Im hybriden Studio diskutierten die ExpertInnen miteinander, Interessierte konnten die Diskussion dank Live-Stream mitverfolgen.
FH Kufstein Tirol
Aufnahme zeigt das Studio mit mehreren Personen auf der Bühne.

Digitale Ausstrahlung des Internationalen Symposium für Restrukturierung

29.10.2020 | General
Am 23. Oktober 2020 fand die 9. Reihe erstmalig virtuell statt. Gut 800 Teilnehmende nahmen den Live-Stream zum diesjährigen Rahmenthema „Führen von virtuellen Teams“ war. Interessierte verfolgten die Diskussion rund um das Thema live und ortsunabhängig.

Aus dem Studio in der FH Kufstein Tirol begrüßte Initiator und Moderator Prof. (FH) Dr. Markus W. Exler seine Gäste in Präsenz und virtuell. Gemeinsam mit ihnen diskutierte er über die Themen Führen von virtuellen Teams, Digitalisierung und Geschäftsmodellentwicklung.

Vertrauen in die Digitalisierung

Im Laufe der Veranstaltung zeigte sich, dass die Verantwortlichkeit der MitarbeiterInnen mit zunehmender Virtualität sinkt und das Etablieren einer funktionierenden Homeoffice Regelung das Schaffen einer Vertrauenskultur im Unternehmen voraussetzt. Des Weiteren zeigte sich, dass Digitalisierung das Abwandern von Industrien aus Deutschland und Österreich verhindert und Digitalisierungsprojekte von der Unternehmensführung begleitet werden müssen.

„Den vielen positiven Reaktionen unserer ZuschauerInnen nach zu urteilen, haben wir eine großartige Veranstaltung durchgeführt, die einen echten Maßstab für ein Online-Format gesetzt hat“, so Exler, Leiter des Instituts für Grenzüberschreitende Restrukturierung, am Ende der Veranstaltung.

Die Gäste des 9. Internationalen Symposium für Restrukturierung

  • Dr. Anja Henke (Care Viam GmbH, Düsseldorf)
  • Prof. Dr. Barbara Mayer (FH Joanneum, Graz/Kapfenberg)
  • Dr. Maximilian Pluta (PLUTA Rechtsanwalts GmbH, München)
  • Maurice Sonneveld (Hertha BSC Berlin)
  • Gunther Thies (STP Informationstechnologie AG, Karlsruhe)
  • Andreas Warner (Deloitte GmbH, München) 
  • Prof. Dr. Jürgen Weibler (Fernuniversität Hagen)

Aufzeichnung der Live-Streaming-Veranstaltung

Die digitale Ausstrahlung wurde aufgezeichnet und steht auf der Website des Instituts für Grenzüberschreitende Restrukturierung zur Verfügung.

Blick hinter die Kulissen