Ing. Mag. (FH) Markus Bucher

Absolvent Jg. 2009 und Angestellter, Plansee Gruppe, Breitenwang/Tirol

Das Studium ermöglicht es mir, berufliche Fragestellungen aus neuen Perspektiven zu betrachten und über meinen bisherigen Tellerrand hinauszublicken.
  • Warum haben Sie sich für den Master-Studiengang ERP-Systeme & Geschäftsprozessmanagement entschieden? Was macht ihn für Sie besonders?
    Ich habe mich für diesen Studiengang entschieden, da ich bei meiner Arbeit als ERP Consultant festgestellt habe wie enorm wichtig es ist, die Prozesse, die in einem ERP System abgebildet werden zu verstehen und beschreiben zu können. Als Mitarbeiter eines großen Industrieunternehmens gehört die ständige Verbesserung der Prozesse als auch die Optimierung des ERP Systems zu meinen täglichen Aufgaben.

     Eine praxisnahe und vielfältige Ausbildung zusammen mit kompetenten Lektoren und interessanten Projekten machen diesen Studiengang für mich zu etwas Besonderem.

  • Welche Lehrveranstaltungen haben Sie bisher besucht und was haben Sie dabei gelernt?
    Veranstaltungen wie Konfliktmanagement und Verhandlungstechniken runden das Ausbildungspaket dieses Studienganges ab und sorgen auch für eine soziale Weiterentwicklung der Studierenden. Das Studium ermöglicht es mir, berufliche Fragestellungen aus neuen Perspektiven zu betrachten und über meinen bisherigen Tellerrand hinauszublicken.
  • Haben Sie bereits an einem Projekt mitgearbeitet? Worum ging es dabei? Was haben Sie dazu beigetragen?
    Wir hatten während des Studiums bereits die Möglichkeit an interessanten Projekten mit der Firma EGGER und der Firma HELIUM V zu arbeiten. Das Projekt mit der Firma EGGER befasste sich mit Prozessmanagement und IT-Compliance. Die Firma Helium V gab uns den Auftrag ihr ERP System zu evaluieren. Ich hatte die Möglichkeit als stellvertretender Projektleiter und normales Teammitglied zu arbeiten und konnte somit Erfahrungen in beiden Bereichen sammeln.

     Ich konnte bei beiden Projekten sehr viel aus meiner beruflichen Erfahrung als ERP Consultant einbringen. Auch bei meinen beruflichen Projekten erwies sich das neu erworbene Wissen durchwegs als nützlich und ich konnte mich oft einbringen.

  • Inwieweit ist es Ihrer Meinung nach möglich, Job, Studium und Privatleben zu vereinbaren?
    Rückblickend betrachtet habe ich während der vergangen zwei Jahre viele interessante Sachen erlebt, neue Freunde gewonnen und ich möchte diese Zeit nicht missen.
  • Welche Karrierechancen erwarten Sie sich durch Ihr Master-Studium?
    Die IT-Branche unterliegt einem stetigen Wandel und wer es hier zu etwas bringen will, muss sich ebenso stetig weiterbilden. Niemand weiß was die Zukunft bringt, aber ich fühle mich gut gerüstet und bin froh, dass ich diesen Schritt gewagt habe.