Energiewirtschaft VZ
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Energieeffiziente Gebäude

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

AnfängerInnen

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die AbsolventInnen sind in der Lage, die wichtigsten Aspekte einer energetischen Gebäudebewertung zu benennen und an Übungsbeispielen anzuwenden. Sie beherrschen Anwendungstools, werten Daten unterschiedlicher Formate aus und bereiten diese mithilfe von Grafiksoftware auf.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Keine

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen, mit Grundbegriffen der Meteorologie und der Bauphysik umzugehen. Basierend auf den Methoden der Bau- und Werkstofflehre wird die Energieeffizienz und die Isolierung der Gebäudehülle klassifiziert. Daraus erschließt sich die Systematik des Energieausweises. Die praktische Umsetzung dieser Lehrinhalte und der Umgang mit verschiedenen Datenformaten wird in Übungen mit Tabellenkalkulation und Grafiksoftware erprobt.

empfohlene Fachliteratur

Pistohl W.; Scheuerer F.; Rechenauer C.: Handbuch der Gebäudetechnik: Band 2: Heizung/Lüftung/Beleuchtung/Energiesparen, 9. Auflage , Bundesanzeiger Verlag, 2016
Albers K. J.: Recknagel – Taschenbuch für Heizung + Klimatechnik, 78. Ausgabe 17/18, Deutscher Industrieverlag, 2016

Bewertungsmethoden und -kriterien

Klausur, studienbegleitende Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Integrative Lehrveranstaltung

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

2

Name des/der Vortragenden

N.N.

Studienjahr

1

empfohlene optionale Programmeinheiten

Keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

V.DDM.01

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach

Art der Lehrveranstaltung

ILV

Praktikum/Praktika

Nicht zutreffend