Employees

Verena Teissl

Dr. Verena Teissl
Prof. (FH) Dr. Verena Teissl
Professor for Cultural Management & Cultural Studies
+43 5372 71819 197
Verena.Teisslfh-kufstein.ac.at

Verena Teissl (1965 Innsbruck)promovierte an der Universität Innsbruck in Komparatistik, ist seit 2010 Professorin für Kulturwissenschaft und Kulturmanagement an der FH Kufstein Tirol und seit Oktober 2013 FH-Vizerektorin. Sie lebte und forschte mehrere Jahre in Mexiko und verfügt über eine langjährige kulturmanageriale Praxis. U.a. war sie Mitbegründerin des Internationalen Film Festival Innsbruck (1992-2002) und Projektleiterin in der Programmabteilung der VIENNALE – Vienna Intl Film Festival (2002-2009).

Von 2013 bis 2018 war sie Vorstandsmitglied des Fachverbandes Kulturmanagement, einem professionellem Verband für akademisch lehrende und forschende KulturmanagerInnen im deutschsprachigen Raum. Im Jänner 2014 leitete sie die 8. Jahrestagung des Fachverbandes Kulturmanagement zum Thema „Dispositive der Kulturfinanzierung“ an der FH Kufstein Tirol.

Verena Teissl hat zahlreiche Buchbeiträge und wissenschaftliche Aufsätze in Österreich, Deutschland und Mexiko veröffentlicht (s. Publikationsliste) und betreibt kontinuierlich Forschungsarbeiten. Forschungsschwerpunkte: Kulturmanageriale Praxis und Theorie, Kulturbetriebsforschung, postkoloniale Theorien, Festival Studies und Kulturtourismus. Jüngste Monographien: „Kulturveranstaltung Festival. Formate, Entstehung und Potenziale“ (transcript 2013) und "Kulturtourismus in Tirol. Chancen und Widerstände in einer Alpenregion" (gem. mit Klaus Seltenheim, transcript 2017)

Kulturmanageriale und kuratorische Praxis:

  • 1992-2002 Mitaufbau des Internationalen Film Festival Innsbruck (IFFI): Programm, Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen
  • 1995 Übersetzung und Herausgabe der Anthologie mexikanischer Prosa „Im heißen Rachen der Nacht“ (Wien, Übersetzungspreis 1996)
  • 1998 Kuratorin der Reihe „Gabriel García Márquez, Drehbuchautor“ im Rahmen des  Internationalen Film Festival Innsbruck
  • 1999 Kuratorin der Filmretrospektive und Fotoausstellung „Indigene Gesichter“ im Rahmen des  Internationalen Film Festival Innsbruck
  • 2002 – 2009 Projektleiterin in der Programmabteilung der Viennale – Vienna Intl. Film Festival Vienna
  • 2004 – 2009 Konzept und Durchführung der Veranstaltungsreihe „Videodrom film & lecture 1-10“ (ORF Tirol Kulturhaus Innsbruck)
  • 2007 Ko-Kuratorin von „Viennale Best Off – Ein Kommentar in 11 Filmen“, Viennale
  • 2009 Kuratorin des Tributes Avi Mograbi im Rahmen des Osterfestivals Hall
  • seit 2010 Konsulentin und Autorin für Viennale – Vienna Intl Film Festival

Publikationen (Auswahl):

Monografien:

  • Teissl, Verena/Klaus Seltenheim (2017): Kulturtourismus in Tirol. Chancen und Widerstände in einer Alpenregion, Transcript Bielefeld

  • Teissl, Verena (2013): Kulturveranstaltung Festival. Formate, Entstehung und Potenziale. Transcript Bielefeld.

 

(Mit)-Herausgeberschaft kulturwissenschaftlicher Studien:

  • Jablonska, Aleksandra / Teissl, Verena / Castellanos, Vicente (Hg.) (2011): Tendencias en el cine mexicano contemporáneo: ficción y documental. Editorial Académica Espanola, Berlin/Madrid/Mexiko Stadt
  • Teissl, Verena / Kull, Volker (Hg.) (2006): Poeten, Rebellen, Chronisten. Internationale DokumentarfilmemacherInnen im Porträt. Schüren Verlag Marburg.
  • Teissl, Verena (Hg.) (1999): Indigene Gesichter. Indígenas im mexikanischen Film. Studienverlag Innsbruck/Wien 1999.

 

Wissenschaftliche Buchbeiträge:

  • Teissl, Verena (2018): „Korrektiver Blickwechsel. Postkoloniale Einflüsse auf spezialisierte Filmfestivals“, in: Christiane Dätsch (Hg.): Kulturelle Übersetzer. Kunst und Kulturmanagement in transkulturellen Kontexten, Bielefeld: transcript, S 135-153
  • Teissl, Verena (2018): „Einreichen. Einsehen. Kulturmanageriale Betrachtungsweisen“, in: Strauß, Esther/Schmidt, Matthias (Hg.): Einreichen. Passion vs. Hoffnungsökonomie. Triëdere. Zeitschrift für Theorie, Literatur und Kunst, Nr. 17, S. 84-89
  • Teissl, Verena; Seltenheim, Klaus (2017): „Die Potenziale, Innsbruck urban zu machen. Evaluation eines Förderinstruments der freien Szene“, in: Höhne, Steffen; Tröndle, Martin (Hg.): Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, 1/2017 S. 197-211 (peer reviewed)
  • Teissl, Verena (2017): „Den Ausnahmezustand ‚Festival‘ managen“, Kulturmanagement Net, Onlinepublikation https://kulturmanagement.net/beitraege/prm/39/v__d/ni__3198/index.html
  • Teissl, Verena; Allmanritter, Vera et al (2016): „Integration oder Interkultur? Reflexion anlässlich eines Studienprojektes (2014-2015) zur Interkulturalität in Innsbrucker Kulturbetrieben“, in: Höhne, Steffen; Tröndle, Martin (Hg.): Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, 2/2016 S. 83-103 (peer reviewed)
  • Teissl, Verena (2015): „Dispositive der Kulturfinanzierung“, in: Höhne, Steffen/Teissl, Verena/Tröndle, Martin (Hg.): Zeitschrift für Kulturmanagement: Kunst, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft: Dispositives of Cultural Financing, Bielefeld: transcript, S. 15-29. (peer reviewed)
  • Teissl, Verena (2014, forthcoming): „Indigene in den Nationalliteraturen und im Film am Beispiel Mexiko“, in: Kammler, Henry / Dürr, Eveline (Hg.) (2014 forthcoming): Einführung in die Ethnologie Mesoamerikas. München
  • Teissl, Verena (2013): „Cultural Transfer or Cultural Export:? In: Raphaela Henze, Gernot Wolfram (Hg.): Exporting Culture. Which role for Europe in a global world?, Springer VS, S. 149-161.
  • Teissl, Verena (2013): „How and Why Film Festivals Contributed and Contribute to the Reception of the Latin American Film“, in: Maurer Queipo, Isabel (Hg.): Directory of World Cinema: Latin America. Bristol/Chicago: Intellect publishing, P. 20-27
  • Teissl, Verena (2013): Kunst als Hebel für gesellschaftliche Veränderung und globales Verständnis, in: Kontrapunkt. Globales Lernen wagen mit Literatur, Musik, Architektur und Film, Wien: Südwind, S. 8-11.
  • Teissl, Verena / Wolfram Gernot (2012): „Die Figur des Dritten, die Taktik des Zuschauers und der Kulturbetrieb“, in: Bekmeier-Feuerhahn et al (Hg.) (2012): Zukunft Publikum. Jahrbuch für Kulturmanagement. Band 4, Bielefeldt, S 53-75.
  • Teissl, Verena (2012): „Macht Geld die Welt rund? Anmerkungen zum kuratorischen und ökonomischen Prinzip in der europäischen Kulturarbeit“ In: Wolfram, Gernot (Hg.): Kulturmanagement und europäischen Kulturarbeit, Transcript Bielefeld, S 71-89
  • Teissl, Verena (2012): „Anmerkungen zur Ästhetik des neuen argentinischen Kinos“ in: Prutsch, Ursula / Ingruber, Daniela (Hg.): Filme in Argentinien. Argentine Cinema. LIT Verlag Wien/Berlin, S 163-177
  • Teissl, Verena (2012): Filmbetrieb und Interkulturalität. Betrachtungen eines Verhältnisses, in: Hugh, Theo / Kriwak, Andreas (Hg.): Visuelle Kompetenz. uip – Innsbruck University Press, S 191-207
  • Teissl, Verena (2011): „Relatos desde el encierro“ por Guadalupe Miranda. La vida. La prisión. In: Jablonsa, Aleksandra / Teissl, Verena / Castellanos, Vicente (Hg.): Tendencias en el cine mexicano contemporáneo: ficción y documental. Editorial Académica Espanola
  • Teissl, Verena (2008): La conquista del espacio urbano, último tabú del cine mexicano: las identidades cinematográficas de la Ciudad de México. In: Igler, Susanne / Stauder, Thomas (Hg.): Negociando identidades, traspasando fronteras. Iberoamericana / Vervuert. Madrid/Frankfurt, S 229-245.
  • Teissl, Verena (2007): Blicke in Seelen. Die Verbildlichung indigener Welten am Beispiel der Pioniere Walter Reuter und Juan Rulfo. In: Ingruber, Daniela / Prutsch, Ursula (Hg.): Imágenes – Bilder und Filme aus Lateinamerika. LIT Verlag Wien. S 177-207.
  • Teissl, Verena (2007): Geografie der Klischees: Fridolin Schönwieses Filmessay „Volver la vista – Der umgekehrte Blick (Mexiko-Österreich)“. In: Ingruber, Daniela / Prutsch, Ursula (Hg.): Imágenes – Bilder und Filme aus Lateinamerika. LIT Verlag Wien. S 85-93.
  • Teissl, Verena (1998): María Candelaria und Pedro Páramo. In: Montaclair, Florent (Hg.): Science humaine et arts fantastique. Besançons, Centre UNESCO pour l‘education et l’interculturalité, Paris. S. 85-95.
  • Teissl, Verena (1998): „Man müsste Blumen zeigen, die Menschen fressen.“ Spielregeln, Motive und Themen des Horrorfilms. In: Lassacher, Martina /Teissl, Verena (Hg.): Horrorbilder. Fünf Essays zum Horrorfilm. (Cinematograph Schriftenreihe Band 2, Innsbruck, S. 8-18.

Kulturwissenschaftliche Essays in Literatur- und Filmfachzeitungen:

  • Teissl, Verena (2010): Poesie mit der Kamera. Zum Boom des Dokumentarfilms. In: Südwind Magazin (Wien), September.
  • Teissl, Verena (2010): Das Gold im Schwarzweiss. Zur Retrospektive des mexikanischen Melodram im Österreichischen Filmmuseum, ray filmmagazin (Wien), Februar.
  • Teissl, Verena (2010): “Anta… Odeli… Uta?“ Oder: Von der Wirkungskraft der audio-visuellen Künste. In: spuren – Zeitung für Gegenwärtige (Kulturwissenschaftliche Zeitschrift der Klangspuren Schwaz), Schwaz Feb./Mai.
  • Teissl, Verena (2009): Augen hören, Ohren sehen. Film und Musik als zeitloses Experiment. In: spuren – Zeitung für Gegenwärtige (Kulturwissenschaftliche Zeitschrift der Klangspuren Schwaz), Schwaz/Innsbruck
  • Teissl, Verena (2009): Filmischer Widerstand – Avi Mograbis Schürfungen. In: Studienkatalog Osterfestival Hall/Tirol
  • Teissl, Verena (2009): Money makes the world go round - ? Erwin Wagenhofers Dokumentarfilm “Let’s Make Money”. In: Studienkatalog Osterfestival Hall/Tirol
  • Teissl, Verena (2008): The mountains look very different today. Drei Gedankengänge zur interkulturellen Literatur. In: Verein für Kultur Inzing (Hg.): andernWOrts. Studienverlag Innsbruck/Wien. S 77-86.
  • Teissl, Verena (2008): Die Utopie Film. Aufgaben und Bereiche des Österreichischen Filmmuseum. In: ray Filmmagazin (Wien), September.
  • Teissl, Verena (2008): Österreich-Bilder. Zur österreichischen Identität im aktuellen österreichischen Filmschaffen. In: ray Filmmagazin (Wien), Mai 2008.
  • Teissl, Verena (2008): Luis Buñuel. Genuß, Provokation, Poesie. In: ray Filmmagazin (Wien), Dezember 2007 / Jänner 2008.
  • Teissl, Verena (2007): Alice geht durch den Spiegel. Essay zur Reihe “Best Off Viennale. Ein Kommentar in 11 Filmen”, kuratiert von Verena Teissl und Katja Wiederspahn, in: VIENNALE Hauptkatalog, S 223-224
  • Teissl, Verena / Reiter, Otto (2007): Filmische Diagramme aus Rumänien. In: Katalog Filmarchiv Austria (Wien).
  • Teissl, Verena (2007): Filmland Argentinien – Gegen die Gewohnheit. In: ray Filmmagazin (Wien), September.
  • Teissl, Verena (2006): Der Tirol Effekt. Zum Modellcharakter von Cine Tirol. In: ray Filmmagazin (Wien), Mai.
  • Teissl, Verena (2006): Poesie als Überlebensmotiv. Die Filmemacherin Martina Kudlacek. In: ray Filmmagazin (Wien), September.
  • Teissl, Verena (2005): Zeit der Frauen – Orientalische Filmemacherinnen. In: Katalog Filmarchiv Austria.

News of the FH Kufstein

11. Expertentalk der Tiroler Versicherungsagenten

Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer und Prof. (FH) DDr. Mario Situm der FH Kufstein Tirol hielten am 21. November 2019 den Hauptvortrag zum Rahmenthema „Digitale Transformation: Chancen und Möglichkeiten durch den Einsatz digitaler Instrumente im Agenturalltag“.

Learn more
Leistung zahlt sich aus und wird belohnt: FH Kufstein Tirol schüttet 96.002,28 € an Studierende aus

Die Fachhochschule Kufstein Tirol hat 69 Studierenden ein Leistungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung verliehen.

Learn more
Exkursion zur HILTI AG nach Liechtenstein

Studierende des Bachelorstudiengangs Unternehmensführung der FH Kufstein Tirol besuchten die HILTI AG, Liechtenstein. Ziel der Exkursion war hinter die Kulissen des weltweit tätigen Konzerns zu blicken, der nach wie vor als Familienunternehmen geführt wird.

Learn more