Young Scientist Energy Award 2020
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Young Scientist Energy Award 2020

Der Studiengang Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement der FH Kufstein Tirol schreibt im Schuljahr 2019/2020  den Young Scientist Energy Award (YSEA) für vorwissenschaftliche Arbeiten (VWA) und Seminararbeiten an weiterbildenden Schulen aus. Die Arbeiten sollten sich um die Themengebiete Energie, Nachhaltigkeit und Umwelt drehen.

Das Preisgeld in Höhe von Euro 250 wird für die besten Arbeiten in den folgenden Kategorien vergeben:

  • Technik
  • Ökonomie
  • Ökologie

Reichen Sie Ihre vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) oder Seminararbeit jetzt ein. Wir freuen uns auf Ihre Einreichungen zu nachhaltige und energiewirtschaftlichen Themen. Die Einreichfrist für vorwissenschaftliche Arbeiten/Seminararbeiten, die im Schuljahr 2019/2020 abgeschlossen wurden, ist der 28.04.2020.

Partnerschulen des Young Scientist Energie Awards

  • AHS Bruck an der Mur, Österreich
  • Auersperg-Gymnasium Passau Freudenhain, Deutschland
  • Berufliche Oberschule Amberg, Deutschland
  • Bundesgymnasium Bregenz Gallusstraße, Österreich
  • Bundesgymnasium/Bundesrealgymnasium Stockerau, Österreich
  • Bundesrealgymnasium Keplerstraße Graz, Österreich
  • Bundesrealgymnasium Steyr, Michaelerplatz, Österreich
  • Bundesrealgymnasium Amstetten, Österreich
  • Erasmus Grasser Gymnasium, München, Deutschland
  • Fachoberschule Triesdorf, Deutschland
  • Gymnasium Maria Regina, Wien, Österreich
  • Gymnasium St. Ursula, Wien, Österreich
  • Höhere Bundeslehranstalt für Landwirtschaft Ursprung, Österreich
  • Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe Kufstein, Österreich
  • Höhere technische Bundeslehranstalt Jenbach, Österreich
  • Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt Graz-Gösting, Österreich

Young Scientist Energy Award 2019

Informationen zum Young Scientist Energy Award 2019 sowie die Liste der PreisträgerInnen können hier abgerufen werden.

Young Scientist Energy Award 2018

Der Preis geht an Katja Stockinger, die im Rahmen des Wissenschaftsseminars "Energiewirtschaft in Niederbayern" eine herausragende Arbeit verfasst hat. Unter dem Titel "Geplantes Pumpspeicherkraftwerk in Riedl" untersucht Katja Stockinger in ihrer Seminararbeit viele Aspekte, die sie kritisch bewertet. Stockinger überzeugt in ihrer Arbeit mit Grundwissen zu energiewirtschaftlichen Zusammenhängen. Sie stellt die spezifischen Aspekte des Projekts Pumpspeicherkraftwerk Riedl dar und setzt diese in Beziehung zu Stellungnahmen relevanter Interessensvertretungen und einer Studie der Universität Passau. Daraus leitet sie eigenständig einen eigenen Standpunkt ab, den sie mit Quellen belegt.

„Wir dürfen heuer eine Arbeit mit dem Young Scientist Award auszeichnen, die technische, ökologische und wirtschaftliche Aspekte zusammenführt und bewertet“, zeigt sich Prof. (FH) Dr. Wolfgang Woyke, Studiengangsleiter Energiewirtschaft, erfreut.

NEU: Special Young Scientist Energy Award 2018

Speziell für praxisorientierte höhere Lehranstalten lobt die FH Kufstein Tirol jetzt einen zusätzlichen Preis aus. 

Die Gewinnerin des Special Young Scientist Energy Award 2018 ist Elisabeth Kuster, die mit ihrer Arbeit „Heizungstechnik, Grundlagen und Planung einer Nahwärmeanlage“ die Jury beeindruckt hat. Die Arbeit zeichnet sich dadurch aus, dass sie alle Schritte einer Projektentwicklung umfasst und mit wissenschaftlichen Methoden begründet. Dabei liegt ein konkretes Anlagenbeispiel zugrunde, das für einen intensiven Praxisbezug sorgt. Die Arbeit ist sorgfältig und nachvollziehbar dokumentiert.

„Mit dem Wettbewerb weisen wir auf die Bedeutung der Energiewirtschaft hin. Sie ist sowohl in der Technik als auch in der Wirtschaft und gesellschaftspolitisch relevant. Wir sind immer wieder gespannt darauf, was sich die Schülerinnen und Schüler für Gedanken machen“, erklärt der Geschäftsführer der Kufsteiner Fachhochschule, Prof. (FH) Dr. Thomas Madritsch.

Zur Veröffentlichung

Young Scientist Energy Award 2017

Der Gewinner des Young Scientist Energy Awards 2017 der FH Kufstein Tirol war Matthias Maier! Seine VWA mit dem Titel „Wasserstoff als zukünftiges Energiespeichermedium“ an der AHS Bruck an der Mur geschrieben.
Zur Veröffentlichung