Sport-, Kultur- & Veranstaltungsmanagement BB
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Erwartete Lernergebnisse

 Die AbsolventInnen sind in der Lage

  • Forschungsergebnisse aus den Kultur- und Sportwissenschaften im internationalen Kontext zu kennen, zu bewerten und für spezifische Förderkonzepte (Europäische Union, Stiftungen, Sportverbände) nutzbar zu machen
  • fundierte, analytisch erworbene Theorie- und Praxiskompetenzen im Bereich des Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagements anzuwenden und in Form von Transfermodellen in der Praxis abzubilden (z. Bsp. synergetische Veranstaltungsformate wie Olympische Spiele, Kulturhauptstadtprogramm der Europäischen Union etc.)
  • Verständnis entwickeln für systemische und organisationale Besonderheiten von Kreativwirtschaftsbetrieben (Theater, Museen, Sportvereine, Sportmarketingagenturen, Messen, Eventagenturen) und in Handlungskompetenzen zu übersetzen
  • Sport- und Kulturgroßveranstaltungen, Kongresse, Special Events und andere Veranstaltungsformate nachhaltig zu planen, vorzubereiten, umzusetzen, medial aufzubereiten und zu evaluieren
  • Fähigkeit zur Analyse von subkulturellen Veranstaltungsformaten und Trendsportarten
  • Infrastrukturinterventionen zu planen und zu gestalten, forschungsbezogene Trendentwicklungen im Veranstaltungsbereich zu benennen, theoretisch zu beschreiben und im Kontext von Stadt- und Regionenentwicklung zu implementieren