Europäische Energiewirtschaft VZ
Jetzt
Bewerben

Europäische Energiewirtschaft VZ

Bachelorstudiengang

Profil des Studiengangs

Das Management der Commodities Strom, Gas und Wärme erfordert analytisches Denken und strukturierte Arbeitsmethoden. Innovative Ideen und ein solides technisches Verständnis sind notwendig, um für künftige Herausforderungen gewappnet zu sein. Der Bachelorstudiengang Europäische Energiewirtschaft vermittelt ein sehr breit angelegtes Basiswissen zu Technik, Betriebswirtschaft und Marktstrukturen – immer in Bezug auf die Praxis der Energiewirtschaft. Lehrende aus den unterschiedlichen Zweigen der Branche zeigen den Studierenden alle Facetten der modernen Energiewirtschaft, die mehr denn je hervorragende Chancen für qualifizierte Fachkräfte bietet.

WICHTIGER HINWEIS:

Gleichstellungsstipendium für BürgerInnen aus Drittstaaten (Non EU, Non EWR, Non CH)
Sonderstipendium für BewerberInnen des Bachelorstudiengangs Europäische Energiewirtschaft. 

Highlights

  • Fundiertes technisches und wirtschaftliches Basiswissen mit Ausrichtung auf die Energiewirtschaft
  • Nationale & europäische Märkte, Regularien & Entwicklungsziele
  • Intensive Betreuung durch interne & externe Lehrende 
  • Praxisbezug durch Industrieprojekte, Auslandsaufenthalt & Berufspraktikum
  • Einführung in wissenschaftliche Methoden und Arbeitsweisen

Berufsfelder

  • Energieberatungseinrichtungen, -versorgungsunternehmen
  • Energieintensive Industriebetriebe
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Energieagenturen
  • Energiehandelsgesellschaften, -vertriebsunternehmen
  • Unternehmensberatungen
  • Projektentwicklungsgesellschaften

Studienschwerpunkte

  • 20% Energietechnik
  • 21% Energiewirtschaft
  • 10% Management
  • 17% Internationale Kompetenz
  • 11% Sozialkompetenz
  • 21% Praxistransfer

Energiewirtschaft - Heute & Morgen

Wenn heute in der Energiewirtschaft von Ressourcenknappheit gesprochen wird, dann ist damit nicht nur die Knappheit von Gas oder Öl gemeint. Die Verfügbarkeit qualifizierter Fachkräfte wird immer mehr zum Erfolgsfaktor in der Branche, wenn es um die Entwicklung einer sicheren, klimafreundlichen und vor allem nachhaltigen Energieversorgung geht. Dabei stellt die Kommunikation mit den BürgerInnen, der Mut zur Innovation und das strategisch geschickte Verhalten am Energiemarkt wachsende Anforderungen an die Qualifikation der MitarbeiterInnen in Unternehmen.

Moderne EnergieexpertInnen

Schwerpunkte der ersten beiden Semester sind ingenieur- und betriebswirtschaftliche Grundlagenfächer. Darauf aufbauend werden im dritten und vierten Semester spezifische Eigenschaften energietechnischer Anlagen in Bezug auf ihre Anwendung vermittelt und vertieft. In Praxisprojekten werden Methoden der Projektentwicklung, Projektfinanzierung und Präsentation angewendet. Durch das integrierte Auslandssemester lernen die Studierenden andere Kulturen und deren Sichtweise auf die Energiewirtschaft kennen. Ein mind. 10-wöchiges Berufspraktikum ebnet den Weg ins Berufsleben oder für ein weiterführendes Studium

Hier gehts zu den Praxisprojekten, die bislang vom Studiengang erfolgreich abgewickelt werden konnten

facts

Dauer

6 Semester

Akademischer Grad

Bachelor of Arts in Business (B.A.)

Unterrichtssprache

Deutsch, zumindest 20 % englische Fachlehrveranstaltungen

Auslandssemester

Auslandssemester im 5. Semester

Kosten

€ 363,36 + € 18,70 ÖH-Beitrag pro Semester

Organisationsform

Vollzeit

Studienplätze pro Jahr

30

Niveau der Qualifikation:
Stufe 1, Bachelor

Zugangsvoraussetzungen:
siehe hier.

Imagevideo Europäische Energiewirtschaft