Die Hauptvortragenden Prof. (FH) DDr. Mario Situm und Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer mit Dr. Karolina Holaus (Gremialgeschäftsführerin) und Mag. Edgar Gius (Gremialobmann) (v.l.n.r)
© Die Fotografen
Die Hauptvortragenden Prof. (FH) DDr. Mario Situm und Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer mit Dr. Karolina Holaus (Gremialgeschäftsführerin) und Mag. Edgar Gius (Gremialobmann) (v.l.n.r)

11. Expertentalk der Tiroler Versicherungsagenten

13.12.2019 |
Allgemein
Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer und Prof. (FH) DDr. Mario Situm der FH Kufstein Tirol hielten am 21. November 2019 den Hauptvortrag zum Rahmenthema „Digitale Transformation: Chancen und Möglichkeiten durch den Einsatz digitaler Instrumente im Agenturalltag“.

Expertenthema

Was bedeutet eigentlich das Schlagwort Digitalisierung, welche Veränderungen entstehen dadurch und inwiefern wird das Auswirkungen auf die Versicherungslandschaft haben? Zu dieser Fragestellung lud die Veranstaltung der Sparte Handel der Wirtschaftskammer Tirol ein. Antworten auf diese und viele weiteren Fragen gaben Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer und Prof. (FH) DDr. Mario Situm in ihrem ExpertInnentalk. Sie beleuchteten dabei sowohl die interne als auch die externe Perspektive der Digitalisierung im Alltag.

Perspektivenwechsel

Im Rahmen der internen Perspektive zeigten sie auf, welche digitalen Werkzeuge dabei helfen Prozesse zu optimieren und den Alltag zu erleichtern. Dabei wurden anschaulich sieben Ideen dargestellt, die Zeit für die wichtigen Aufgaben schaffen. Diese dienen dazu in der Vielfalt der Aufgaben den Überblick zu behalten, die Produktivität zu erhöhen und die Prozessqualität sicherzustellen.

In der externen Perspektive wurde die Nutzung von digitalen Kanälen thematisiert, um die unterschiedlichen Zielgruppen bearbeiten zu können. Hierzu stellten sie verschiedene Nutzergruppen vor und verdeutlichten diese mit Hilfe von Beispielen. Aufgezeigt wurde wie Zielgruppen konkret erreicht werden können, welche Inhalte sich für Online-Kampagnen eignen und wie eine gelungene Online-Kommunikation funktioniert.

Digitaler Ausblick

Der Vortrag war geprägt von interaktiven Elementen, bei denen die TeilnehmerInnen animiert wurden mit Hilfe ihrer Smartphones an Umfragen teilzunehmen, die in Echtzeit ausgewertet wurden. Das Ergebnis zeigte, dass in etwa 94 % der Teilnehmenden angaben, sich selbst als Einsteiger bzw. Könner der Digitalisierung zu sehen. Lediglich 6 % stuften sich als Profis bzw. ExpertInnen ein. Es gibt demnach noch ausreichend Potenzial zur Steigerung der Effizienz, was eine zukünftige strategische Agenda der Versicherungsagenten sein wird.
Die FH Kufstein Tirol befasst sich mit den Herausforderungen digitaler Transformation schon seit geraumer Zeit – Impulse und Anreize hierzu können der Hochschulseite www.fh-kufstein.ac.at entnommen werden.