Masterstudiengang ERP Jg. 2011 mit ihrem Studiengangsleiter Asc. Prof. (FH) DI Dr. Martin Adam
Masterstudiengang ERP Jg. 2011 mit ihrem Studiengangsleiter Asc. Prof. (FH) DI Dr. Martin Adam

Doing Business in Russia - Bleibende Eindrücke aus dem „Venedig des Nordens“

21.03.2014 |
Internationales
Den Masterstudiengang ERP Jahrgang 2011 führte die einwöchige Studienreise nach Russland. Die Studierenden hatten dort die Möglichkeit einen Einblick in die russische Managementkultur zu bekommen.

Die meisten ERP11 Studenten führte ihre Auslandswoche zum ersten Mal nach Russland. Und hier in die „westlichste“ Stadt, nach St. Petersburg. Die Eindrücke, sowohl in wirtschaftlicher, politischer und kultureller Hinsicht waren für alle bleibend. Sehr gut organisiert vom International Management Institute St. Petersburg (IMISP), einer der besten Managementschulen in Russland, durchlebten die Studenten einen Mix aus Vorlesungen über russische Geschichte, aktuellen Wirtschaftsbedingungen und Besuchen von Unternehmen.

Um St. Petersburg haben sich mehrere Autofirmen angesiedelt, sodass die Studierenden die Chance hatten Nissan zu besuchen, wo hochpreisige Modelle, wie der Murano, für den gesamten europäischen Markt gefertigt werden. Auch viele IT- und Medienunternehmen haben ihren Sitz in der 2.größten Stadt Russlands, sodass auch mit den Leitern dieser Unternehmen Gespräche geführt werden konnten. St. Petersburg als wichtiger Güterumschlagplatz ermögliche es, ein Logistikunternehmen mit seinem Containerumschlagplatz zu besichtigen. Ein abschließender Besuch bei KPMG zeigte die Bedingungen auf, um in Russland geschäftlich Fuß zu fassen.

Eine Rundfahrt auf der Neredwa und in den Kanälen, die Besichtigung der Eremitage sind nur einige Beispiele des kulturellen Rahmenprogramms, das auch kulinarisch einiges Neues zu bieten hatte und das aufgrund der „Weißen Nächte“ nicht nur tagsüber stattfand.