Energiewirtschaft VZ
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Regenerative Stromerzeugung

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Fortgeschritten

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die AbsolventInnen sind in der Lage, aktuelle Technologien und Entwicklungen, das standort- und dargebotsabhängige Verhalten und die Effizienz Erneuerbarer elektrischer Energieerzeugung zu benennen und mit technischen Kennwerten zu beschreiben. Darüber hinaus nutzen sie digitale Methoden in der Auslgegung und Projektierung von Anlagen.
Sie sind in der Lage, die Struktur nationaler und intenationaler Entwicklungspläne für Erneuerbare Energieerzeugung zu erläutern, Fördersysteme für Erneuerbare Energieerzeugung zu klassifizieren und die Anforderungen an die Systemintegration von Erneuerbaren Energien in die allgemeine Energieversorgung zu begründen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Ressourcen Erneuerbarer Energien, Erneuerbare Wärmeerzeugung

Lehrinhalte

Aus dem photoelektrischen Effekt werden die Einflussfaktoren auf die Erzeugungsleistung von PV-Anlagen abgeleitet. Systemkomponenten, Standortfaktoren und Performance Ratio von PV-Anlagen vermitteln die wichtigsten Fakten zur Beschreibung und Abschätzung des Energieertrags von PV-Anlagen. Die Rahmenbedingungen für die Netzintegration von PV-Anlagen werden erläutert und begründet.
Die Funktionsweise verschiedener Wasserkraftturbinen und der Aufbau von Wasser- kraftwerken unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen und Anwendungen werden erläutert und begründet. Dazu gehören auch die für den Betrieb kritischen Effekte wie Druckstoß, Kavitation und Erosion.
Die Einflüsse auf die solarthermische und die geothermische Stromerzeugung in den wichtigsten Auslegungen und Konzepten werden gezeigt und quantitativ abgeschätzt.
Die Prognosen finden ihren Niederschlag in internationalen, europäischen und nationalen Entwicklungsplänen für erneuerbare Energien, die durch technologiespezifische Wirtschaftsförderung unterstützt werden. Die spezifischen technologischen Eigenschaften der erneuerbaren Energien werden in Hinblick auf die Integration in die allgemeine Energieversorgung interpretiert und daraus abgeleitete allgemein gültige Anforderungen der Netzbetreiber begründet.

empfohlene Fachliteratur

Kaltschmitt M.; Streicher W.; Wiese A.: Erneuerbare Energien: Systemtechnik, Wirtschaftlichkeit, Umweltaspekte, 5. Auflage, Springer- Verlag, 2014
Quaschning V.: Regenerative Energiesysteme: Technologie; Berechnung; Simulation, 9. Auflage, Carl Hanser Verlag, 2015
Mertens K.: Photovoltaik: Lehrbuch zu Grundlagen, Technologie und Praxis, 3. Auflage, Hanser Verlag, 2015
Hau E.: Windkraftanlagen, 6. Auflage, Springer Verlag, 2017

Bewertungsmethoden und -kriterien

Klausur, studienbegleitende Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

6

geplante Lehr- und Lernmethoden

Integrative Lehrveranstaltung

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

3

Name des/der Vortragenden

N.N.

Studienjahr

2

empfohlene optionale Programmeinheiten

Keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

V.EEG.03

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach

Art der Lehrveranstaltung

ILV

Praktikum/Praktika

Nicht zutreffend