Bio Inspired Engineering

Prüfungsmodus

Die Anforderungen für den erfolgreichen Abschluss des Masterlehrgangs Bio Inspired Engineering als auch zur Verleihung des akademischen Grades Master of Science in Engineering (MSc) sind an folgende Bedingungen geknüpft.

  • Anwesenheit bei den Vortragseinheiten
  • Schriftlicher Leistungsnachweis je Modul

Anwesenheiten bei den Vortragseinheiten

Die Voraussetzung für die Teilnahme an den schriftlichen Abschlussprüfungen ist eine mindestens 90 %ige Anwesenheit bei den Vortragseinheiten.

Schriftlicher Leistungsnachweis

Im Masterlehrgang Bio Inspired Engineering sind folgende Prüfungsformen vorgesehen:

  • Modul-Klausur (je Modul)
  • Assignment (insbesondere bei den MOOC-Reflexionen innerhalb der Submodule)
  • Projektarbeit (insbesondere bei der praktischen Umsetzung im Lab)
  • Verteidigung der Masterarbeit

Die Leistung der Lehrgangs-TeilnehmerInnen wird mit einer Gewichtung von 70% im Rahmen der abschließenden Modul-Klausur ermittelt. Eine Modulprüfung erfolgt in der Regel in schriftlicher Form (in Absprache mit der Lehrgangsleitung sind jedoch auch Alternativformen möglich) und ist auf 2 Stunden ausgelegt. Die Modulklausur wird nach Ende eines Moduls im Rahmen eines Präsenz-Blocks mit angemessenem Vorbereitungsabstand angeboten.

30% der Leistungsbeurteilung wird über zusätzliche Arbeiten in Form von Assignments und Projektarbeiten erbracht. Assignments sind individuelle, klar abgegrenzte Hausarbeiten (z.B. eine schriftliche Reflexionsarbeit bzgl. einer zu lesenden wissenschaftlichen Publikation) und dienen im speziellen der Vor- und Nachbereitung eines Sub-Moduls. Diese werden insbesondere für den Leistungsnachweis der begleitenden MOOC`s eingesetzt.

Projektarbeiten erstrecken sich bevorzugt über eine längere Phase im Modul, lassen das erlernte Wissen von mehreren Submodulen einfließen und finden im Rahmen der praktischen Umsetzung im Biomimetik-Lab (I-IV) statt; die praktische Umsetzung steht im Vordergrund – dies kann z.B. in Form eines Prototypen, einer Machbarkeitsstudie, einer Analyse oder eines Computerprogramms erfolgen.

Die Verteidigung der Masterarbeit bildet den Abschluss des Masterlehrgangs und soll den Lehrgangs-TeilnehmerInnen die Möglichkeit geben, ihre Arbeiten gegenüber kritischen fachübergreifenden Fragen der Prüfungskommission zu verteidigen.

Notenschema 

Das Notenschema sieht wie folgt aus:

  • Sehr Gut: 100 - 90 %
  • Gut: 89 - 80 %
  • Befriedigend: 79 - 70 % 
  • Genügend: 69 - 60 % 
  • Nicht Genügend: 60 - 0 %

Sollte eine Prüfung mit "Nicht Genügend" bewertet worden sein, dann muss der Teilnehmende eine weitere schriftliche Wiederholungsklausur schreiben. Sollte auch diese Prüfung nicht positiv abgeschlossen werden, dann entscheidet die wissenschaftliche Leitung über die weitere Vorgehensweise

Kontaktpersonen

Teissl Christian
Prof. (FH) Dr. Christian Teissl, MBA
Wissenschaftliche Leitung
+43 5372 71819 200
Christian.Teisslfh-kufstein.ac.at
Greiderer Georg
Georg Greiderer
Kontaktperson & Anmeldung
+43 5372 71819 201
business-schoolfh-kufstein.ac.at