MitarbeiterInnen

Mario Situm

Situm Mario
Prof. (FH) DDr. Mario Situm, MBA
Studiengangsleiter Unternehmensführung
Früherkennung von strategischen Krisen, Entwicklung von strategischen Controllingsystemen und Kreditrisikomanagement
+43 5372 71819 147
Mario.Situmfh-kufstein.ac.at

Ich über mich, Aus- & Weiterbildung

Prof. (FH) DDr. Mario Situm, MBA ist Professor & Studiengangsleiter für den Studiengang Unternehmensführung an der Fachhochschule Kufstein, wo er in der Forschung und Lehre tätig ist. Die Forschungsthemen konzentrieren sich auf die Früherkennung von Unternehmenskrisen, Risikomanagement und Familienunternehmen.

Neben Tätigkeiten im Bereich Finanzdienstleistungen und Immobilienwirtschaft war er knapp 10 Jahre bei der Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck tätig, in der er nach einer Führungsfunktion zuletzt als Firmenkundenbetreuer für Großkunden und Spezialfinanzierungen tätig war. Er absolvierte das Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck, wo er auch promovierte. Zudem hat er auch ein Studium im Bereich Finanzdienstleistungen an der Donau-Universität Krems sowie im Bereich Finanzmanagement an der Johannes-Kepler Universität in Linz abgeschlossen. Am Swiss Management Center promovierte er im Bereich Finance.

Er ist Mitglied im Editorial Board und Reviewer des  Journal of Contemporary Management, der The Macrotheme Review und dem The Millenium University Journal und als Reviewer in weiteren internationalen Zeitschriften tätig.

ORCID-Research-ID: orcid.org/0000-0002-4535-2240

 

Berufsbegleitende Ausbildung

  • Befähigungsprüfung zum Vermögensberater (Vermittlung von Personalkredite, Hypothekarkrediten und Vermögensberatung), WIFI Linz
  • Prüfung zum Qualitätsbeauftragten für kleine und mittlere Unternehmen, WIFI Innsbruck
  • Finanzplaner Kolleg, Donau Universität Krems
  • Befähigungsprüfung zum Immobilienmakler und Immobilienverwalter,  WIFI Innsbruck
  • Lehrgang zum Bilanzbuchhalter, BFI Innsbruck
  • Certificate in International Treasury Management, CertITM, ACT London
  • Certificate in Financial Fundamentals for Business, CertFIN, ACT London
  • Certificate in Corporate Finance and Funding, CertCFF, ACT London
  • Certificate in Risk Management, CertRM, ACT London
  • Diploma in Treasury, AMCT, ACT London

Beruflicher Werdegang

02/02 – 11/02:            Wirtschafts- und Vermögensberater, AWD, Innsbruck

12/02 – 03/03:            Assistent der Geschäftsführung, Künig GmbH, Immobilien –  Hausverwaltung - Betriebsberatung - Baumanagement, Kufstein

04/03 – 08/03:            Management Trainee, Kurzentrum Bad Häring GmbH & Co. KG, Bad Häring

09/03 – 06/04:            Assistent der Geschäftsführung, Künig GmbH, Immobilien –  Hausverwaltung - Betriebsberatung - Baumanagement, Kufstein

07/04 – 12/07:            Experte im Firmenkundenzahlungsverkehr, Geschäftsbereich Firmenkunden, Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck

01/08 – 05/10:            Teamleiter im Firmenkundenzahlungsverkehr, Geschäftsbereich Firmenkunden, Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck

03/08 – 06/10:            Mitglied im Beirat der PayLife Bank als Vertreter für die Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck

03/09 – 05/10:            Projektmitarbeiter im Prozessmanagement, Bankentwicklung und Prozessmanagement, Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck

06/10 – 02/13:            Firmenkundenbetreuer, Großkunden und Spezialfinanzierungen Bank für Tirol und Vorarlberg AG, Innsbruck

03/13 – 08/14:            Wissenschaftlicher Mitarbeiter mit Lehrdeputat, Unternehmensrestrukturierung & -sanierung, Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH, Kufstein

09/14 - 11/16:             Professor mit Lehrdeputat, Unternehmensrestrukturierung & -sanierung, Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH, Kufstein

05/16 - 11/16:             Mitglied im Kollegium, Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH, Kufstein

11/16 - jetzt:               Studiengangsleiter und Professor, Studiengang Unternehmensführung Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs Gmbh, Kufstein

02/18 - jetzt:               Lektor für das Fach Entrepreneurial Finance, Studiengang KMU-Management & Entrepreneurship, Fachhochschule Salzburg GmbH, Salzburg

11/18 – jetzt:               Mitglied im Kollegium, Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH, Kufstein

Lehrbereiche an der FH Kufstein Tirol

  • Controlling
  • Case studies in innovation
  • Corporate banking for small- and medium-sized firms
  • Einführung in das Rechnungswesen
  • Finance in turnaround situations
  • International Accounting & Finance
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Risikomanagement
  • Quantitative Methoden im Restrukturierungsmanagement

Forschungsprojekte

  • Forschungsprojekt „Retroperspektive Analyse von Unternehmenskrisen - Indikatoren aus der Praxis zur Modellierung eines Frühwarnsystems für Unternehmenskrisen“, Studie im Rahmen einer Förderung durch den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses in Tirol, 2013
  • Forschungsprojekt „Kennzahlenmodell für ein strategisches Controlling zur Früherkennung von strategischen Unternehmenskrisen“, Studie im Rahmen einer Förderung durch den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses in Tirol, 2014
  • Forschungsprojekt „Inflation Accounting und dessen Signalkraft für die Früherkennung von Unternehmenskrisen“, Studie im Rahmen einer Förderung durch den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses in Tirol, 2016
  • Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber
    INTERREG/EUREGIO, 2016, Projekt im Rahmen einer Förderung durch INTERREG Österreich – Bayern 2014-2020, 2016
  • Forschungsprojekt „Die Messbarkeit unterschiedlichster Krisenphasen eines Unternehmens im Rahmen eines Indifferenzkurvenmodells“, Studie im Rahmen einer Förderung durch den Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung und des wissenschaftlichen Nachwuchses in Tirol, 2017
 Forschungsergebnisse bzw. laufende und geplante Projekte:

Eine Zusammenfassung von aktuellen Forschungsergebnissen ist auf der Homepage des Instituts für Grenzüberschreitende Restrukturierung zu finden.

Publikationen

Artikel in Zeitschriften:

Situm, M. (2005). Zinsoptimierung durch Cash Pooling. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, März, 24–25.

Situm, M. (2005). Das Exporterlöskonto bei der BTV in der Schweiz. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, März, 26.

Situm, M. (2006). Cash Pooling mit der BTV – Eine Gesamtlösung für drei Länder. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, August, 40–41.

Situm, M. (2006). BTV Consulting im Zahlungsverkehr – Analysen zur Prozessoptimierung im Unternehmen. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, Dezember, 28–29.

Situm, M. (2007). Ein Rückblick auf 5 Jahre EURO in Österreich und Europa. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, April, 6–7.

Situm, M. (2007). Working Capital Management als Teilbereich des Liquiditätsmanagements. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, April, 12–14.

Situm, M. (2007). Möglichkeiten zur Optimierung im Debitorenmanagement. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, Juli, 11–13.

Situm, M. (2007). Debitorenmanagement und Zahlungsverkehr in der Schweiz. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, November, 32–33.

Situm, M. (2007). Cash-Management-Instrumente als Ergänzung zu BTV Cash. Der BTV Kompass für Bank und Wirtschaft: unternehmen, November, 34–35.

Exler, M., & Situm, M. (2013). Früherkennung von Unternehmenskrisen: Systematische Einteilung von Krisenfrüherkennungsindikatoren zu den unterschiedlichen Krisenphasen eines Unternehmens. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 9(4), 161–166.

Situm, M. (2014). EZB-Leitzins auf Rekordtief: Jetzt niedrige Zinsen absichern und für Investitionen nutzen. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 1, 7-12.

Situm, M. (2014). Einsatz von Diskriminanzanalyse und logistischer Regression im strategischen Controlling. Controller Magazin, 39(2), 35–40.

Situm, M. (2014). Fremdwährungsfinanzierung: Eliminieren von Risiken. Betriebswirtschaftliche Blätter, https://dsv-dsgv-publikationen.de/index.cfm?
event=cmp.cst.documents.articlepreview&documents.id=41905.

Exler, M., & Situm, M. (2014). Indikatoren zur Früherkennung von Unternehmenskrisen in der Beraterpraxis: Ansatzpunkte zur Etablierung eines internen Frühwarnsystems. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 10(2), 53–59.

Situm, M. (2014). Einsatz von Covenants und Margengittern im Projektfinanzierungsgeschäft. Immobilien & Finanzierung – Der langfristige Kredit, 65(9), 291–293.

Exler, M., & Situm, M. (2014). Finanzierungsstruktur und –kosten optimieren - Anregungen und Beispiele für Ihre Beratung. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 6, 167–171.

Exler, M., & Situm, M. (2014). Praxisbeispiel: Finanzierungsstruktur bewerten mithilfe der Kapitaldienstfähigkeit - Instrumente und Lösungsansätze für kleine Unternehmen. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 6, 172–179.

Oberleiter, R., & Situm, M. (2014). Kosten im Zahlungsverkehr reduzieren: So nutzen Ihre Mandanten Einsparungspotenziale. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 8, 241–246.

Exler, M. W., Situm, M., & Hueber, S. (2014). Die Krise verändert das operative Agieren: Eine vergleichende Analyse zwischen gesunden und angeschlagenen Unternehmen. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 10(5), 202–207.

Situm, M. (2014). Rating-Warnsignal „Kontoverhalten“: Mit wenig Aufwand die Bonität verbessern. NWB –Betriebswirtschaftliche Beratung, 12, 367–371.

Situm, M. (2015). Cash Pooling als Instrument für eine optimierte Liquiditätsplanung im Controlling. Controller Magazin, 40(1), 11–16.

Situm, M. (2015). Strukturierung von Finanzierungen im Projektgeschäft und Optimierung von Finanzierungskosten. Immobilien & Finanzierung - Der langfristige Kredit, 66(3), 90–93.

Situm, M. (2015). Kosten senken durch elektronische Zahlungssysteme und Exporterlössammelkonten: Effiziente Lösungen im Zahlungsverkehr. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 3, 84–87.

Situm, M. (2015). Planungssicherheit bei Finanzierungskosten durch Einsatz von Value at Risk. Controller Magazin, 40(3), 69–72.

Situm, M. (2015). So vereinfachen Ihre Mandanten die Prozesse im Debitorenmanagement: Drei Instrumente und eine Benchmark. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 6, 182-186.

Situm, M. (2015). Teamentwicklung mit der Flexibilitätsmatrix: Wie man die Effizienz von Teams in Organisationen prüft und steigert. Zeitschrift Führung + Organisation, 84(3), 207–211.

Situm, M. (2015). Die Saldenlisten als Informationsinstrument gegenüber Kreditinstituten. Der Betriebswirt, 56(2), 16–21.

Situm, M. (2015). Restrukturierung von Finanzierungen bei Projekten im "default". Immobilien & Finanzierung: Der langfristige Kredit, 66(17), 591–594.

Exler, M. W., Situm, M., & Thurnbichler, R. (2015). MBO und MBI als Alternativen zu familieninternen Nachfolgelösungen: Eine Analyse zur Sicht von Kreditinstituten in Deutschland und Österreich. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 11(5), 207–213.

Exler, M. W., Situm, M., Sorrentino, G., & Vogt, T. (2016). Strategische Optionen zur Kapitalisierung der Marke: Eine empirische Untersuchung des Markenwerts aus Sicht von Insolvenzverwaltern. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 12(2), 53–60.

Situm, M. (2016). Die Marke eines Unternehmens: Mehr als nur ein immaterielles Asset? Eine mögliche Zukunftsvision. M&A Review, 27(5), V.

Situm, M. (2016). Das Kreditrisikomanagement eines Kreditinstituts – Anhaltspunkte für die Kreditbeantragung Ihrer Mandanten. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 6, 168-173.

Märk, S., Situm, M., Sorrentino, G., & Vogt, T. (2016). Kur für die Unternehmensmarke. return: Magazin für Unternehmensführung und Sanierung, http://return-online.de/magazin/expertenwissen/kur-fuer-die-unternehmensmarke/.

Situm, M. (2016). Die Aktivitätsliste: Erkennung und Messung von Kernprozessen im Unternehmen. Zeitschrift Führung + Organisation, 85(4), 289–292.

Situm, M., Sorrentino, G., & Vogt, T. (2016). Die Rolle des monetären Markenwerts bei M&A-Transaktionen. M&A Review, 27(9), 294-303.

Doubek, C., Exler, M. W., & Situm, M. (2016). Aktueller Stand von Früherkennungssystemen: Eine systematische Übersicht zu Ansätzen zwecks Früherkennung von strategischen Unternehmenskrisen. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 12(5), 204-210.

Situm, M., Sorrentino, G., & Vogt, T. (2016). Die Emanzipation des Markenwerts. Marke41, 4, 18-22.

Hueber, S., & Situm, M. (2016). Leitfaden zur Verbesserung von Zinserträgen im Unternehmen: So steuern Ihre Mandanten gezielt kurzfristige Veranlagungen. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 11, 332-337.

Erber, T., Exler, M. W., & Situm, M. (2017). Die interne Unternehmensnachfolge auf dem Krisen-Prüfstand:  Ergebnisse zu ausgewählten Fragestellungen einer Expertenbefragung. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 13(2), 53-59.

Situm, M. (2017). Liquidität optimieren durch Reduzierung des Cashflow-Zyklus - Geeignete Kennzahlen, Maßnahmen und Tools. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 5, 136-140.

Exler, M. W., Situm, M., & Wanninger, A. (2017). Das Anforderungsprofil des CRO: Ergebnisse einer aktuellen Expertenbefragung im Vergleich mit Vorstudien. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 13(3), 101-104.

Situm, M., & Göbl, L. (2017). Strategieentwicklung für den Arbeitgeber Tourismus. Tourismus Wissen - quarterly, 10, 320-325.

Situm, M. (2017). Liquidität verbessern durch Optimierungen im Anlagevermögen: Neues Online Buch ab 1.1.2018 in Ihrer NWB Datenbank. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 12, 369-373.

Situm, M. (2018). Familienunternehmen führen und verstehen: Braucht es einen Paradigmenwechsel in der Betriebswirtschaftslehre?. Mein Unternehmen, 2, 7-9.

Exler, M., Situm, M., & Dekic, D. (2018). Herausforderungen von M&A in der Integrationsphase. M&A Review, 29(5), 184-189.

Situm, M., & Sorrentino, G. (2018). Digitale Lösungen im Zahlungsverkehr: So erhöhen Ihre Mandanten den Verkaufserfolg. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 7, 206-212.

Situm, M., & Sorrentino, G. (2018). Langfristige Kreditfinanzierungen: Welche Rückzahlungsvariante sollte bevorzugt werden? - Auswertung mit dem „Kredit-Rechner“ aus der NWB Datenbank. NWB – Betriebswirtschaftliche Beratung, 8, 235-238.

Angerer, A., Exler, M. W., & Situm, M. (2018). Die Insolvenz einer Gemeinde: Empirisch unterlegte Ansatzpunkte für ein gemeindliches Insolvenzverfahren. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 14(6), 269-271.

Situm, M., Sorrentino, G., & Hein, T. (2018). Der Einfluss von Online-Bewertungen auf Kaufentscheidungen: Müssen Unternehmen umdenken? Marke41, 6, 8-13.

Exler, M., Pitschuch, S., & Situm, M. (2019). Präventiver Restrukturierungsrahmen ante portas: Studienergebnisse zur finalen Ausgestaltung. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 15(1), 12-16.

Exler, M., & Situm, M. (2019). Der digitale Wandel in der Beraterbranche: Auswirkungen der digitalen Transformation auf den (Restrukturierungs-)Berater von morgen. Krisen-, Sanierungs- und Insolvenzberatung, 15(2), 71-74.

 

Artikel in Zeitschriften (peer-reviewed):

Situm, M. (2013). Business failure prediction models based on expert knowledge. Czech Journal of Social Sciences, Business and Economics, 2(4), 28–45.

Situm, M. (2014). The age and the size of the firm as relevant predictors for bankruptcy. Journal of Applied Economics and Business, 2(1),5–30.

Situm, M. (2014). Umsetzung einer Cash-Pooling Lösung in einer Unternehmensgruppe: Optimierung der Liquidität und Schaffung einer Finanzierungsfunktion. Industrie Management: Zeitschrift für industrielle Geschäftsprozesse, 30(2), 62–66.

Situm, M. (2014). The inability of gearing-ratio as predictor for early warning systems. Business Systems Research Journal, 5(2), 23–45.

Situm, M. (2014). Potenzielle Unternehmenskrisen früher erkennen. Controlling & Management Review, 58(6), 60–68.

Situm, M. (2015). The relevance of employee-related ratios for early detection of corporate crises. Economic and Business Review, 16(3), 279–314.

Situm, M. (2015). The relevance of trend variables for the prediction of corporate crises and insolvencies. Zagreb International Review of Economics and Business, 18(1), 17–49.

Situm, M. (2015). Analysis of correlational behavior of solvent and insolvent firms based on accounting ratios. Journal of Modern Accounting and Auditing, 11(5), 233–259.

Situm, M. (2014). Die Risk Map als Entscheidungshilfe. Controlling & Management Review, 59(6), 50–57.

Situm, M., & Martinez Mateos, R. M. (2017). The strategic view of supply chain management and its association with risk. International Journal of Integrated Supply Management, 11(1), 87-134.

Situm, M., Vogt, T., & Sorrentino, G. (2017). Wie relevant ist der Markenwert? – Eine empirische Analyse aus der Sicht von Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern. Die Wirtschaftsprüfung, 70(11), 645-652.

Situm, M. (2017). Wann ist ein Turnaround notwendig?. Controlling & Management Review, 61(7), 60-63.

Situm, M., & Märk, S. (2018). The succession process from the perspective of financial institutions: A focused view on external vs. internal succession. International Journal of Entrepreneurship and Small Business, 34(2), 204-232.

Hotko, T., Situm, M., & Sorrentino, G. (2018). Die Marke – ein wirtschaftliches (monetäres) Asset?! Marketing Review St. Gallen, 35(4), 80-86.

Situm, M., Sorrentino, G., & Hinteregger, A. (2018). Influencer Marketing aus der Praktikerperspektive: Wie kann man eine gezielte Nutzung für Unternehmen erreichen? Marketing Review St. Gallen, 35(5), 66-75.

Situm, M., & Noppinger, C. M. (2019). Herausforderungen im Supply Chain Management: Studie zum Einsatz relevanter Technologien im Rahmen von Industrie 4.0. Zeitschrift Führung + Organisation, 88(2), 83–90.

Konferenzbeiträge (peer-reviewed):

Situm, M. (2014). The relevance of trend variables for the prediction of crises and insolvencies. Global Business Conference 2014 Proceedings, 394–401.
[präsentiert auf der 5th Global Business Conference 2014, Dubrovnik, Kroatien]

Situm, M. (2015). Recovery from distress and insolvency: A comparative analysis using accounting ratios. Proceedings of the 6th Global Conference on Managing in Recovering Markets, GCMRM 2015, 589-606. 
[präsentiert auf der 6th GCRMR 2015, Maribor, Slowenien]

Märk, S., & Situm, M. (2015). The possibilities of external and internal succession from viewpoint of financial institutions. 
[präsentiert auf der RENT XXIX – Research in Entrepreneurship and Small Business, Zagreb, Kroatien]

Situm, M. (2016). The divergence between corporate success and crisis: The separability of recovered and healthy companies. The Macrotheme Review, 5(4), 49-80.
[präsentiert auf der 5th Business and Social Science Research Conference, Juli 2016 in Dubrovnik, Kroatien]

Situm, M. (2016). Inflation-adjusted accounting ratios, industry growth and their potential to assign companies into three economic states. Global Business Conference 2016 Proceedings, 213-224.
[präsentiert auf der 7th Global Business Conference 2016, Oktober 2016 in Zagreb, Kroatien]

Situm, M. (2017). Corporate performance, diversification and risk from a resource-based view: Can it explain differences in profitability between small and medium-sized firms?
[präsentiert auf der 6th Business macroResearch Conference 2017, Dezember 2017 in Paris, Frankreich]

Beiträge in Büchern:

Schatz, F., & Situm, M. (2013). Prozessoptimierung zur Steigerung der Effizienz und Effektivität. In: Exler, M. (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management: Strategie – Erfolgsfaktoren – Best Practice (pp. 119 – 136), Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Situm, M. (2013). Krisenindikatoren und Methoden zur Früherkennung von Unternehmenskrisen. In: Exler, M. (Hrsg.) Restrukturierungs- und Turnaround-Management: Strategie – Erfolgsfaktoren – Best Practice (pp. 269–289), Berlin: Erich Schmidt Verlag.

Situm, M. (2015). Flexibilitätsmatrix: Teams entwickeln und ihre Effizienz steigern. In: Zeitschrift Führung und Organisation (Hrsg.), Toolkit – Managementinstrumente für die Praxis (pp. 171-176), Stuttgart: Schäffer-Poeschel.

Exler, M., & Situm, M. (2015). Finanzierungsstruktur und –kosten optimieren - Anregungen und Beispiele für Ihre Beratung. In: NWB-Verlag (Hrsg.) Schwerpunkte der Betriebswirtschaftlichen Beratung: Die wichtigsten Praxishilfen zu Finanzierung und Liquidität aus NWB Betriebswirtschaftliche Beratung (NWB-BB) (pp. 70–74), Herne: NWB Verlag.

Exler, M., & Situm, M. (2015). Praxisbeispiel: Finanzierungsstruktur bewerten mithilfe der Kapitaldienstfähigkeit - Instrumente und Lösungsansätze für kleine Unternehmen. In: NWB-Verlag (Hrsg.) Schwerpunkte der Betriebswirtschaftlichen Beratung: Die wichtigsten Praxishilfen zu Finanzierung und Liquidität aus NWB Betriebswirtschaftliche Beratung (NWB-BB)  (pp. 75–82), Herne: NWB Verlag.

Situm, M. (2015). Rating-Warnsignal „Kontoverhalten“: Mit wenig Aufwand die Bonität verbessern. In: NWB-Verlag (Hrsg.) Schwerpunkte der Betriebswirtschaftlichen Beratung: Die wichtigsten Praxishilfen zu Finanzierung und Liquidität aus NWB Betriebswirtschaftliche Beratung (NWB-BB)  (pp. 116–120), Herne: NWB Verlag.

Bücher:

Situm, M. (2008). Insolvenzfrüherkennung mit der Diskriminanzanalyse: Grundlagen, Ansätze, praktische und theoretische Relevanz. Saarbrücken: VDM Verlag.

Situm, M. (2016). Finanzierungsstruktur optimieren: Praxisleitfaden für Unternehmer und Berater. Herne: NWB Verlag.

Märk, S., & Situm, M. (2018). Familienunternehmen und ihre Stakeholder: Problemstellung - Lösungsmodelle - Praktische Umsetzung. Berlin-Heidelberg: Springer Verlag.

 

Vorträge und Podiumsdiskussionen:

Die Bank soll es wieder einmal richten – KMUs am Rande des Nervenzusammenbruchs
Fachhochschule Salzburg, Salzburg, Juni 2016

Einführungsvortrag zum Symposium „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber"
Fachhochschule Kufstein, Kufstein, März 2017

Interne und externe Sichtweisen auf Familienunternehmen: Praxisfälle im Fokus und Unternehmergespräch
Unternehmertag der Firma Obereder GmbH, Pöllauberg, April 2017

Erfolgreiche Personalarbeit im Tourismus: Impulse für eine anspruchsvolle Branche
Arbeitsmarktservice Tirol, Going, Oktober 2017

Führung von Familienunternehmen: Forschung & Gestaltung aus akademischer Sicht
1. Family Business Day der Fachhochschule Kufstein, Kufstein, November 2017

Interne und externe Sichtweisen auf Familienunternehmen: Praxisfälle im Fokus und Unternehmergespräch
Unternehmertag der Firma Obereder GmbH, Strobl, November 2017

Digitalisierung: Eine Bestandsaufnahme
Unternehmertag der Firma Obereder GmbH, Strobl, November 2018

 

Interviews:

Selber SchuldEconova, H. 13, S. 36–39, Oktober 2014.

Unternehmer werden regionalerDie Wirtschaft, 22.04.2016.

Unternehmensplanung im Mittelstand, Nickert - Das Magazin, 9 Jg. H. 2, S. 18-19, Juli 2017.

Familienunternehmen sind echt, Der Standard, S. 60, 24. März 2018.

Halbwissen vervollständigen, AUTO & Wirtschaft, H. 6, S. 18, Juni 2018.

Kein Unternehmen ist vor Krisen sicher, Bürkle, J. (2019). Chefsache Marke: Wie markenzentrierte Unternehmensführung über den Erfolg entscheidet, Frankfurt: Campus Verlag, S. 38-42.

 

Preise und Auszeichnungen

  • Best paper award in Finance and Accounting track, Global Business Conference 2014, Dubrovnik.
  • Exzellenzpreis für Forschung & Entwicklung 2014, Fachhochschule Kufstein Tirol Bildungs GmbH.

News der FH Kufstein

FH Kufstein Tirol leistet wertvollen Beitrag für Digital Innovation Hub West

Die digitale Transformation ist weiter auf dem Vormarsch. Drei Zentren in Österreich unterstützen bei diesem Vorhaben. Die FH Kufstein Tirol stellt ihre Expertise im Bereich Industrie 4.0, Mobilität, Immobilien und Data Science zur Verfügung.

Mehr erfahren
Jetzt noch Studienplatz für Herbst 2019 sichern!

Einige Studiengänge der FH Kufstein Tirol bieten noch einen Aufnahmetermin für Kurzentschlossene. Jetzt anmelden und Studienplatz für das Wintersemester 2019/20 sichern.

Mehr erfahren
Der Umbau des Kufsteiner Stadtparks startet

Kufstein darf sich freuen: im Zuge der fortschreitenden Baumaßnahmen des Fachhochschul Neubaus beginnt nun die Gestaltung des neuen Stadtparks. Dieser soll zum Erholungsort für Kufsteinerinnen und Kufsteiner werden.

Mehr erfahren