Martin Astner und Dipl. Ing. Andreas Moser beim 14. Betreibertreffen der Salzburger Erneuerbare Energien Gen.m.b.H. (SEEGEN) in Großarl
SEEGEN
Martin Astner und Dipl. Ing. Andreas Moser beim 14. Betreibertreffen der Salzburger Erneuerbare Energien Gen.m.b.H. (SEEGEN) in Großarl

Bachelorarbeit der FH Kufstein Tirol bei SEEGEN Betreibertreffen in Großarl thematisiert

24.04.2017 |
Allgemein
Beim 14. Betreibertreffen der Salzburger Erneuerbare Energie Gen.m.b.H. am 19. und 20. April 2017 in Großarl hat Dipl. Ing. Andreas Moser in seinem Vortrag auch eine von ihm an der Kufsteiner FH betreute Bachelorarbeit thematisiert.

Im Rahmen eines Seminarblocks beim 14. Betreibertreffen der Salzburger Erneuerbare Energien Gen.m.b.H. (SEEGEN) in Großarl informierten die Landesverbände für Heizwerke über Arbeitsschwerpunkte im Bereich Biomasse. Dipl. Ing. Andreas Moser sprach über Ideen und Strategien in Tirol. In Bezug auf die Stadtwärme Lienz GmbH, so Moser, mache es sich bezahlt, dass Geschäftsführer Hermann Unsinn und Betriebsleiter Thomas Mühlmann seit Jahren auf die laufende Optimierung der Anlage setzen und immer wieder Kooperationen mit Forschungseinrichtungen eingehen. In seinem Vortrag nahm Moser auch Bezug auf eine von ihm betreute Bachelorarbeit, die Martin Astner, Student Europäische Energiewirtschaft an der FH Kufstein Tirol, im Bereich Biomassenahwärmeversorgung geschrieben hat.

Die Themen der übrigen Vorträge waren unter anderem die Betriebsführung von Heizkraftwerken, technische Innovationen und rechtliche Neuerungen. Außerdem hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit das Biomasseheizkraftwerk Großarl zu besichtigen. Im Rahmen des Betreibertreffens fand außerdem ein von Landesrat Josef Schwaiger zelebrierter Festabend zu zwei Jubiläen statt: 30 Jahre Biomasse Salzburg und 20 Jahre SEEGEN.