Employees

Emanuel Stocker

Stocker Emanuel
Asc. Prof. (FH) Mag. (FH) Emanuel Stocker
+43 5372 71819 143
Emanuel.Stockerfh-kufstein.ac.at

Ich über mich, Aus- & Weiterbildung

Meine Lehr- und Forschungstätigkeit im Bereich der Immobilienwirtschaft & Facility Management finde ich besonders spannend, weil ich überzeugt bin, dort einen Großteil meiner Stärken, die ich während meiner akademischen, wie auch beruflichen Erfahrung erworben habe, einbringen kann. Meine praktische Erfahrung basiert schwerpunktmäßig auf einer mehrjährigen Tätigkeit bei einem kleineren Baumanagement-Büro. Dabei befasste ich mich sowohl mit der Projektierung und Umsetzung von Neubauvorhaben als auch mit Sanierungsvorhaben. Hier konnte ich schon sehr früh Verantwortung übernehmen, indem mir die Planung und Bauleitung für Projekte im In- wie auch Ausland übertragen wurde.

Um mein Wissen sowohl in technischer als auch in kaufmännischer Hinsicht zu erweitern, habe ich mich 2004 entschieden, berufsbegleitend ein Studium anzutreten. 2008 habe ich das Studium „Immobilienwirtschaft und Facility-Management“ an der FH Kufstein abgeschlossen und im Anschluss daran die Chance genutzt, als Mitarbeiter des Lehrstuhls des Instituts für betriebliches Immobilienmanagement maßgeblich weiterzuentwickeln. Die zahlreichen von mir betreuten Projekte mit Partnern aus der Immobilienwirtschaft haben es mir zudem ermöglicht, in sehr kurzer Zeit eine Vielzahl von Bereichen intensiver kennenzulernen. Seit 2013 lehre ich u.a. in den Fachbereichen Baumanagement und Immobilienprojektentwicklung praxisnah Studierende auf Bachelor- und Masterniveau.

Beruflicher Werdegang

  • 2001 – 2008: Bau- und Projektleitung, PRO°MAC Immobilien Management GmbH, Seefeld, Österreich; Schwerpunkt: Technische- und kaufmännische Projektsteuerung, Baumanagement von Wohn- und Gewerbeimmobilien in Österreich und Deutschland (Neubauten und Sanierungen); Aufgabengebiete und Verantwortungsbereiche: Planungsleistungen, Kosten- und Terminplanung, Ausschreibung, Auswertung, Verhandlung und Vergabe von Planungs- und Bauleistungen, Örtliche Bauaufsicht
  • 2008 – 2013: Wissenschaftlicher Mitarbeiter, FH Kufstein Tirol BildungsGmbH, Kufstein, Österreich, IBI - Institut für betriebliches Immobilienmanagement; Forschungsbereiche: Immobilienbenchmarking, Nachhaltiges Bauen, Lebenszykluskosten und Zertifizierung
  • 2008: Immobilientreuhänder, Selbstständig (derzeit ruhend gestellt); Gewerbeberechtigung nach §117 GewO. für Bauträger, Immobilienverwalter, Immobilienmakler
  • 2013: Professor für Building Construction & Facility Management, FH Kufstein Tirol BildungsGmbH, Studiengang Facility Management & Immobilienwirtschaft
  • 2018: Fachbereichsleitung Facility Management & Immobilienwirtschaft, FH Kufstein Tirol BildungsGmbH, Studiengang Facility Management & Immobilienwirtschaft

Lehrtätigkeiten

  • 2014-2016: FH Campus Wels: High Performance Buildings, Life Cycle Costing
  • 2015-2017: Universität Innsbruck: Fachbereich Energieeffizientes Bauen
  • Diverse Vorträge im Rahmen von Lehrgängen oder Fachveranstaltungen

Lehrbereiche an der FH Kufstein Tirol

  • Bautechnik (Materialkunde und Baukonstruktion)
  • Ausgewählte Themen der Immobilienwirtschaft & Facility Management
  • Immobilienentwicklung
  • Bauprozessmanagement
  • Life Cycle Management

Forschungsprojekte

  • Bildbasierte Lebenszykluskostenanalyse von Gebäuden, Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H., 2018-2019
  • INE – International Network for Energy Efficiency and Innovative Building Services Education, Ausbildungsinitiative Technologiekompetenz 1.AS Q-Netze, Projektleitung: BOKU - Universität für Bodenkultur Wien, Kooperationspartner: IC Consulenten, 4ward Energy Research, Ökoplan Energiedienstleistungen, SOLID Gesellschaft für Solarinstallation und Design, Energy Changes Projektentwicklung, Lambda Consulting, FH Kufstein, 2013-2015
  • Wirtschaftlichkeitsparameter für geförderte Wohnbauprojekte in Tirol, Wirtschaftskammer Tirol – Landesinnung Bau, 2013
  • Energieleitplanungen Pilotgemeinden Bezirk Imst, Regionalmanagement Imst, 2012
  • Potentialerhebung und Marktanalyse HOVAL AG zur Abwärmenutzung, 2011
  • LQG - Lebenszyklusorientierte Qualitätsoptimierung von Gebäuden, FFG COIN Projekt Kooperationspartner: FH Kärnten, FH Oberösterreich - Campus Wels, FH Joanneum, FHS Burgenland – Pinkafeld; Wirtschaftspartner: iC-Consulenten, Woschitz Engineering, ATP AG, ALUKÖNIGSTAHL, SFL Metallbau und STRABAG AG, 2008-2013

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Koch, D., Stocker, S. (2018): Psychologische Verhaltensmuster im Kontext der Immobilie, in Sachverständige, Heft 4/2018.
  • Stocker, S., Fahr, C., Koch, D (2018): Wirtschaftlichkeit von Innovativen Wandkonstruktionen im Wohnungsbau, Zeitschrift für Immobilienökonomie, Springer.
  • Koch, D. & Stocker, E. (2018): Charakteristikum “Gewässer Liegenschaften” in Österreich. In Österreichische Zeitschrift für Immobilienbewertung. Vol.3. (pp. 45).
  • Stocker, E., Gschließer, F. & Koch, D. (2018): Der Einfluss unterschiedlicher Konstruktionen auf die Wirtschaftlichkeit im Wohnungsbau. In INservFM (pp. 107–114). Frankfurt: Mesago Messe Frankfurt GmbH.
  • Stocker, E. & Dunska, M. (2018): The Influence of the Inhabitant on the Estimation of the Housing Value. In New Challenges of Economic and Business Development – 2018: Productivity and Economic Growth (pp. 696–702).
  • Koch, D. & Stocker, E. (2017): Charakteristiken Schlösser, Palais & Burgen. Österreichische In Zeitschrift für Immobilienbewertung. Vol.4. (pp. 65).
  • Stocker, E., Dunska, M., Despotovic, M., & Koch, D.: The Influence on the Time on Internet: Evidence of Online Advertisements of Housings in Austria, in New Challenges of Economic and Business Development, Riga, 2017.
  • Stocker, E., Koch, D.: Cost-Effective Refurbishment of Residential Buildings in Austria, in Cost-effective energy efficient building retrofitting: materials, technologies, optimization and case studies (pp. 489–513). https://doi.org/10.1016/B978-0-08-101128-7.00017-4 , 2017.
  • Stocker, E. Koch, D.: Das Kostenoptimum bei der energetischen Sanierung am Beispiel von Schulgebäuden in Tirol, in Tagungsband INservFM Kongress, Frankfurt, 2016.
  • Stocker, E.; Koch, D.: Kostenoptimum bei den Schulgebäuden in Tirol, in Der Facility Manager, Heft 6, 2016.
  • Koch, D. & Stocker, E. Energieerzeugung, in: Österreichische Zeitschrift für Immobilienbewertung, 2016
  • Koch, D. & Stocker, E. KZF Wirtschaft & Autohäuser, in: Österreichische Zeitschrift für Immobilienbewertung, 2016
  • Koch, D. & Stocker, E. Residualwertverfahren - ein sensibles Verfahren, in Sachverständige, 223–226, 2016
  • Stocker, E. Koch, D.: Optimizing the procurement under life cycle cost aspects, in 5th International Symposium on Life-Cycle Civil Engineering (IALCCE), Delft, 2016.
  • Stocker, E., Koch, D. & Schrag, T. (2015). Sensibilität der Prognose von Nutzungskosten mit Benchmarkdaten. In Handbuch Facility Management (Hrsg. Bernhold, May, Mehlis) (pp. 1–30). ecomed.
  • Stocker, E., Tschurtschenthaler, M. & Schrott, L. (2015). Cost-optimal renovation and energy performance: Evidence from existing school buildings in the Alps. Energy and Buildings, 100, 20–26. doi:10.1016/j.enbuild.2015.04.005
  • Stocker, E., & Koch, D. (2015). Die thermische Sanierung im Spannungsfeld der wirtschaftlichen Machbarkeit. Immolex 03/2015.
  • Koch, D. & Stocker, E. (2015), Fehleinschätzungen im Immobilienbenchmarking. Facility Management Kongress 2015.
  • Stocker, E., & Tschurtschenthaler, M. (2014). Auf der Suche nach dem Kostenoptimum in der energetischen Sanierung - eine Untersuchung anhand typischer Wohnbauten in Österreich. Bauphysik, 3, 152–158. doi:10.1002/bapi.201410026
  • Stocker, E. (2014). Validierung der VDI 4703 – Lebenszykluskosten in der Ausschreibung – Eine Fallstudie mit der Bewertung technischer Anlagen. In Facility Management Kongress 2014 (Vol. 06, pp. 399–405).
  • Stocker, E., & Tschurtschenthaler, M. (2013). Take the cost-effectiveness into account on energy performance levels considering study cases of building renovations. In Proceedings of Enova (pp. 87–93).
  • Stocker, E., & Koch, D. (2013). Valuing building land with the residual method under risk analysis aspects. In Scientific Days 2013.
  • Schrag, T., Stocker, E., Wartha, C., Hasler, E., & Leindecker, H. (2013). Combined database for LCC , LCA and life-cycle quality. In Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure Systems (pp. 1657–1664).
  • Stocker, E., & Koch, D. (2013). Valuing building land with the residual method under risk analysis aspects. In Scientific Days 2013.
  • Stocker, E., Koch, D. und Schrag, T. (2013), Bestimmung der Prognosegenauigkeit von Lebenszykluskosten auf Grundlage verschiedener Eingangsparameter, Facility Management Kongress 2013.
  • Schrag, T., Stocker, E., Wartha, C., Hasler, E. und Leindecker, H. (2013), “Combined database for LCC , LCA and life-cycle quality,” Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure Systems.
  • Tschurtschenthaler, M., Stocker, E. und Koch, D. (2013), “Automatisierte energetische Gebäudesimulation und Sanierungsszenarien für Siedlungsräume,” Facility Management Kongress 2013.
  • Tschurtschenthaler, M., Koch, D. und Stocker, E. (2012b), “Entwicklung und Bewertung energetischer Sanierungsszenarien in Gemeinden,” Tagungsband 6. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen, pp. 0–4.
  • Tschurtschenthaler, M., Koch, D. und Stocker, E. (2012a), “Automatisierte energetische Gebäudesimulation und Sanierungsszenarien für Siedlungsräume,” Enova.
  • Stocker, E. und Schrag, T. (2012b), “Lebenszykluskosten als Entscheidungskriterium von Planungsalternativen,” Wissenschafts- und Forschungsenquete Tirol, p. 5.
  • Stocker, E. und Schrag, T. (2012a), “Using benchmarks to predict life cycle cost?,” 19th Annual European Real Estate Society Conference.
  • Stocker, E. und Schmidt, J. (2012), “Anforderungen an räumliche Mobilität: Eine Fallstudie über die Bewertung von Flexibilitätsgraden und deren Auswirkung im Lebenszyklus - Working Paper,” 14th Facility & Real Estate Management Congress, pp. 247–265.
  • Schrag, T., Stocker, E., Wartha, C. und Hasler, E. (2012), “EnergieausweisPLUS als planungsbegleitendes Instrument,” Tagungsband 6. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen.
  • Schrag, T. und Stocker, E. (2011), “Tool für die Planungsbegleitende LCC und LCA Optimierung von Gebäuden,” Enova, pp. 257–260.
  • Koch, D. und Stocker, E. (2011b), “Wartung und Instandsetzung - eine empirische Analyse über das Verhältnis,” Tagungsband 5. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen, Wien, pp. 350–353.
  • Koch, D. und Stocker, E. (2011a), “Sachwertverfahren und Marktanpassungsfaktoren - eine empirische Analyse,” Tagungsband 5. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen, Wien, pp. 376–377.
  • Schrag, T., Koch, D. und Stocker, E. (2011), “Analyse verschiedener Methoden und Datenpools des Immobilienbenchmarking,” Tagungsband Facility Management Kongress 2011, Frankfurt, pp. 67–75.
  • Stocker, E., Schrag, T. und Koch, D. (2010), “Lebenszykluskostenprognosemodell im Facility Management,” 8. Münsteraner Facility Management Tag, Münster, pp. 35–36.
  • Schrag, T., Stocker, E. und Koch, D. (2010), “Kombination von Top-Down und Bottom-Up Ansätzen zur LCC-Berechnung,” Proceedings of Enova, Pinkafeld, pp. 9–16.
  • Schrag, T., Keiler, S. und Stocker, E. (2010b), “Benchmarking Plus : LCC,” Tagungsband International FM & REM Congress, Kufstein, pp. 101–108.
  • Schrag, T., Keiler, S. und Stocker, E. (2010a), “Life cycle oriented improvement of the building quality,” 17th Annual European Real Estate Society Conference, Milan.
  • Schrag, T., Gollner, W., Heiduk, E., Leindecker, H., Wartha, C., Schinnerl, S. und Stocker, E. (2010), “Langfristige Perspektiven im kürzerwerdenden Planungsprozess,” Tagungsband 4. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen, Pinkafeld, pp. 263–270.
  • Koch, D., Stocker, E. und Schrag, T. (2010), “Kostentreiber – Instandhaltung : eine empirische Analyse von Instandhaltungskosten,” Proceedings of Enova, Pinkafeld, pp. 221–224.
  • Stocker, E., Schrag, T. und Madritsch, T. (2009), “Nachhaltige Optimierung der Lebenszykluskosten mit Hilfe eines innovativen Prognosemodells,” Journal of Facility Management, pp. 70–79.
  • Schrag, T., Keiler, S., Koch, D., Madritsch, T. und Stocker, E. (2009), “Verbesserung der Lebenszykluskostenprognose mittels Regressionsanalysen,” Tagungsband 1. Agenda4 Forschungssymposium der Baubetriebs- und Immobilienwirtschaften, München, pp. 17–30.
  • Schrag, T., Gollner, W., Heiduk, E., Leindecker, H., Wartha, C. und Stocker, E. (2009b), “Lebenszyklusoptimierung von 3 Seiten: LCC, LCA, TQA,” Tagungsband ökosan 09, Weiz, pp. 127–130.
  • Schrag, T., Gollner, W., Heiduk, E., Leindecker, H., Wartha, C. und Stocker, E. (2009a), “Ganzheitliche Optimierung von Gebäuden – Ein FH-Plus in Coin Projekt,” Proceedings of Enova, Pinkafeld, pp. 39–47.
  • Schrag, T. and Stocker, E. (2009), “Integrale Planung rechnet sich ! – Mehrwert für ein nachhaltiges Gebäude,” Tagungsband Future Buildings Tirol 09, Innsbruck, pp. 9–14.
  • Stocker, E., Gollner, W., Schrag, T. und Neugebauer, J. (2009), “Lebenszyklusbetrachtung im Hochbau - von ökonomischer Auswirkung bis hin zu Innovationen im Bereich der Fassadentechnik und rückwärts,” Tagungsband 4. PM-Bau Symposium, Wien, pp. 40–45.

Netzwerk

  • Mitglied Richtlinienausschuss VDI - Verein Deutscher Ingenieure e.V. VDI 4703 „LCC-orientierte Ausschreibung in der TGA“
  • Mitglied IALCCE - International Association for Life-Cycle Civil Engineering
  • Mitglied WKIMMO - Wirtschaftskammer Fachbereich Immobilientreuhänder

News of the FH Kufstein

11. Expertentalk der Tiroler Versicherungsagenten

Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer und Prof. (FH) DDr. Mario Situm der FH Kufstein Tirol hielten am 21. November 2019 den Hauptvortrag zum Rahmenthema „Digitale Transformation: Chancen und Möglichkeiten durch den Einsatz digitaler Instrumente im Agenturalltag“.

Learn more
Leistung zahlt sich aus und wird belohnt: FH Kufstein Tirol schüttet 96.002,28 € an Studierende aus

Die Fachhochschule Kufstein Tirol hat 69 Studierenden ein Leistungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung verliehen.

Learn more
Exkursion zur HILTI AG nach Liechtenstein

Studierende des Bachelorstudiengangs Unternehmensführung der FH Kufstein Tirol besuchten die HILTI AG, Liechtenstein. Ziel der Exkursion war hinter die Kulissen des weltweit tätigen Konzerns zu blicken, der nach wie vor als Familienunternehmen geführt wird.

Learn more