Marketing & Kommunikationsmanagement VZ
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Marketingvertiefung

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

1. Studienzyklus, Bachelor

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

In den Vertiefungslehrveranstaltungen erhalten die Studierenden Wissen zu Spezialthemen.
Die Kombination von besonders tiefgehendem Wissen in einzelnen Bereichen fördert das Verständnis für die Komplexität einer Unternehmensstrategie.
Durch das Spezialwissen wird zudem die Fähigkeit, komplexe Einflüsse nicht nur zu erkennen, sondern auch zu bedenken und in Einklang mit anderen Interessen in die allgemeine Strategieentwicklung einzubeziehen, gefördert.

Vertiefung 1: Marketingkommunikation für NPO und NGO
Die AbsolventInnen kennen die Besonderheiten des Marketings und besonders der Marketingkommunikation für Nonprofit- und Non-Govermental-Organisations. Sie sind in der Lage, eigenständig entsprechende Kommunukationsstrategien zu entwerfen und umzusetzen.

Vertiefung 2: CRM & Relationship Marketing
Die Studierenden verfügen über Kenntnis und Verständnis der Begriffe und Konzepte des Kundenpflegemanagements und sind zu deren innovativen Anwendung auf reale Fragestellungen im Bereich der Unternehmenskommunikation,
im Besonderen des Relationship Marketing und seiner komplexen Einflüsse, befähigt.

Vertiefung 3: Business to Business Marketing
Die Studierenden kennen die Besonderheiten des Marketing zwischen Unternehmen: Geschäftsprozesse, Unternehmensziele & - strukturen verlangen eine Adaption der bisher erlernten Marketingstrategien sowie eine Anpassung der verwendeten Werkzeuge.
Die AbsolventInnen der Vertiefung sind aufgrund der fachlichen Kompetenz in der Lage, eigenständig B2B-Marketingkonzepte zu verfassen und bei der Realisierung zu begleiten.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Marketing Grundlagen und Marketingplanung

Lehrinhalte

Vertiefung
In den Vertiefungslehrveranstaltungen erhalten die Studierenden Wissen zu Spezialthemen.
Die Kombination von besonders tiefgehendem Wissen in einzelnen Bereichen fördert das Verständnis für die Komplexität einer Unternehmensstrategie. Durch das Spezialwissen wird zudem die Fähigkeit, komplexe Einflüsse nicht nur zu erkennen,
sondern auch zu bedenken und in Einklang mit anderen Interessen in die allgemeine Strategieentwicklung einzubeziehen, gefördert.

Vertiefung 1: Marketingkommunikation für NPO und NGO
Die AbsolventInnen kennen die Besonderheiten des Marketings und besonders der Marketingkommunikation für Nonprofit- und Non-Govermental-Organisations. Sie sind in der Lage, eigenständig entsprechende Kommunukationsstrategien zu entwerfen und umzusetzen.

Vertiefung 2: CRM & Relationship Marketing
Die Studierenden verfügen über Kenntnis und Verständnis der Begriffe und Konzepte des Kundenpflegemanagements und sind zu deren innovativen Anwendung auf reale Fragestellungen im Bereich der Unternehmenskommunikation, im Besonderen des
Relationship Marketing und seiner komplexen Einflüsse, befähigt.

Vertiefung 3: Business to Business Marketing
Die Studierenden kennen die Besonderheiten des Marketing zwischen Unternehmen: Geschäftsprozesse, Unternehmensziele & - strukturen verlangen eine Adaption der bisher erlernten Marketingstrategien sowie eine Anpassung der verwendeten Werkzeuge.
Die AbsolventInnen der Vertiefung sind aufgrund der fachlichen Kompetenz in der Lage, eigenständig B2B-Marketingkonzepte zu verfassen und bei der Realisierung zu begleiten

empfohlene Fachliteratur

Vertiefung 1: Marketingkommunikation für NPO und NGO
Kotler, P. (2010): Social Marketing für eine bessere Welt. mi-Wirtschaftsbuch
Riemer, K. (2009): Kommunikation von Non-Profit-Organisationen. Avm Akademische Verlagsgemeinschaft

Vertiefung 2: CRM & Relationship Marketing
Bruhn, M. (2011): Relationship Marketing: Das Management von Kundenbeziehungen. Vahlen
Stadelmann, M. / Wolter, S. / Troesch, M. (2008): Customer Relationship Management. Orell Füssli
Kracklauer, A. / Mills, D. / Seifert, D. (2002): Kooperatives Kundenmanagement. Dr. Th. Gabler Verlag

Vertiefung 3: Business-to-Business Marketing
Godefroid, P. / Pförtsch, W. (2009): Business-to-Business-Marketing. Kiel Friedrich Verlag
Kotler, P. / Pförtsch, W. / Michi, I. (2006): B2B Brand Management. Springer Verlag

Bewertungsmethoden und -kriterien

LV-abschließende Prüfung, Projektarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

4

geplante Lehr- und Lernmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung, Übungen, Projektarbeiten, Gruppenarbeiten, Diskussionen

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

3

Semester-Wochen-Stunden (SWS)

2

Name des/der Vortragenden

Carla Baumer, MBA, MBA,Dr. Manfred Reitsamer, MBA,Dipl.-Ing. Martin Egger

Studienjahr

2. Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

MKTI_V

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzlehrveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend