Bankbetriebswirtschaft

Prüfungsmodus

Die Anforderungen für den erfolgreichen Abschluss des Zertifikatslehrgangs als auch zur Verleihung des Titels "Zertifizierte/r Bankbetriebswirt/in" (abgekürzt: Zert.-BBw)" sind an folgende Bedingungen geknüpft.

  • Anwesenheit bei den Vortragseinheiten
  • Schriftliche Abschlussprüfungen je Modul

  

Anwesenheiten bei den Vortragseinheiten

Die Voraussetzung für die Teilnahme an den schriftlichen Abschlussprüfungen ist eine mindestens 90 %ige Anwesenheit bei den Vortragseinheiten.

 

Schriftliche Abschlussprüfungen

Nach jedem Modul ist eine 2-stündige schriftliche Abschlussprüfung positiv zu absolvieren. Eine Prüfung ist dann positiv absolviert, wenn mehr als 60 % der Gesamtpunktezahl erreicht wurden. Das Notenschema sieht wie folgt aus:

Sehr Gut:

  100 - 90 %   

Gut:

    89 - 80 %

Befriedigend:

    79 - 70 %

Genügend:

    69 - 60 %

Nicht Genügend:  

    60 - 0 %

 

Sollte eine Prüfung mit "Nicht Genügend" bewertet worden sein, dann muss der Teilnehmende eine weitere schriftliche Wiederholungsklausur schreiben. Sollte auch diese Prüfung nicht positiv abgeschlossen werden, dann entscheidet die wissenschaftliche Leitung über die weitere Vorgehensweise.

Zurück zur Hauptseite des Zertifikatslehrgangs "Bankbetriebswirtschaft"

Kontaktpersonen

Situm Mario
Prof. (FH) DDr. Mario Situm, MBA
Wissenschaftliche Leitung
+43 5372 71819 147
Mario.Situmfh-kufstein.ac.at
Greiderer Georg
Georg Greiderer
Kontaktperson & Anmeldung
+43 5372 71819 201
business-schoolfh-kufstein.ac.at