Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement VZ
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Nikolaus Kleemann

  • Warum haben Sie sich für den Vollzeit-Bachelor-Studiengang „Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement“ entschieden? Was macht ihn für Sie besonders?
    Die Kombination betriebswirtschaftlicher Grundlagen mit Inhalten aus den Bereichen Sport, Kultur und Events ist für mich persönlich in zweierlei Hinsicht interessant.

     Zum einen ist dieses Paket bislang einzigartig am internationalen Ausbildungsmarkt, zum anderen waren eigene sportliche und kulturelle Interessen ausschlaggebend dafür, nach einer Verknüpfungsmöglichkeit der beiden Disziplinen zu suchen. Diese Chance bot sich in Form des SKVM-Studiengangs an der FH Kufstein.

  • Welche Lehrveranstaltungen haben Sie bisher besucht und was haben Sie dabei gelernt?
    Zahlreiche betriebswirtschaftliche Seminare haben mir grundlegendes Wissen vermittelt, welches auch im Sport-, Kultur- und Veranstaltungsbereich unter Berücksichtigung spezifischer Rahmenbedingungen und Gegebenheiten anwendbar ist.

     Aufbauend auf diesem Basis-Know-how ermöglichten mir die fachspezifischen Lehrveranstaltungen einen umfassenden Einblick in die verschiedensten Themenbereiche von Sport, Kultur und Event zu erhalten. Gerade diese Mischung war nicht nur im Zuge des Berufspraktikums von Nutzen, sondern wird meiner Meinung nach auch im späteren Berufsleben gefragt sein.

  • Haben Sie bereits an einem FH-Projekt mitgearbeitet? Worum ging es dabei? Was haben Sie dazu beigetragen?
    Im Zuge des 4. Semesters habe ich an der Fallstudie „Campus Neu“ mitgearbeitet. Das 5-köpfige Projektteam hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Campus der Fachhochschule Kufstein für die Studenten angenehmer zu gestalten.

    Die FH sollte – neben der Funktion als Ausbildungsstätte – mit einfachsten Mitteln zu einem Ort des Wohlfühlens und der Zusammenkunft für Studenten werden. Wir konnten erreichen, dass in der Aula Sitzgruppen und Pflanzen aufgestellt wurden, was bei den Studenten großen Anklang fand. Auch die PC-Arbeitsplätze wurden umstrukturiert und ein separater Notebook-Bereich eingerichtet.

  • Welche Berufsvorstellungen haben Sie?
    Der Hauptgrund für die Wahl dieses Studiums war, dass ich auch in meinem zukünftigen Berufsleben die Disziplinen Sport, Kultur und Event miteinander verknüpfen möchte. Aufgrund persönlichen Interesses und Engagements möchte ich diese Disziplinen im Tanzsport mittels einer innovativen Unternehmensidee kombinieren.

     Kenntnisse aller drei Fachgebiete sollen mich bei diesem Vorhaben unterstützen, da Tanzsport – wie der Name schon verrät – sowohl sportliche Aspekte beinhaltet, aber auch durch seine kulturellen Wurzeln stark beeinflusst wird. Wettkämpfe, Vereinstreffen oder Tanzabende sind nur einige wenige Beispiele für Veranstaltungen im Tanzsektor.

Zurück zur Übersicht