußballvereine mit Flüchtlingen zu untersuchen. Das Ergebnis: Beide Seiten profitieren davon. Jetzt sollen Broschüren Vereine und Flüchtlinge zusammenbringen.

Mehr erfahren
Augen auf und rein in die digitale Welt – Tagung zeigt Potential erweiterter und virtueller Realität

Vom Problem konkurrenzfähig zu bleiben, vom Arbeiten „hands-free“ und einem virtuellen Museumsrundgang – die AR / VR Tagung an der FH Kufstein Tirol beleuchtet die Herausforderung und den Nutzen von Datenbrillen aus verschiedensten Blickwinkeln.

Mehr erfahren
Drehleiterfahrzeuge optimal platzieren mit dem Advanced Location Finder

Im Zuge des FM & REM Kamingespräches der Facility & Real Estate Management Studiengänge wurde der Advanced Location Finder (ALF) vorgestellt. Er hilft beispielsweise Feuerwehren bei der Wahl des Aufstellorts des Drehleiterfahrzeugs.

Mehr erfahren