Die dritte Auflage der Pop-Up Konzerte war ein voller Erfolg.
FH Kufstein Tirol
Die dritte Auflage der Pop-Up Konzerte war ein voller Erfolg.

Erfolgreiche Pop-Up Konzerte der Alten Musik gehen zu Ende

05.10.2021 | Praxisprojekte
Alte Musik bekannter machen – dieses Ziel verfolgten auch die diesjährigen Pop-Up Altstadtkonzerte der Alten Musik. Organisiert wurden sie von sechs Studierenden der FH Kufstein Tirol in Kooperation mit Innsbruck Tourismus.

Bereits zum dritten Mal entstanden aus dieser Zusammenarbeit die Konzerte der Alten Musik. Diesjährig fanden diese an je vier Freitagen im Juli und September um 11 Uhr in der Innsbrucker Altstadt statt. An verschiedenen, frei zugänglichen, Orten konnten Einheimische und Tourist:innen der Alten Musik lauschen – und das bei freiem Eintritt. Bei (fast) jedem der Konzerte spielte eine andere Gruppe, von den bekannten Haller Stadtpfeifern über den vielköpfigen Chor des vokalensemble NovoCanto bis hin zu den drei jungen Flötistinnen des wood&soul Ensemble.

Sie alle gaben einen Einblick in die sogenannte Alte Musik; verschiedene europäische Musikstile des 16. und 17. Jahrhunderts. Ziel der Konzerte war es, den Besucher:innen dieses Musikgenre näher zu bringen, ihnen Einblicke in die vielfältigen Werke zu ermöglichen als auch die Alte Musik in Innsbruck neu aufleben zu lassen. Organisiert wurden die acht Konzerte von sechs Studierenden des Masterstudiengangs Sports, Culture & Event Management der FH Kufstein Tirol in Kooperation mit Innsbruck Tourismus.

Positive Resonanz von allen Seiten

Die Konzerte trafen sowohl auf Seiten der Künstlerinnen und Künstler als auch bei den Besucher:innen auf durchweg positive Resonanz. So kamen im Laufe der Wochen immer wieder bekannte Gesichter, die sich über das vielfältige Angebot in der historischen Altstadt erfreuten. Der Besucher Winfried Bodner lobte beispielsweise beim Konzert des vokalensemble NovoCanto: „Die „Kombination dieser Alten Musik […] mit diesen alten Gemäuern“. Und auch Patricia Monika Klemm war von der Veranstaltung begeistert: „Es war eine wahre Freude. Wunderbar viele Leute da, schönes Ambiente, tolle Musik.“

Auch auf Seiten der Künstler:innen war die Begeisterung, endlich wieder vor Publikum musizieren zu können, groß. Dies betonte Hannes Buchegger beim Konzert des Innsbrucker Bläserensembles: „Wir freuen uns über jeden Ton, den wir endlich wieder vor Publikum spielen dürfen.“

Trotz einiger kurzfristiger Änderungen aufgrund der Baustelle in der Innsbrucker Altstadt und den immer wieder neuen Corona-Auflagen waren die Konzerte – auch durch das durchweg gute Wetter – ein voller Erfolg. Je nach Veranstaltung kamen bis zu 100 Besucher:innen in den Genuss der Alten Musik; und die Bitten um eine Wiederholung im nächsten Jahr waren zahlreich.

Link