FH-Rektor Prof. (FH) PD Dr. Mario Döller; Prof. (FH) Dr. Georg Konrad, Studiengangsleiter Europäische Energiewirtschaft; Mag. Peter Rabl, Matthias Maier und Mag. Silvia Jauk, MA, von der AHS Bruck an der Mur; Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch, Geschäftsführer der FH Kufstein Tirol
FH-Rektor Prof. (FH) PD Dr. Mario Döller; Prof. (FH) Dr. Georg Konrad, Studiengangsleiter Europäische Energiewirtschaft; Mag. Peter Rabl, Matthias Maier und Mag. Silvia Jauk, MA, von der AHS Bruck an der Mur; Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch, Geschäftsführer der FH Kufstein Tirol

VWA Energy Award 2017 der FH Kufstein Tirol und 500€ Preisgeld gehen an Schüler aus Bruck an der Mur

15.05.2017 |
Allgemein
Matthias Maier von der AHS Bruck an der Mur hat in seiner qualitativ hochwertigen Vorwissenschaftlichen Arbeit ausführlich das Thema Wasserstoff als Energiespeicher ausführlich behandelt. Die Kufsteiner FH hat ihn dafür am 15.05.2017 ausgezeichnet.

In seiner Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) bearbeitet Matthias Maier von der AHS Bruck an der Mur das Thema „Wasserstoff als zukünftiges Energiespeichermedium“. Von der Elektrolyse über die Speicherung bis zur Anwendung beschreibt er alle Bereiche, die in der Wasserstoffwirtschaft relevant sind. „Ich freue mich, diese qualitativ hochwertige Arbeit mit dem VWA Energy Award 2017 der FH Kufstein Tirol auszeichnen zu dürfen“, erklärt Prof. (FH) Dr. Georg Konrad, Studiengangsleiter Europäische Energiewirtschaft.

Auszeichnung und Preisverleihung in Kufstein

Am 15.05.2017 hat Matthias Maier in Begleitung seines Betreuungslehrers Mag. Peter Rabl und seines Klassenvorstands Mag. Silvia Jauk, MA, die Auszeichnung in Kufstein entgegengenommen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen überreichte Studiengangsleiter Prof. (FH) Dr. Georg Konrad Herrn Maier in Anwesenheit von Geschäftsführer Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch und FH-Rektor Prof. (FH) PD Dr. Mario Döller eine Urkunde zur Auszeichnung der VWA. „Die Nutzung von Wasserstoff liegt mir am Herzen, weil es eine nachhaltige Lösung ist, die in Zukunft sehr wichtig werden wird. Ich freue mich, dass der Studiengang Europäische Energiewirtschaft der FH Kufstein Tirol meine Arbeit belohnt“, so Matthias Maier.

Fortsetzung des VWA Awards für kommendes Schuljahr geplant

Der Studiengang Europäische Energiewirtschaft der Fachhochschule Kufstein Tirol hatte für das Schuljahr 2016/2017 einen Wettbewerb für vorwissenschaftliche Arbeiten an österreichischen Schulen ausgeschrieben. Die FH hat ein Preisgeld von 500,- € für die beste VWA, die sich mit einem energiewirtschaftlichen Thema beschäftigt, ausgelobt. „Mit dem Wettbewerb haben wir auf die Energiewirtschaft als wichtiges Thema hingewiesen, das sowohl in der Technik, in der Wirtschaft aber auch gesellschaftspolitisch relevant ist. Wir waren aber auch gespannt darauf, was sich die Schüler dazu für Gedanken machen. Die ausgezeichnete Arbeit leistet hier einen wertvollen Beitrag“, freut sich der Geschäftsführer der FH, Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch.

Um am VWA Energy Award 2017 teilzunehmen, konnten alle Schülerinnen und Schüler bis zum 10.04.2017 ihre Vorwissenschaftlichen Arbeiten einreichen, die sie im Schuljahr 2016/2017 an einer österreichischen Schule zu einem Thema aus der Energiewirtschaft geschrieben haben. Die Bewertung erfolgte unabhängig von der Beurteilung durch die Lehrerinnen und Lehrer der jeweiligen Schule. Eine Fortsetzung des Awards im kommenden Schuljahr ist geplant.