International Business Studies VZ
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

International Teambuilding and Trans-Cultural Management

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Einführung

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die Studierenden
verstehen, wie Kultur, Menschen, Gruppen, Organisationen und die Gesellschaft beeinflussen;
besitzen ein analytisches und konzeptionelles Verständnis für die eigene Kultur;
sind in der Lage, wichtige Unterschiede zu anderen Kulturen zu erkennen und zu verstehen;
verstehen, wie Kultur unsere Einstellungen und Verhalten beeinflusst;
erkennen, wann und wie kulturelle Unterschiede Geschäftsbeziehungen beeinträchtigen;
erkennen die Bedeutung von Leadership und Teambuilding in einem multikulturellen Umfeld.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Die Lehrveranstaltung International Teambuilding and transcultural Management hat folgende Zielsetzungen und inhaltliche Schwerpunkte:
Zum einen sollen die Studierenden eine Einführung in das internationale Teambuilding erhalten:

Welche Chancen und Herausforderungen birgt ein internationales Team?
Welche Phasen liegen dem Teambuildingprozess zu Grunde? (Bridging, Mapping, Integrating)
Wie können die Kompetenzen der Einzelnen optimal im Team eingesetzt werden? (Kenntnis der eigenen Kompetenzen und kulturellen Präferenzen, Finding Synergies)
Welche Kompetenzen braucht die Person, die das Team leitet?

Inhaltliche Schwerpunkte dieses Teils sind daher: Wie können interkulturelle Kompetenzen und kulturspezifisches Wissen optimal in einem Team eingesetzt werden? Wie setzt man die Kenntnis von Gruppendynamiken, vor allem in internationalen Gruppen, erfolgreich ein? Wie vermittle ich das Wissen, dass kulturell diverse Gruppen bei richtiger Führung effizienter und innovativer sind.
Methode: theoretischer Input, Übungen zum Teambuildingprozess, ein starker Praxisbezug ist bedeutend.

Im zweiten Teil geht es um transkulturelles Management. Hier werden die Studierenden auf die Herausforderungen im internationalen Umfeld vorbereitet. Es geht um folgende Inhalte:

Was bedeutet transkulturelles Management? (Kultur und Transkultur im internationalen Kontext, wo liegen die Herausforderungen und Chancen?)
Leadership im internationalen Kontext: Leadership-Theorien, Herausforderungen, Kompetenzen
Organisationskultur im internationalen und transkulturellem Umfeld
Profil einer Führungsperson im transkulturellen Kontext

Inhaltliche Schwerpunkte: Aufbau eines globalen Bewusstseins, Ziele von transkulturellem Management in internationalen Organisationen und Unternehmen, Umsetzung und Ziele/Visionen, Profil und Anforderungen an eine Führungsperson in einem solchen Kontext, Perspektiven im 21. Jhd.
Methode: theoretischer Input, Fallstudien, Analyse globaler Unternehmen, Analyse unterschiedlicher Leadership Stile in unterschiedlichen kulturellen Rahmenbedingungen, best and worst practises, sehr praxisorientiert

empfohlene Fachliteratur

Branine, M. (2011). Managing across cultures. London : Sage Publ.
Browaeys, M.-J., & Price, R. (2011). Understanding cross-cultural management. Harlow: Financial Times Prentice Hall.
Cooper, G. L. (Ed.). (2005). Leadership and management in the 21st century. Oxford: Oxford Univ. Press.
Gannon, M. J. (Ed.). (2002). Handbook of cross-cultural management. Oxford: Blackwell Business.
Guirdham, M. (2011). Communicating across cultures at work. Basingstoke: Palgrave Macmillan.
Hall, E. T., & Hall, M. R. (2003). Understanding cultural difference (13th ed.). Yarmouth: Intercultural Press.
Hofstede, G. (2005). Cultures and organizations (2nd ed.). New York: McGraw-Hill.
Lane, H., Maznevski, M., Deetz, J., Di Stephano, J., International Management Behavior. Leading with a Global Mindset, John Wiley&Sons, 2009.
Maznevski, M., Di Stefano, J., Synergies from individual Differences. In: Perspectives for Managers 108, March 2004
Mead, R. (2005). International Management: cross-cultural dimensions (3rd ed.). Malden, Mass: Blackwell.
My Hanh Derungs, I. Trans-cultural Leadership for Transformation. Palgrave 2011.
Redding, S. G. (2002). Cross-cultural management. Cheltenham: Elgar.
Simons, G. F. (2002). EuroDiversity: A business guide to managing difference. Boston: Butterworth-Heinemann.
Spencer-Oatey, H., Franklin, P. Intercultural Interaction. A multidisciplinary Approach to Intercultural Competences. Palgrave 2009.
Thomas, D. C., & Inkson, K. (2003). Cultural Intelligence - people skills for global business. San Francisco: Berret-Koehler.

Bewertungsmethoden und -kriterien

Wissenschaftliche Hausarbeit und/oder Präsentation

Unterrichtssprache

Englisch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

4

geplante Lehr- und Lernmethoden

Vortrag, Gruppenarbeit, Präsentation und Diskussion von Aufgaben

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

1

Name des/der Vortragenden

Dr. Schreiner Karin , M.A.

Studienjahr

1. Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

V.AB1.2

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend