Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement BB
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Eventinszenierung

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

1. Studienzyklus, Bachelor

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die Studierenden verstehen die Stellung von Events im Marketingmix und das Konzept „Dramaturgie“ und kennen die wichtigsten Modelle der Event-Dramaturgie sowie des Storytelling. Sie erwerben außerdem einen Überblick über klassische als auch neue Formen der Eventsinszenierung (Events 2.0) und die damit verbundenen Kreativitätstechniken und Inszenierungsmöglichkeiten. Die Studierenden können Ideen verstehen und komplexe Zusammenhänge zwischen Marketing und Inszenierung erkennen.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Die Studierenden lernen:

Marketingmix: Rolle von Events im Marketingmix, Kommunikationsziele und Zielgruppe, Checklisten für Marketingevents, Programm-, Zeit- und Kostenplanung

Dramaturgie: Der Begriff der Dramaturgie, die innere Bauform (Fokus auf das Storytelling und dessen Erläuterung aus Sicht der Neurowissenschaften) und äußere Bauform (Dramaturgische Bauformen in Hinblick auf den Spannungsbogen)

Inszenierung: Transmedia Storytelling, Kreativitätstechniken für die Eventinszenierung, praktische Entwicklung einer Inszenierung anhand von Gruppenübungen, Inszenierungsmöglichkeiten des Eventmanagers, Selbstinszenierung der Eventleitung vor Ort

Drehbuch: Neue Formen der Eventinszenierung(z.B. Events 2.0) und deren Entstehung neuer Eventformen, Social Media Marketing als Event-Tool, weitere interaktive Events 2.0 Tools

empfohlene Fachliteratur

Graf, M. & Luppold, S. (2018). Event-Regie: Der spannende Weg vom ersten Konzept zur finalen Show – eine 360-Grad-Betrachtung der Live-Inszenierung. Wiesbaden: Springer Gabler.
Gundlach, A. (2013). Wirkungsvolle Live-Kommunikation: Liebe Deine Helden: Dramaturgie und Inszenierung erfolgreicher Events. Wiesbaden: Springer Gabler.
Knoll, T. (2015). Neue Konzepte für einprägsame Events: Partizipation statt Langeweile - vom Teilnehmer zum Akteur. Wiesbaden: Springer Gabler.
Luppold, S., Merkwitz, R., Rübner, W. & Wintzen, D. (2013). Alles nur Theater!?: Wie Marketing-Profis Events inszenieren (Messe-, Kongress- und Eventmanagement. Sternenfels: Wissenschaft & Praxis.
Miller, C. (2014). Digital Storytelling: A creator's guide to interactive entertainment. 3rd ed. London: Taylor & Francis Ltd.

Bewertungsmethoden und -kriterien

Präsentation, Hausarbeit

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

2.5

geplante Lehr- und Lernmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung, Case Studies, Diskussion, Gruppenarbeiten, Präsentationen

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

5

Name des/der Vortragenden

Mag. (FH) Martin Poley

Studienjahr

3. Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

bb.EVI.1

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Seminar, Diplomandenseminar, Praktkumsbegleitendes Seminar

Art der Lehrveranstaltung

Pflichtfach

Praktikum/Praktika

keine Angabe