Zak Abel beim Festival Waves Vienna 2018. Alle LehrgangsteilnehmerInnen erhalten eine kostenlose Akkreditierung für das Waves Vienna 2019. Das Festival vergibt außerdem ein Praktikum, in dem der Lehrgang Musikwirtschaft inkludiert ist.
Patrick Münnich
Zak Abel beim Festival Waves Vienna 2018. Alle LehrgangsteilnehmerInnen erhalten eine kostenlose Akkreditierung für das Waves Vienna 2019. Das Festival vergibt außerdem ein Praktikum, in dem der Lehrgang Musikwirtschaft inkludiert ist.

Mit Praxiswissen zum Profi in der Musikbranche

14.03.2019 |
Allgemein
Im Zertifikatslehrgang Musikwirtschaft der FH Kufstein Tirol und des IKM der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien vermitteln ExpertInnen ihr Know-how aus Musiklabels, Musikverlagen oder Booking-Agenturen.

Die heimische Musikwirtschaft weiter zu professionalisieren und talentierte MusikerInnen bei ihren Karriereerfolgen zu unterstützen – dies waren die Motive von Hannes Tschürtz, des Gründers und Geschäftsführers des Wiener Indie-Labels Ink Music. Die Business School der FH Kufstein Tirol und das Institut für Kulturmanagement und Gender Studies der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (IKM) richten den Lehrgang seit 2015 aus – rund 80 AbsolventInnen haben in vier Jahrgängen bereits abgeschlossen.

Nutzen für Karriere und Netzwerk

„Der Lehrgang Musikwirtschaft hat mir direkt nach dem Abschluss einen Job bei einem Wiener Konzert- und Festivalveranstalter beschert“, freut sich Julia Fischer, mittlerweile beim Branchenkrösus Universal Music tätig. Neben praxisnahem Wissen vermittelt der Lehrgang auch Zugang zu Branchenkontakten: „Das Networking mit den anderen TeilnehmerInnen und Vortragenden hat den äußerst innovativen und spannenden Lehrgang abgerundet und führte für mich zu einer noch besseren Vernetzung in der österreichischen Musiklandschaft“, bestätigt Niklas Gusenbauer, Manager für Digital Business bei Sony Music Austria, der den Lehrgang 2018 abgeschlossen hat.

Großen Wert legt der Lehrgang auf Stimmen aus der Praxis: Zu den Unterrichtenden zählten zuletzt etwa die Manager von Bilderbuch (Christoph Kregl) und Wanda (Kata Fohl) ebenso wie einer der führenden A&R-Manager des Landes (Nuri Nurbachsch, Sony Music). Daneben ergänzen Koryphäen aus dem akademischen Leben das Angebot – wie Musikwirtschaftsexperte Peter Tschmuck (IKM/Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien) und Urheberrechtsexperte Dietmar Dokalik (Bundesministerium für Justiz).

Unterstützung durch Stipendien und Praktika

Eine Reihe an Stipendien bietet den TeilnehmerInnen finanzielle Unterstützung. So stellen die Wirtschaftskammer Österreich, die Wirtschaftskammer Tirol und der SKE-Fonds der Austro Mechana ihren Mitgliedern Förderungen zur Verfügung. Stipendien mit verknüpftem Praktikumsplatz vergeben das Showcase-Festival Waves Vienna und das Label Ink Music.

Interessierte, die bereits in der Branche tätig sind, profitieren genauso vom Lehrgang wie musikaffine Neu-EinsteigerInnen oder MusikerInnen, die ihr Wissen zur Selbstvermarktung und Vertragsregelungen festigen wollen.

Infoveranstaltung mit Programmleiter Hannes Tschürtz

Am 4. April 2019 informiert Hannes Tschürtz über Inhalte und Ablauf des Lehrgangs. Die Veranstaltung findet um 17.30 bei mica – music austria (Stiftgasse 29, 1070 Wien) statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zertifikatslehrgang Musikwirtschaft

Standorte:

Kufstein und Wien

Dauer:

6 Wochenenden, je Freitag/Samstag

Kosten:

1.890,00 €* zzgl. 300,00 € einmalige Prüfungsgebühr

Anmeldung bis 19. Juli 2019

Weitere Informationen zum Lehrgang, zu Stipendien und Praktika.

*steuerbefreit lt. §6 (Abs.1 / Ziff. 11) UStG