Management Forum Kufstein
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Management Forum Kufstein

Strategie und Geschäftsmodelle: UnternehmerInnen im Talk

Bei den Kamingesprächen des Management Forum Kufstein erzählen außergewöhnliche Persönlichkeiten in einer Gesprächsrunde aus ihrem Leben als UnternehmerIn und teilen ihre Erfahrungen.

In einzelnen Vorträgen geben UnternehmerInnen und ExpertInnen praxisorientierte Einblicke in die Strategieentwicklung, -umsetzung und -implementierung von Geschäftsmodellen. Dabei werden die unterschiedlichsten Lebenszyklen eines Unternehmens beleuchtet, sodass eine gesamtheitliche Betrachtung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen ermöglicht wird. Hierbei sollen die Teilnehmenden eine Synthese zwischen praktischer Anwendung und theoretischem Hintergrund erfahren, die für das weiterführende Verständnis der Themen Strategie und Geschäftsmodelle förderlich ist. Die Unternehmergespräche werden nicht als reiner Vortrag konzipiert, sondern als Kombination aus Präsentation und Interview mit der Möglichkeit zur aktiven Teilnahme an der Diskussion. Ziel ist es, aus den Erfahrungen der UnternehmerInnen und ExpertInnen Einblicke und Tipps zu erhalten, um praxisrelevante Erkenntnisse mit theoretischen Grundlagen zu verknüpfen.

Vorträge und Diskussionen 2021

Alle Informationen zu den Vortragenden und ihren Themen:

Vortrag & Diskussion am 23. Juni 2021, 16:30 Uhr

Digitale Geschäftsmodelle und Workflows sind in einer immer stärker technologisierten Wirtschaftswelt nicht mehr wegzudenken. Sie sind unabdingbar, um am Markt langfristig und nachhaltig erfolgreich agieren zu können. Dieser Trend wurde von den GründerInnen von World-Direct bereits vor über 20 Jahren erkannt; das Unternehmen hat sich zum größten westösterreichischen Sofwaredienstleister positioniert. Selbst definiert man sich als IT-Innovation-Lab: In einem Interview mit A1 aus dem Jahr 2020 erklärt Mario Raunig, dass das Team in den Tiroler Bergen maßgeschneiderte IT-Applikationen sowie IT-Produkte erarbeitet, entwickelt und betreibt, sodass KundInnen effizient und erfolgreich am Markt agieren können. 

Schwerpunktthemen:

  • Design Thinking
  • Digitalisierung
  • Markenstrategie
  • User Experience Design

Vortragender: Mario Raunig

Head of Marketing und Innovations
World-Direct, Sistrans (AT)

Mario Raunig zeichnet als Head of Marketing und Innovations verantwortlich für die Kommunikation und das Innovationsmanagement bei World-Direct. Seit dem Start des Unternehmens vor über 20 Jahren in einem Lagerraum in Innsbruck hat er die Entwicklung vom Start-up zu einer international tätigen Konzerntochter mit 130 Mitarbeitenden begleitet. Seine größten Herausforderungen sind das breite Portfolio, das schnelle Unternehmenswachstum und die Dynamik in der Digitalisierung. Mario hört und macht gerne Musik, ist am liebsten im Tiefschnee und auf Endurostrecken unterwegs oder auf der Suche nach der perfekten Welle.

Unternehmen: World-Direct eBusiness solutions GmbH

World-Direct eBusiness solutions GmbH

Das seit über 20 Jahren am Markt tätige Unternehmen entwickelt Softwarelösungen (z.B. Cloud-Kommunikationslösungen, Software für Hausverwaltungen etc.) und bietet unterschiedlichste IT-Dienstleistungen (z.B. Konzeption und Beratung hinsichtlich Outsourcing-Strategien, Sicherheitsberatung etc.) an. Zudem betreibt World-Direct IT-Infrastrukturen für Medizin, Energie, Immobilien, Finanz, Telekommunikation und Public Services.

Das Unternehmen ist im Konzern der A1-Gruppe integriert und kooperiert mit unterschiedlichsten Partnern, um nachhaltige Lösungen für die digitale Zukunft zu bieten. Unter dem Slogan We code your digital future versteht sich World-Direct als Branchenexperte mit einem umfassenden Kompetenz-Portfolio, mit dem ein breites Spektrum an Tätigkeitsbereichen abgedeckt wird. So können passgenaue Lösungen für die speziellen (digitalen) Herausforderungen von KundInnen entwickelt und umgesetzt werden.

Link:

Anmeldung & Teilnahme

  • Zur Anmeldung
  • Der Link zur Veranstaltung wird  an dieser Stelle veröffentlicht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Gerne laden wir Sie auch ein, alle bisherigen Vorträge unter "Rückblicke" als Video-on-Demand anzusehen.

Links

Folgen Sie dem Management Forum Tirol auf

Kooperationspartner

Rückblicke

Alle Informationen und Videos-on-Demand zu den bisherigen Veranstaltungen und Vortragenden:

Vortrag & Diskussion vom 05. Mai 2021

Die Marke Riedel besteht bereits über 260 Jahre und das Unternehmen wird in der 11. Generation der Familie weitergeführt. Unter dem Slogan „The wine glass company“ hat das Unternehmen Weltruhm erlangt und der Geschäftsführer Maximilian J. Riedel führte in einem Interview in der Frankfurter Allgemeine Zeitung an, dass fast jeder Weintrinker schon einmal von der Marke Riedel gehört hat. Von der Familie wurde bereits frühzeitig erkannt, dass die Form eines Weinglases einem guten Wein den letzten Schliff geben kann und daher beim Konsumenten den Geschmack beeinflusst. Die Exportquote von Riedel beträgt ca. 97 % und die Produkte werden in über 130 Länder weltweit exportiert. Maximilian Riedel wird einen Überblick über die spannende Geschichte des Familienunternehmens geben, den Vorteil einer starken Marke im internationalen Business aufzeigen und von seinen Erfahrungen als erfolgreicher CEO berichten.

Schwerpunktthemen:

  • Export & Internationalisierung
  • Familienunternehmen
  • Unternehmensmarke

Vortragender: Maximilian J. Riedel

Foto: Riedel

Geschäftsführer
Tiroler Glashütte GmbH, Kufstein (AT)

Maximilian J. Riedel, seit 2013 der Geschäftsführer von Riedel Glas, leitet das im österreichischen Kufstein ansässige Familienunternehmen in 11. Generation. Seither führt er das Unternehmen mit großem Geschick und Erfolg durch herausfordernde Zeiten. Dabei erfüllt das Unternehmen sämtliche Anforderungen, die von Nachhaltigkeit über Effizienzsteigerung in Produktion und Logistik bis hin zu Covid-19-Maßnahmen reichen.

Schon mit 25 Jahren wurde er CEO von Riedel Crystal of America und bewies sein Management-Talent, indem er Nordamerika zum größten Exportmarkt für Riedel ausbaute. Neben seiner Funktion als CEO hat sich Maximilian auch als Designer von Karaffen und Gläsern weltweit einen Namen gemacht. 

Link:

Unternehmen: Tiroler Glashütte GmbH

Riedel Glas – 265 Jahre & 11 Generationen

Tradition und Innovation – das Unternehmen Riedel blickt stolz auf eine  265jährige Erfolgsgeschichte zurück. Nach dem Umzug von Böhmen nach Österreich, begannen die Riedels 1957 in Kufstein, Österreich. 2004 übernimmt Riedel die Nachtmann AG mit den Marken Nachtmann & Spiegelau und wird so zu einem der größten Kristallglashersteller der Welt.

In der Entwicklung funktioneller, auf das jeweilige Getränk abgestimmter Gläser ist die Familie Riedel weltmarktführend. Das Wissen und die Erfahrung von drei Generationen fließt in die Entwicklung neuer Formen und Entwicklungen. Das Unternehmen beliefert die Weltmärkte, denkt weit über Europa hinaus und ist dennoch ein traditionsbewusstes Familienunternehmen geblieben.

Riedel hat eine Exportrate von 97 % und exportiert in mehr als 130 Länder weltweit.

Link:

Vortrag & Diskussion vom 14. April 2021 –
und Paul Watzlawick wird 100!

Welt im Wandel - in den 1960-ern war er ein Palo Alto-Pionier der systemisch-konstruktivistischen Kommunikationsforschung, einem damals völlig neuem Gebiet. In den 1970-ern beriet er Shell in der Erdöl-Krise mit seinen „Strategies of Change“.

Heute erleben wir die Klima- und Corona-Krise und es boomt der Begriff „systemisch“ – von systemischem Management bis hin zu Business Öko-Systemen. Wo liegen aktuell die großen Unterschiede und Herausforderungen für Management und Führung?

Basierend auf jahrzehntelanger Wirtschafts-Erfahrung hat Watzlawicks Großnichte, die hypno-systemische Kommunikations- und Organisations-Entwicklerin Dr. Andrea Köhler-Ludescher, das Paul Watzlawick-Institut gegründet, um in einer wissensbasierten Wirtschaft traditionelle Modelle des Wandels als innovative Produkt-Formen für eine transformative Experience Economy zu erforschen und zu vermitteln. In ihrem ImpulsTalk wirft sie ein paar Schlaglichter auf die genannten Themen und gibt Eindrücke dazu.

Schwerpunktthemen:

  • Systemisches Management: Von der Konkurrenz zum breiteren Kontext
  • Paradoxien in der Führung: Lust oder Frust?
  • Narrative Kommunikation mit multi-sensorischen Micro-Stories

Vortragende: Andrea Köhler-Ludescher

Foto: Privat

Dr. Andrea Köhler-Ludescher LL.M. (LSE), ist u.a. zertifiziert als hypno-systemische Business Coach mit Schwerpunkt Leadership und systemische Organisationsentwicklung. Sie arbeitet seit vielen Jahren in diversen (inter)nationalen Unternehmen/Institutionen als Strategie-, Innovations- und Kommunikationsentwicklerin. Sie ist Biografin (Watzlawick-Die Biografie) von Prof. Paul Watzlawick und leitet das Paul Watzlawick Institut; mag das Schauspiel und das Schöne, schätzt die Stille und die Stimmung.

Tätigkeits-Schwerpunkte

  • Issue- and Innovation-Management
  • Systemische Organisationsentwicklung – Erlebnisräume konzipieren, ermöglichen und begleiten
  • Story-Telling und Szenisches Business-Coaching
  • Pragmatische C*ommunikations-Choreografien

Link:

Zum News-Beitrag der Veranstaltung.

Vortrag & Diskussion vom 20. Januar 2021

Die Vision von digidip ist es jedem Content Creator zu ermöglichen, auch ohne jegliches technische Knowhow oder Branchenkenntnisse, deren Inhalte unkompliziert und mit Zugang zu den attraktivsten Marken weltweit zu ermöglichen. Mittlerweile ist das Startup zwar innerhalb der AdTech und Verlags-Szene relativ bekannt, jedoch war der Vertrieb schon immer eine extreme Herausforderung.

Wie bringt man namhafte Verlage dazu einen Newcomer zu integrieren?

Wie setzt man sich gegen die jahrelang bestehende US- und UK-Konkurrenz durch?

Mit welchen Tipps und Tricks man es letztendlich geschafft hat, erzählt die Gründerin und schneidet u.a. Themen wie Culture, Values und Brand Authenticity an.

Schwerpunktthemen:

  • Bootstrapping
  • Internationalisierung
  • Leadership
  • Krisenmanagement

Vortragende: Sabrina Spielberger

© Patrick Runte

Gründerin & Geschäftsführerin
digidip GmbH, Berlin (DE)

Sabrina Spielberger (ehemals: Saleh) ist Gründerin und Geschäftsführerin der digidip GmbH, welche sie 2013 in Berlin ins Leben gerufen hat. Nach ihrem erfolgreich absolvierten IBS Studium 2008 hatte sie eigentlich einen anderen Karrierepfad geplant, ist aber mit ihrem ersten Arbeitgeber nach dem Studium schon früh in die Tech-Szene gerutscht und hat sich durch das offensichtliche Problem der Content-Monetarisierung mit ihrem eigenen Blog später für eine Gründung entschlossen. Jedoch ohne übliche VC-Finanzierung, sondern komplett bootstrapped.

Unternehmen: digidip GmbH, Berlin (DE)

digidip GmbH, Berlin (DE)

Das AdTech Startup digidip löst die Komplexität des Umgangs mit Tausenden von Brands, unterschiedlichen Technologien und Werbeformaten, die mit Performance-Marketing einhergehen. Ohne VC-Finanzierung ist digidip seit 2016 mit einem geschätzten 2020 Umsatz von ca. 23 Mio.€ profitabel, gehört laut Statista, Financial Times und FOCUS zu den am schnellsten wachsenden Firmen Europas und sorgt mit starken Partnerschaften wie Ebay, Walmart, Samsung, Nike, Skyscanner uvm. dafür dass Webseiten, Verlage und Influencer für die Erstellung ihrer Inhalte entlohnt werden!

Weitere Infos: www.digidip.net

Link:

Zum News-Beitrag der Veranstaltung.

Vortrag und Diskussion vom 9. Dezember 2020

Die Bergsport-Marke ORTOVOX aus Taufkirchen bei München hat in den vergangenen 12 Jahren ein kontinuierlich 2-stelliges Wachstum hingelegt. Vom kleinen Nischenanbieter zum viel beachteten authentischen Treiber der Outdoor-Branche. Was steckt hinter dieser Erfolgsgeschichte? Und welche Rolle spielt dabei das Thema Nachhaltigkeit? Geschäftsführer Christian Schneidermeier gibt einen Blick hinter die Fassade der Marke und stellt die entscheidenden Weichenstellungen und Rahmenbedingungen vor. 

Schwerpunktthemen:

  • Marke
  • Nachhaltigkeit
  • Wachstum

Vortragender: Christian Schneidermeier

Geschäftsführer
Ortovox Sportartikel GmbH, Taufkirchen (DE)

Christian Schneidermeier ist diplomierter Sportökonom und trat 2001 im Vertrieb beim auf Alpinsport spezialisierten deutschen Sportartikelherstellers ORTOVOX mit Sitz in Taufkirchen bei München ein. Zu seinen weiteren Aufgaben bei ORTOVOX gehörten neben dem Gründer und Firmeninhaber Gerald Kampel die Presse- und Marketingabteilung, die Leitung der Vertriebsabteilung und die Markenführung. Nach dem Verkauf des Unternehmens an die Schwan-Stabilo Outdoor-Gruppe im Jahr 2011 wurde Schneidermeier zum alleinigen CEO ernannt..

Weitere Informationen finden Sie hier

Unternehmen: Ortovox Sportartikel GmbH, Taufkirchen (DE)

Ortovox Sportartikel GmbH, Taufkirchen (DE)

Bei ORTOVOX dreht sich alles um Schutz. ORTOVOX steht für Schutz am Berg durch innovative Produkte und Wissensvermittlung, Schutz der Umwelt und Ressourcen durch sozial und ökologisch nachhaltiges Handeln. Das Unternehmen aus dem Münchener Süden produziert seit 1980 technische Sicherheitsausrüstung, Rucksäcke und Bekleidung für den ganzjährigen Einsatz in den Bergen. Die ORTOVOX Sportartikel GmbH mit weltweit 120 Mitarbeitern ist Teil der Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Taufkirchen (München).

Weitere Infos: www.ortovox.com

Link:

Zum News-Beitrag der Veranstaltung.

Vortrag & Diskussion vom 11. November 2020

Die Vision des Unternehmens ist es, dass jedes Unternehmen – auch die kleinsten – die Möglichkeit haben, ihre Dienstleistungen und Produkte gezielt zu bewerben. Dabei wird die Werbung auf die für das Unternehmen relevanten Einzugsgebiete und Lokalitäten gestreut. Dieser Ansatz wird als „Digital-Signage-Lösung“ bezeichnet und wird durch eine webbasierte Software (kompas), einem leistungsstarken Player, präzise gefertigten Gehäusen und abgestimmten Werbekonzepten ermöglicht. Herr Geisler wird vorstellen, wie er auf diese innovative Idee gekommen ist, was es braucht, um Innovationen auf den Markt zu bringen und mit welchem Vertriebskonzept der Durchbruch gelingen kann.

Schwerpunktthemen:

  • Digitalisierung
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Sales & Customer-Relationship-Management

Vortragender: Samuel Geisler

Geschäftsführender Gesellschafter
Peakmedia GmbH & Co.KG, Ebbs (AT)

Der Werdegang von Samuel Geisler zum Geschäftsführer eines Unternehmens, das digitale Lösungen für die Streuung von Unternehmenswerbung anbietet, kann als ungewöhnlich beschrieben werden. Er startete nach der Handelsschule als Berufssoldat und absolvierte die Sicherheitsakademie des BMI. Er war dann als selbständiger Grafikdesigner tätig und entschloss sich dann, einige Jahre als Polzeibeamter tätig zu sein. Im Anschluss gründete er die Unternehmen monitorwerbung.at und Peakmedia GmbH & Co. KG, wo er als Geschäftsführer tätig ist.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Unternehmen: Peakmedia GmbH & Co.KG

Peakmedia GmbH & Co.KG, Ebbs (AT)

Das Konzept des Unternehmens beruht auf „Digital Signage“ und beschreibt eine moderne Art der Werbung, die von immer mehr Kunden eingesetzt wird. Die Vision des Unternehmens ist es, dass jedes Unternehmen – auch das kleinste – die Möglichkeit hat, seine Dienstleistungen und Produkte gezielt zu bewerben. Die Werbung wird dabei auf die für das Unternehmen relevanten Einzugsgebiete und Lokalitäten gestreut. So ist es möglich, digitale Werbung dort sichtbar zu machen, wo sie die Kunden und Zielgruppen am effektivsten erreichen kann.

 
Weitere Infos: www.peakmedia.at

Link:

Zum News-Beitrag der Veranstaltung.

News der FH Kufstein

Erste digitale FM & REM WinterSchool

Die internationale Projektwoche FM & REM WinterSchool erreichte mit über 240 Studierenden die höchste TeilnehmerInnenzahl der vergangenen zehn Jahre. Die zehnte Ausgabe fand erstmalig digital statt.

Mehr erfahren
Fortsetzung von Q+ You

Das Q+ You Projekt wird von Studierenden der FH Kufstein Tirol organisiert. Ziel der Projektgruppe ist es, Sichtbarkeit über die LGBTQIA+ Community zu erreichen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Mehr erfahren
Praxisnahes Know-how

Eine Praxisprojektgruppe ermittelte die künftig laufenden Betriebskosten der geplanten Neubau-Sporthalle in Aschau im Chiemgau. Ziel war es, die Gemeinde bei der Kostenerhebung zu unterstützen.

Mehr erfahren