MitarbeiterInnen

Christian Huber

.
Asc. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Christian Huber
Studiengangsleiter Bachelor Facility Management & Immobilienwirtschaft, Master Facility- & Immobilienmanagement, Leiter Institut für Facility Management & Immobilienwirtschaft
Integrale Gebäudeplanung, Nachhaltiger Gebäudebetrieb, Sustainable Urban Development
+43 5372 71819 136
Christian.Huberfh-kufstein.ac.at

 

Ich über mich

Christian Huber studierte Architektur an der Technischen Universität München. Schon seit dem Studium interessierten ihn nachhaltige und energieeffiziente Gebäude sowie deren technische Komponenten. So entwickelte er im Rahmen seiner Diplomarbeit ein Planungsinstrument zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Sanierungsmaßnahmen bei mehrgeschossigen Wohngebäuden. In der Mitarbeit am Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik bei Prof. Gerhard Hausladen in München konnte er sein Wissen vertiefen. Wichtiger Schwerpunkt seiner Arbeit an der Technischen Universität München waren drittmittelfinanzierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Als stellvertretender Lehrstuhlleiter konnte Christian Huber neben einer regen Vortrags- und Lehrtätigkeit zahlreiche Auslandskontakte knüpfen.

Ein Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt ist seit 2008 die zukünftige Energieversorgung von Gemeinden, Städten und Regionen. Er entwickelte maßgeblich das heute im deutschsprachigen Raum gängige Raum-Planungsinstrument des „Energienutzungsplanes“. Dabei wird der örtliche Energiebedarf mit den vorhandenen Energieinfrastrukturen und den regionalen Energiepotentialen analysiert und daraus koordinierte, integrale Energiekonzepte für die kommenden Jahre entwickelt, die in einem behördenverbindlichen Dokument kartiert werden.

Ein weiterer Bereich sind nachhaltig flexible haustechnische Installationen. Christian Huber entwickelte unter Anderem einen Leitfaden für Planer und Ausführende, um Haustechnik schon in der frühen Planungsphase in ein Gebäude so zu integrieren, dass sie einfach gewartet, erneuert und erweitert werden kann. Dabei zeigte er beispielhafter Anwendung in Standard-Bauteilen auf, die von Herstellern individuell auf ihre Produkte angewendet werden können.

Neben der Forschung und Lehre ist Christian Huber der Praxisbezug sehr wichtig. Im seinem Ingenieurbüro NEAT, das er zusammen mit seinen Kollegen Hana Riemer und Robert Fröhler betreibt, konnte er in den vergangenen Jahren mehrere Neubau- und Sanierungsprojekte planen und umsetzen sowie thermische und anlagentechnische Gutachten für Gewerbe- und Industriekunden erstellen.

Seit 2010 ist Christian Huber mit der Professur für Architektur & Technische Gebäudeausrüstung an der Fachhochschule Kufstein Tirol tätig. Seit 2011 verantwortet er als Studiengangsleiter das Bachelorstudium Facility Management & Immobilienwirtschaft und das Masterstudium Facility- & Immobilienmanagement. Ihm obliegt auch die Leitung des Institutes für Facility Management & Immobilienwirtschaft. Nachhaltiges Planen und Betreiben von Facilities/Immobilien sind hier sein Hauptschwerpunkt in der Lehre. Die Berücksichtigung von Lebenszykluskosten bereits im frühen Planungsprozess sowie die Zufriedenheit der Nutzerinnen und Nutzer in Gebäuden bilden neben dem energieeffizienten Betreiben von Immobilien und Siedlungen wesentliche Schwerpunkte seiner Forschungstätigkeit.

Ziel seiner Forschungs-, Bau- und Beratungstätigkeit ist es dabei immer mit möglichst geringem technischem und über den Lebenszyklus betrachteten finanziellen Aufwand eine hohe Behaglichkeit und Wohlbefinden für den Nutzer zu ermöglichen sowie gleichzeitig den Ressourcenverbrauch weitgehend zu minimieren und den Restbedarf möglichst regional und regenerativ bereit zu stellen.

Aus- & Weiterbildung

  • 1994 Abitur am Bernhard-Strigel-Gymnasium, Memmingen
  • 1996 - 2005 Studium Architektur an der Technischen Universität München bei Prof. Richard Horden (Lehrstuhl für Gebäudelehre und Produktentwicklung), Prof. Ferdinand Stracke (Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung) und Prof. Thomas Herzog (Lehrstuhl für Gebäudetechnologie)
  • Sonderdiplom zum Thema: Entwicklung eines Planungsinstrumentes zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Sanierungsmaßnahmen bei mehrgeschossigen Wohngebäuden
  • 2004 Ausbildung zum BAFA-Energieberater bei eza!, Kempten

Beruflicher Werdegang

  • 1995 Mitarbeit in der Holzfertigbaufirma Bau-Fritz GmbH & Co. KG, Erkheim
  • 1995 - 1996 Mitarbeit im Büro Prof. Krug und Partner, München
  • 1998 - 2001 Mitarbeit im Büro Pollok + Gonzalo, München
  • 2002 Mitarbeit im Grafik Büro Kämmerer, Leutkirch
  • 2003 Mitarbeit bei Internetagentur popnet, München
  • 2004 - 2005 Mitarbeit am Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Gerhard Hausladen, Technische Universität München
  • 2005 - 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Gerhard Hausladen, Technische Universität München
  • 2007 - 2010 Sprecher des Forschungs- und Entwicklungsbereichs des Lehrstuhls für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Gerhard Hausladen, Technische Universität München
  • 2008 - 2010 Stellvertretende Leitung des Lehrstuhls für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Gerhard Hausladen, Technische Universität München
  • 2005 - 2008 eigenes Ingenieurbüro mit Dipl.-Ing. Hana Riemer
  • seit 2008 Zusammenschluss des Ingenieurbüros mit M.Eng. Robert Fröhler zu NEAT Nachhaltigkeit : Energie.Architektur.Technik : Ingenieure GbR
  • 2010 externer Lektor an der FH Kufstein, Tirol für "Bauphysik, Bauökologie, Baubiologie" und "Innovatives Bauwesen und integrale Planung"
  • seit 2010 Professur für Architektur & Technische Gebäudeausrüstung an der FH Kufstein, Tirol im Fachbereich Facility Management & Immobilienwirtschaft
  • seit 2010 Stellvertretender Studiengangsleiter Bachelor Facility Management & Immobilienwirtschaft FMI.vzB, FMI.bbB, Master Facility- & Immobilienmanagement FIM.bbM
  • seit 2011 Studiengangsleiter Bachelor Facility Management & Immobilienwirtschaft FMI.vzB, FMI.bbB, Master Facility- & Immobilienmanagement FIM.bbM
  • seit 2011 Leiter des Institutes für Facility Management & Immobilienwirtschaft FMI an der Fachhochschule Kufstein Tirol
  • ab Oktober 2011 Departmentsprecher Wirtschaft & Technik
  • seit August 2014 Betriebsrat der Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH & Fachhochschule Kufstein Tirol International Business School GmbH

Lehrtätigkeit außerhalb der FH Kufstein Tirol

  • 2005 – 2010 Seminare, Workshops und Vorlesungen im Rahmen von „Haustechnik und Bauklimatik“ im Grundstudium Architektur, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Gerhard Hausladen, Technische Universität München. Schwerpunkte: Bauphysik, Materialien, Passivhaus, Sanierung, Nachhaltigkeit, haustechnische Installationen, Heizungs-Lüftungs- Kühlungs- und Sanitärtechnik, Wirtschaftlichkeitsbetrachtung von Gebäuden und Technikkomponenten, Thermische und anlagentechnische Simulation für Gesamtenergiebetrachtung und Anlagenoptimierung, Monitoring, Energieeffiziente Städte und Regionen
  • 2006 – 2007 Organisation der Lehre „ClimaDesign“ im Hauptstudium Architektur, Lehrstuhl für Bauklimatik und Haustechnik, Prof. Gerhard Hausladen, Technische Universität München
  • 2007 – 2010 Seminare, Workshops und Vorlesungen im Masterstudiengang „ClimaDesign“, Fakultät für Architektur, Technische Universität München. Schwerpunkte: Energieeffiziente Gebäude - Sanierung und Neubau, Baustoffe, Nachhaltigkeit, Gebäudetechnik (Heizung, Lüftung, Kühlung, Sanitär), Energieeffiziente Städte und Regionen, Betreuung von Entwürfen und Masterarbeiten
  • 2007 Gastkritiker beim Masterstudiengang „Sustainable Design“, Hochschule Liechtenstein
  • 2008 - 2009 Betreuung von Arbeiten des Sondersemesters im Rahmen des Masterstudiengang „Sustainable Design“, Hochschule Liechtenstein: Energienutzungsplan für die Gemeinde Schaan (Liechtenstein), Energieeffizienz - Lernen aus historischen Gebäuden in Liechtenstein
  • 2009 Workshop „Nachhaltige Stadt - Technische Infrastuktur“ mit Jaime Lerner, Instituto de Pesquisa e Planejamento Urbano de Curitiba, Brasilien
  • 2009 Ausbilder bei der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB im Themenschwerpunkt „Energieeffiziente Gebäudetechnik“
  • seit 2014 Lektor (ERASMUS), Hoogeschool Zuyd, Heerlen

Lehrbereiche an der FH Kufstein Tirol

  • Architektur, Baukonstruktion & CAD
  • Integrales Planen und Innovatives Bauwesen
  • Bauphysik
  • Technische Gebäudeausrüstung
  • Green Building & Zertifizierung
  • Regionalplanung & Städtebau
  • Wissenschaftliches Arbeiten

Ausgewählte Vorträge

  • Nachhaltiges Bauen & Integrierte Gebäudetechnik
    • „Life-Cycle Analysis von Gebäuden“ am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie, Prof. Thomas Herzog, Technische Universität München
    • Gebäudetechnik „Vorgefertigte, modulare Installationen“ bei Fachtagung Holzbau der Zukunft, München
    • „Gebäude und Gebäudetechnik für den Klimawandel“ bei KMF-Kongress, Halle (Saale)
    • „Anlagentechnik in der Gebäudehülle“ bei Fachtagung „Gebäude-Update - Marktchancen der Sanierung mit vorgefertigten Bauteilen”, ZUB, Kassel
    •  „Gebäude.Technik.Visionen“ bei Symposium Architektur. Nachhaltig.Denken, Münster School of Architecture
    • „Nachhaltige Gebäude-Technik“, Ochsenfurt
    • „Baukosten im sozialen Wohnbau“, Tiroler Bautag
  • Energieeffiziente Gebäude, Siedlungen, Städte und Regionen
    • „Architektonische Aufwertung und Energieeffizienz“ bei der Deutschen Energieagentur (dena) - Dialog kommunal, München. Themenbereich Sanierung
    • „PassivHaus und mehr ... - Energieeffiziertes Bauen und Sanieren“ bei Agenda 21, Utting
    • „Energie- und Anlagen-Konzepte im Quartier“ bei Kolloquium im Wettbewerbsverfahren e%, Marktredwitz
    • „Energie-Zukunft in Kommunen“ bei „Bauseminar der Regierung von Oberfranken“, Bamberg
    • „Von fossiler zu regenerativen Energieversorgung - Chance für Kommunen“ bei „Energie für Bayern“, Garching
    • „Energieleitplanung in Kommunen und Regionen“ bei „Klimawoche Bayern“, Architektenkammer München
    • „Vom Gebäude zur Stadt - Nachhaltigkeit umgesetzt“ bei BDA Unterfranken, Würzburg
    • „Vision einer kommunalen Energiversorgung“ bei Fachtagung „Klimaschutz in der Region 10“, Neuburg an der Donau
    • „Urban Energy Planning“ bei Deutschen Akademischen Austausch Dienst - DAAD Workshop, Kairo, Ägypten
    • „Energienutzungsplan“ bei Fachtagung des Planungsverbandes Äußerer Wirtschaftsraum, München
    • „Umsetzung von regionalen Klimaschutzkonzepte“ bei Symposium „Regionale Klimaschutzkonzepte, Landesamt für Umweltschutz, Ingolstadt
    • „Energienutzungsplan“ bei Unternehmerkonferenz des Sparkassenverbandes Bayern, Nürnberg
    • „Nachhaltige Stadt“ bei Baurechtsseminar der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren
    • „Umsetzung der Energievision - Konzepte für Kommunen“ bei „Power für Bayern“, Garching
    • „Energienutzungsplan als Instrument für die Stadtplanung“ bei Symposium „Urbane Nachhaltigkeit - Architektur, Energieeffizienz, Städteplanung“, Bayern Innovativ, München
  • NutzerInnenzufriedenheit in Gebäuden
    • „Einflussmöglichkeit des FMs auf die Nutzerzufriedenheit in Gebäuden“ bei ATGA-Kongress, Wien
    • „Nutzerzufriedenheit aus Sicht des Facility Managements im Gebäude – ein internationaler Vergleich“, FM Messe, Frankfurt
    • „Arbeitswelt im Wandel und die Herausforderungen für das Facility Management“, bei ATGA-Kongress, Wien

 Forschungsprojekte

  • Nachhaltiges Bauen & Integrierte Gebäudetechnik
    • 2004 – 2006 „Nachuntersuchung Ökologischer Wohnungsbau“, Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren
    • 2005 – 2008 „Modulare, vorgefertigte Installationen in mehrgeschossigen Holzbauwerken“, High-Tech-Offensive Bayern „Holzbau der Zukunft“, Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
    • 2006 – 2008 „Schnittstelle Mensch-Gebäudetechnik“, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung im Rahmen von ZukunftBau und Siemens AG
    • 2007 – 2013 wissenschaftliche Begleitung „Modellvorhaben e%“ im Rahmen des experimentellen Wohnungsbaus, Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren
    • 2011 – 2012 „Potentialanalyse Niedrigtemperatur-Abwärmenutzung“, HOVAL AG (2011 – 2012)
    • 2008 – 2013 „Lebenszyklusqualität für Gebäude – LQG“, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG
  • Energieeffiziente Gebäude, Siedlungen, Städte und Regionen
    • 2008 – 2010 „Beispielhafte Klimaregion im Landkreis München“, Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und dem Bayerischen Staatsministerium des Innern sowie dem Landkreis München und E.ON Bayern
    • 2007 – 2009 „Energienutzungsplan für die Gemeinde Taufkirchen (Vils)“, Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst und der Gemeinde Taufkirchen (Vils)
    • 2008 – 2010 „Energienutzungsplan für die Stadt Fürstenfeldbruck unter besonderer Berücksichtigung der Quartiere“, Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren und der Stadt Fürstenfeldbruck
    • 2009 – 2010 „Energienutzungsplan für die Gemeinde Oberhausen bei Neuburg unter besonderer Berücksichtigung ländlicher Strukturen“, Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und der Gemeinde Oberhausen bei Neuburg
    • 2011 – 2013 „Energienutzungsplan für die Stadt Königsbrunn, Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie und der Stadt Königsbrunn
    • 2010 - 2013 „Energie in der Ortsentwicklung am Beispiel der Gemeinde Otterfing“, Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren und der Gemeinde Otterfing
    • 2011 – 2013 „Energieentwicklungsplan für die Stadtgemeinde Kufstein“, Stadt und die Stadtwerke Kufstein
    • 2011 – 2014 „Wärmekataster für die Gemeinde Lienz“, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG und die Gemeindewerke Lienz
    • 2011 – 2013 „Integriertes Klimaschutzkonzept für den Landkreis Garmisch Partenkirchen“, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und den Landkreis Garmisch-Partenkirchen
    • 2012 – 2013 „Energieleitplanung für Moosinning, Oberding & Eiting“, Gemeinden und das Amt für ländliche Entwicklung Bayern
    • 2012 – 2013 „Energieentwicklungsplan Aschau“, Amt für ländliche Entwicklung Bayern und die Gemeinde Aschau
    • 2012 – 2013 „Energienutzungsplan Bad Feilnbach“, Amt für ländliche Entwicklung Bayern und die Gemeinde Bad Feilnbach
    • 2013 – 2014 „Energieleitplanung für die Verwaltungsgemeinschaft Obing“, Amt für ländliche Entwicklung Bayern und die Verwaltungsgemeinschaft Obing
  • NutzerInnenzufriedenheit in Gebäuden
    • 2013 – 2016 „Modularer Fragenkatalog zur NutzerInnenzufriedenheit in Gebäuden - MOFNUG“, Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG
  • Weitere Projekte
    • 2011 „Markbefragung FM für KMU“
    • 2011 – 2014 „Reinigungsanalyse für Krankenhäuser“
    • 2014 - 2015 „Einfluss von Megatrends auf Immobilien (Arbeiten & Wohnen)“
    • 2014 – 2015 „Reinigungsanalysen für die einen Bürokomplex“

Forschungsbereiche

  • Nachhaltige Gebäudesanierung & Immobilienentwicklung
  • NutzerInnen-Zufriedenheit & BenutzerInnen-Akzeptanz
  • Energieeffiziente und nachhaltige Gebäudecluster, Gemeinden, Städte und Regionen
  • Wissensvermittlung für integrales Planen, Bauen und Betreiben

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Nachhaltiges Bauen & Integrierte Gebäudetechnik
    • Hausladen, G.; Meindl, H.; Huber, C.; Barth, S.; Fröhler, R.; Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren (Hrsg.): Ökologischer Wohnungsbau, Forschungsbericht zur Nachuntersuchung ausgewählter Projekte aus Modellvorhaben des Experimentellen Wohnungsbaus; München, 2007
    • Hausladen, G.; Huber, C.; HTO Forschungsbericht: Teilprojekt 12 – modulare, vorgefertigte Installationen; München, 2008
    • Hausladen, G.; Frenkler, F.; Frieling, E.; Bundesamt für Bauwesen und Raumentwicklung – bbr (Hrsg.): Forschungsbericht: Schnittstelle Mensch - Gebäudetechnik. München, Kassel, 2008
    • Hausladen, G.; Meindl, H.; Huber, C.; Fröhler, R.; Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Inneren (Hrsg.): internationaler Ausstellungskatalog „Energieeffizientes Planen und Bauen“, München, 2008
    • Hausladen, G.; Huber, C.: ClimaDesign – ein ganzheitlicher Planungsansatz für Behaglichkeit und Ressourceneffizienz. In: Congena Texte, 2009
    • Fachliche Beratung und Koordination des Themengebietes „Gebäudetechnik“ (Grundlagen Technikkonzepte, Raumklimatisierung, Sanitär und Elektro) in Hausladen, G.; Tichelmann, K.: Detail Ausbau Atlas, 2009
    • Huber, C.; Fröhler, R.: Raumbedarf für Technik In: Detail Ausbau Atlas, 2009
    • Hasler, E., Huber, C., Leindecker, H., Schrag, T., Stocker, E., & Wartha, C. (2013). Bewertung unterschiedlicher Fassadenaufbauten unter Lebenszyklusaspekten - Eine Case Study am Beispiel eines Verwaltungsgebäudes. Bauphysik.                     
    • Huber, C., Schrag, T., Stocker, E., Hasler, E., Wartha, C., & Leindecker, H. (2013). Extension of the Energy Certificate with Ecological and Economic Criteria for the Evaluation of Building Components and HVAC-Components. Sustainable Building Conference 2013.           
  • Energieeffiziente Gebäude, Siedlungen, Städte und Regionen
    • Hausladen, G.; Huber, C.: Standpunkte - „nachhaltige Energieversorgung - Energienutzungsplan“. In: Deutsche BauZeitschrift – DBZ, 2009
    • Hausladen, G.; Huber, C.; Fröhler, R.: Energienutzungsplan. In: xia intelligente architektur, 05/2009, Verlagsanstalt Alexander Koch GmbH, 2009
    • Huber, C.: Umsetzungsstrategien für nachhaltige Infrastrukturen und Energieeinsparkonzepten in Gemeinden, Städten und Regionen. In: db deutsche bauzeitschrift, 2009
    • Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (Hrsg.): Leitfaden Energienutzungsplan – Teil 1 Bestandserhebung, München, 2010
    • Bayerisches Staatsministerium des Innern (Hrsg.): e%-Energieeffizienter Wohnungsbau - Planungshinweise für den Geschosswohnungsbau, München, 2010
    • Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (Hrsg.): Leitfaden Energienutzungsplan – Teil 2 Konzepte, München, 2010
    • Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit (Hrsg.): Leitfaden Energienutzungsplan – Teil 3 Umsetzungsstrategien, München, 2010
  • NutzerInnenzufriedenheit in Gebäuden
    • Huber, C., Koch, D., Busko, S. (2014): Nutzerzufriedenheit aus Sicht des Facility Management im Gebäude - ein internationaler Vergleich,  in Facility Management 2014, Seite: 316-325.                       
    • Busko, S., Huber, C., Koch, D., (2014): Nutzerzufriedenheit aus Sicht des FM im internationalen Kontext. IFM Wien 2014
    • Huber, C., Koch, D., Busko, S. (2014): An International Comparison of User Satisfaction in Buildings from the Perspective of Facility Management. International Journal of Facility Management, North America, 5, dec. 2014

Mitgliedschaften

  • Bund Deutscher Baumeister – BDB
  • International Facility Management Association – IFMA
  • Facility Management Austria – FMA
  • EuroFM

News der FH Kufstein

Drehleiterfahrzeuge optimal platzieren mit dem Advanced Location Finder

Im Zuge des FM & REM Kamingespräches der Facility & Real Estate Management Studiengänge wurde der Advanced Location Finder (ALF) vorgestellt. Er hilft beispielsweise Feuerwehren bei der Wahl des Aufstellorts des Drehleiterfahrzeugs.

Mehr erfahren
Energiewirtschaftsteam besucht Europas höchste PV-Anlage

Das Studiengangsteam Europäische Energiewirtschaft der FH Kufstein Tirol hat sich von der Effizienz und Arbeitsweise von Europas höchstgelegenem Photovoltaikkraftwerk überzeugt.

Mehr erfahren
Ausbildungspreis der Branchenverbände für Facility ManagerInnen der FH Kufstein Tirol

Die Facility Management Austria (FMA) und die International Facility Management Association Austria (IFMA) haben sieben Arbeiten aus den Facility-Management-Studiengängen der Fachhochschule Kufstein Tirol mit ihrem renommierten Ausbildungspreis ausgezeichnet.

Mehr erfahren