Digital Marketing BB
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Berufsprofile der AbsolventInnen

AbsolventInnen des Masterstudiengangs Digital Marketing stehen vielfältige berufliche Tätigkeitsfelder offen. Die Einteilung in Branchen wird durch den gewinnbringenden Umstand erschwert, dass die Fachbereiche Marketing, Werbung, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit – vor allem auch onlinebasiert – durch den sozio- technologischen Wandel hin zu einer technologiegestützten Mediengesellschaft für sämtliche Institutionen und Unternehmen verschiedenster Wirtschaftssektoren, vor allem aber im Dienstleistungsbereich, von Nöten und von Nutzen sind. Als Kernbranchen zu nennen sind hier:

  • Freizeit-, Kultur- und Sportbetriebe 
  • Tourismus und 
  • Gastgewerbe 
  • Handel
  • Bildung
  • Medienwirtschaft, 
  • Werbung und Marktkommunikation 
  • Marktforschung und Beratung
  • Informations- und Kommunikationstechnologien 
  • Kreativwirtschaft

Neben diesen Branchen bietet der Arbeitsmarkt zahlreiche weitere Möglichkeiten für AbsolventInnen des Masterstudiengangs Digital Marketing: Da mittlerweile zunehmend KMU unternehmensintern Marketing-, Kommunikations- oder Kreativabteilungen beschäftigen und dort nun vor allem Personen mit Kompetenzen im Online-Bereich kombiniert mit Projektmanagement- und Teamleading-Erfahrung gesucht werden, eröffnen sich für MasterabsolventInnen zahlreiche Chancen auch im aus wirtschaftlicher Sicht kleinteiliger strukturierten Westen Österreichs. Die wachsende Wichtigkeit von interner und externer Unternehmenskommunikation in klassischen aber auch webbasierten Medien für alle Branchen führt dazu, dass die ausgebildeten Marketiers am Ende ihres Studiums in verschiedenste Institutionen und Unternehmenstypen einsteigen können:Großbetriebe – etwa Produktionsunternehmen wie Daimler Chrysler, Dienstleistungsunternehmen wie Google, Einzelhandelsunter- nehmen wie H&M –, suchen ebenso wie regionale KMU, GO und NGO, Agenturen so- wie Interessensvertretungen nach qualifizierten StudienabgängerInnen.
Das Masterstudium Digital Marketing befähigt die AbsolventInnen zu verschiedenen Positionen in unterschiedlichsten Abteilungen und Agenturen – durch die im Sinne einer Managementausbildung erworbene Führungskompetenz können auch leitende Funktionen in Aussicht gestellt werden.

 

Einige der anbei exemplarisch genannten Positionen zählen laut „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ zu jenen Begriffen, zu denen auf gängigen deutschsprachigen Jobportalen die meisten offenen Stellen ausgeschrieben sind:

  • MarketingleiterIn 
  • KommunikationsleiterIn 
  • BrandmanagerIn 
  • WebprojektmanagerIn
  • E-Business ManagerIn
  • Social Media ManagerIn
  • Customer Relationship MangerIn 
  • ProjektmanagerIn an der Schnittstelle der Fachbereiche Marketing/ IT
  • Consultant für Digitalisierung von Unternehmen 
  • App ManagerIn
  • Key-Account-ManagerIn
  • Medien- und KommunikationsberaterIn 
  • MedienentwicklerIn 
  • Medienkompetenz-TrainerIn/BeraterIn 
  • Produktions- und ProjektmanagerIn
  • Digital Unit ManagerIn

Durch die interdisziplinäre und breitgefächerte Managementausbildung auf Masterniveau können die AbsolventInnen Aufgaben in jeglichen Bereichen des klassischen und digitalen Marketings sowie deren Kombination auch in leitender Position- übernehmen, etwa Strategieentwicklung, Budgetierung, Kampagnenplanung, Medienproduktion, und –planung sowie das Controlling inklusive Performance Measurement sämtlicher Marketingaktivitäten im Einklang mit den Businessplänen des Unternehmens bzw. der auftraggebenden Organisation.
Die wirtschaftlich-technische Ausrichtung des vorliegenden Studiengangs sowie die curriculare Verflechtung mit dem technischen Masterpogramm WCIS befähigen die AbsolventInnen, an der heiklen Schnittstelle Geschäftsführung/Unternehmenskommunikation/IT vermitteln und projektleitend zu agieren. Dies ist sowohl im Bereich der externen Unternehmenskommunikation (u.a. Webpräsenzen, Auftritte auf Social Media Plattformen, Online-Werbung, SEM) als auch der internen Unternehmenskommunikation, etwa im Change Management bei Umstellungen des Content Management Systems, von zunehmend fundamentaler Bedeutung.
Durch die intensive Beschäftigung mit den technischen und gestalterischen Möglichkeiten audiovisueller Medien, sowie mit deren Risiken aus Sicht des Konsumentenverhaltens, können AbsolventInnen im Bereich der Crossmedia-Produktion und des Multiscreen-Marketing sowohl strategisch als auch steuernd oder operativ tätig werden.
Durch die Managementausbildung auf Masterniveau können die Studierenden nach Studienabschluss auch Führungspositionen und leitende Funktionen übernehmen.