Graduates & Career Services

Esther Strauß - Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement

Die Verbindung zwischen Kunst und Management

Esther Strauß ist Künstlerin und Kuratorin. Nach einem Diplomstudium der Malerei und Kulturwissenschaften an der Kunstuniversität Linz, schloss sie 2013 das Masterstudium Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement an der FH Kufstein Tirol mit Auszeichnung ab. Gegenwärtig arbeitet sie mit Aktion, Malerei und Text und erhielt 2014 den Förderpreis der Raiffeisen Landesbank für das Video „Killing and Mourning Pink Panther“. In ihrer Doppelrolle als Künstlerin und Kulturmanagerin ist Esther Strauß ein gleichberechtigter Dialog zwischen den beiden Feldern wichtig: „Kunst und Management sprechen verschiedene Sprachen. Wer künstlerisches und manageriales Wissen für eine  gelungene Zusammenarbeit fruchtbar machen will, muss beide Sprachen beherrschen und der Übersetzung fähig sein.“ Als Voraussetzung für einen solchen Austausch sieht Esther Strauß die Vertrautheit mit den jeweiligen Arbeitsrealitäten: „Ich möchte KünstlerInnen und ManagerInnen dazu einladen, einander in Atelier und Büro zu besuchen, um die beidseitige Vielfalt an Prozessen, Zielen und Prioritäten kennenzulernen.

Navigation

News of the FH Kufstein

11. Expertentalk der Tiroler Versicherungsagenten

Prof.in (FH) Dr. Kristina Kampfer und Prof. (FH) DDr. Mario Situm der FH Kufstein Tirol hielten am 21. November 2019 den Hauptvortrag zum Rahmenthema „Digitale Transformation: Chancen und Möglichkeiten durch den Einsatz digitaler Instrumente im Agenturalltag“.

Learn more
Leistung zahlt sich aus und wird belohnt: FH Kufstein Tirol schüttet 96.002,28 € an Studierende aus

Die Fachhochschule Kufstein Tirol hat 69 Studierenden ein Leistungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung verliehen.

Learn more
Exkursion zur HILTI AG nach Liechtenstein

Studierende des Bachelorstudiengangs Unternehmensführung der FH Kufstein Tirol besuchten die HILTI AG, Liechtenstein. Ziel der Exkursion war hinter die Kulissen des weltweit tätigen Konzerns zu blicken, der nach wie vor als Familienunternehmen geführt wird.

Learn more