Angehende Wirtschaftsingenieure im Praxistest: Studierende der FH Kufstein Tirol nahmen den Energieverbrauch der Kathrein Austria GmbH in Niederndorf unter die Lupe und spürten Einsparungspotenziale auf.
Angehende Wirtschaftsingenieure im Praxistest: Studierende der FH Kufstein Tirol nahmen den Energieverbrauch der Kathrein Austria GmbH in Niederndorf unter die Lupe und spürten Einsparungspotenziale auf.

Energieanalyse für die Kathrein Austria GmbH

04.07.2016 |
Praxisprojekte
Wie viel Energie benötigt die Produktion? Dieser Frage stellte sich die Kathrein Austria GmbH und erteilte dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen einen Analyseauftrag.

In einem Praxisprojekt wurde diese Energieprüfung von Studierenden durchgeführt. Die Kathrein–Werke KG ist ein deutscher Spezialist für qualitativ hochwertige Kommunikationstechnologie. Für die halbautomatisierte Produktionslinie
am Standort Niederndorf wurde von den Studierenden ein Bericht in Anlehnung an die europäische Energieaudit-Norm (DIN EN 16247 – 1) erstellt. Nach einer IST-Analyse wurde systematisch der Energieverbrauch der Fertigungsanlage gemessen. Eine Mitarbeiterbefragung erhärtete das gemessene Ergebnis. Als Resultat konnte der Kathrein Austria GmbH ein sehr umweltbewusstes Energiemanagement, entsprechend der europäischen Norm, bescheinigt werden. Potenzial der Einsparung ist dennoch vorhanden – so der Endbericht der Studierenden der FH Kufstein Tirol. „Besondere Praxisnähe ist ein Schwerpunkt der Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur. Direkte Aufträge aus der Wirtschaft ermöglichen den
Studierenden reale und spannende Probleme selbst zu lösen“, betonte Prof. (FH) Dr. Claudia van der Vorst, Stv. Studiengangsleiterin.