Studierende des Bachelorstudiengangs Europäische Energiewirtschaft im Deutschen Museum in München
Gruppenfoto der Studierendengruppe im Ausstellungsbereich

Energie.wenden – Energiewirtschaft im Deutschen Museum

26.06.2017 |
Exkursionen
Studierende des Bachelorstudiengangs Europäische Energiewirtschaft haben im Rahmen einer Exkursion die Sonderausstellung in München besucht.

Unter dem vielschichtigen Titel "Energie.wenden" zeigt das Deutsche Museum in München eine Sonderausstellung, die Energiewirtschaft aus technischer, politischer und wirtschaftlicher Sicht darstellt.  Insgesamt bildet die Ausstellung die wichtigsten aktuellen Trends wie Elektromobilität, Digitalisierung und dezentrale erneuerbare Energieerzeugung ab.

Interaktive Ausstellung

Die BesucherInnen werden unter anderem dazu aufgefordert, spielerisch die Erzeugung aus erneuerbaren Energien, die Abschaltung von Verbrauchern und die Beladung von Energiespeichern im Kollektiv zu steuern. Dadurch werden nicht allein die komplexen Zusammenhänge deutlich, es wird auch ein Verständnis dafür geweckt, dass Lösungen nur im Einklang aller Beteiligten entwickelt werden können. „Nicht nur die blanken Fakten sind von Bedeutung für die Energiewirtschaft, auch deren Kommunikation wird immer wichtiger“, erklärt der stellvertretende Studiengangsleiter Europäische Energiewirtschaft an der FH Kufstein Tirol, Prof. (FH) Dr. Wolfgang Woyke.