Digital Marketing BB
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Crossmedia-Production & Digital Design II*

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

2. Studienzyklus Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

In der Vertiefung Crossmedia Production & Digital Design erlangen Studierenden die Fähigkeit, crossmediale Inhalte zielgruppengerecht zu entwickeln, zu produzieren und zu implementieren.
Theoretische Basis für diese praktischen Fähigkeiten bildet das Wissen um Mediengestaltung, die zugrundeliegenden technischen Voraussetzungen, Konvergenz und crossmediale Wertschöpfung.

Die Studierenden sind mit der Gestaltung zeitbasierter Medien, deren technischen Hintergrund und professionellen Produktion vertraut. Aufbauend auf den ersten Teil des Moduls können sie eigenständig crossmediale Inhalte zielgruppengerecht produzieren,
kombinieren und in webbasierte Medienauftritte integrieren.

Voraussetzungen laut Lehrplan

Web-Basiswissen, Crossmedia Production I

Lehrinhalte

Im zweiten Teil des Moduls liegt der Schwerpunkt auf der Konzeption und Produktion audiovisueller Medien. Zentrale Themen der Lehrveranstaltung sind: - Charakteristika und Einsatzgebiete audiovisueller Medien - Gestaltung zeitbasierter Medien - Narration und Narrationstechniken - Redaktionelles Arbeiten - Sound- und Bilddesign In Übungsaufgaben werden folgende Themen bearbeitet: - Video-Technik (Standards wie HD, SD, Equipment) - Video-Produktion (Pre-, Post- & Production) - Audio-Technik (Mikrophonierung, Standards, Equipment) - Audio-Produktion (Aufnahme, Bearbeitung, Schnitt, Export) Im Rahmen einer Projektarbeit synthetisieren die Studierenden Wissen und Fähigkeiten beider Modul-Teile.

empfohlene Fachliteratur

Kamp, W. (2010): AV-Mediengestaltung. Europa Lehrbuch
Müller-Kaltjoff, B. (2002): Cross-Media Management. Springer
Schmidt, U. (2010): Digitale Film- und Videotechnik. Hanser
Zettl, H. (2013): Video Basics 7. Wadsworth

Bewertungsmethoden und -kriterien

Projektarbeit incl. Präsentation

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

5

geplante Lehr- und Lernmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung, Case Studies, Diskussionen, Gruppenarbeiten

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

3

Name des/der Vortragenden

Univ.-Prof. Dr. Dipl.-Ing. Andreas Hasenzagl

Studienjahr

2. Studienjahr

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angaben

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

VT.CMP.2

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Pflichtfach (Integrierte Lehrveranstaltung)

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend