Hohe Wahlbeteiligung bei den ÖH-Wahlen 2019 an der FH Kufstein Tirol
FH Kufstein Tirol
Hohe Wahlbeteiligung bei den ÖH-Wahlen 2019 an der FH Kufstein Tirol

Österreichweite ÖH-Wahlen 2019

07.06.2019 |
Allgemein
Mit der höchsten Wahlbeteiligung seit der Gründung der FH Kufstein Tirol trugen die Kufsteiner Studentinnen und Studenten maßgeblich zu einer guten Teilnahme an der österreichweiten ÖH-Wahl bei.

Alle zwei Jahre werden die Ebenen der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) von den Studierenden neu gewählt. Bei der ÖH-Wahl entscheiden die Studierenden auf demokratischem Weg, von wem sie in den nächsten zwei Jahren in der HochschülerInnenschaft vertreten werden. Bundesweit konnten Studentinnen und Studenten Ende Mai ihre Stimme abgeben. Am 24.05.2019 sowie am 28.05.2019 und 29.05.2019 fanden die ÖH-Wahlen an der FH Kufstein Tirol statt. Insgesamt 1.802 Wahlberechtigte hatten die Möglichkeit, die Bundesvertretung, Hochschulvertretung und Studienvertretung zu wählen. Die österreichweite Wahlbeteiligung stieg im Vergleich zu den letzten Wahlen 2017 um 1,3 Prozentpunkte auf 25,8 Prozent an. Erfreulicherweise konnte an der FH Kufstein Tirol mit knapp 27 % die höchste Wahlbeteiligung seit der Gründung der Fachhochschule verzeichnet werden. Insgesamt gaben 481 Kufsteiner Studentinnen und Studenten ihre Stimmen ab, davon waren 463 (96,26 %) Stimmen gültig und 18 (3,74 %) ungültig.

Die Hochschulleitung gratuliert den neu gewählten Mitgliedern der Hochschulvertretung und der Studienvertretung an der FH Kufstein Tirol und lobt die vielfältigen Werbeaktionen des ehemaligen Vorsitzteams, die dazu beigetragen haben, die Wahlbeteiligung so deutlich zu erhöhen. Außerdem bedankt sich die Hochschulleitung beim Team der Unabhängigen Fachschaftsliste (FSL FH Kufstein Tirol) für die gute Zusammenarbeit in den letzten beiden Jahren. „Ich freue mich weiterhin auf gute Zusammenarbeit mit der neu gewählten Hochschulvertretung“, zeigt sich Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch optimistisch.

Ergebnisse der ÖH-Wahlen

Die Wahlsieger der ÖH-Bundesvertretungswahl sind die drei größten Fraktionen: Die AG konnte ihren ersten Platz mit 27 % verteidigen, Gras gewann mit sieben Prozentpunkten auf insgesamt 23% und vier zusätzlichen Mandaten in der Bundesvertretung deutlich dazu. Auch die VSStÖ konnte ein Plus von 1,9 Prozent verzeichnen und erreichte final 22%, was sich in einem zusätzlichen Mandat niederschlagen wird. Auf Bundesvertretungsebene ist die Kufsteiner FSL über die Flö (Unabhängige Fachschaftsliste Österreichs), zu der sich die FSL zugehörig fühlt, mit fünf Mandaten vertreten.