Prof. (FH) Claudia Stura und Prof. (FH) Torsten Wojciechowski vom Studiengang Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein Tirol
Prof. (FH) Claudia Stura und Prof. (FH) Torsten Wojciechowski vom Studiengang Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein Tirol

Vermittlung digitaler Kompetenzen in der Gesundheitsbranche

20.12.2018 |
Forschung
Claudia Stura und Torsten Wojciechowski vom Studiengang Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement haben beim Kick-off Meeting des Life & Health Science Clusters Tirol ihr Poster zur digitalen Transformation des Gesundheitswesens präsentiert.

Als Initiative aller Tiroler Hochschulen zur Koordination der Forschung in Lebens- und Gesundheitswissenschaften ist der Life & Health Science Cluster Tirol die zentrale Anlaufstelle in diesem Bereich. Die Plattform vernetzt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und bietet zentrale und öffentliche Information. Prof. (FH) Claudia Stura und Prof. (FH) Torsten Wojciechowski vom Studiengang Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein Tirol sind Mitglied im Subcluster Geistes-, Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften.

Qualitätsverbesserung der Gesundheitsbrache

Beim Kick-off Meeting am 3. und 4. Dezember 2018 in Innsbruck haben Stura und Wojciechowski ihr Poster mit dem Titel „Training Blueprint for the Digital Transformation of Health and Care” präsentiert. Das Gesundheitssystem, so ihre Ausgansthese, schöpft das vorhandene Potential digitaler Technologien noch nicht aus. Beschäftigte, Patienten und Klienten können daher die Chancen eines einfacheren Zugangs und höherer Qualität des Gesundheitsangebots nicht im vollen Ausmaß nutzen.

Analyse bestehender Trends und Soft Skills

In einer von der Europäischen Union im Rahmen des Programms Erasmus+ geförderten Studie wollen die beiden Forscher gemeinsam mit sieben Partnern aus weiteren Mitgliedsländern der Europäischen Union digitale und soziale Kompetenzen von Gesundheitsfachkräften verbessern und die Nutzung der digitalen Technologie im Gesundheitssektor fördern. Von den Ergebnissen erhofft sich das Forscherteam Erkenntnisse über digitale Trends im Gesundheitswesen und eine Wissensbasis über aktuelle erfolgreiche Praktiken bei neuen Gesundheitstechnologien und Trainingsmethoden. Als weiteres Ziel soll eine Übersicht über aktuelle Soft Skills im digitalen Umfeld der Gesundheitsbranche entstehen.

Vorträge zu Health Technologies

Außerdem moderierte Prof. (FH) Torsten Wojciechowski die Vorträge zum Querschnittsthema Health Technologies von Prof. Daniel Baumgarten von der UMIT – Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH und Prof. Reto Bale von der Medizinischen Universität Innsbruck.