Qualifizierungsmaßnahme Professionalisierung im Energiemarkt

Qualifizierungsmaßnahme Professionalisierung im Energiemarkt

Das Lehrgangskonzept verdichtet Wissen zur Professionalisierung in der Energiewirtschaft und bietet Schlüsselqualifikationen für das moderne Energiemanagement. Drei Module führen in die Details der Fachbereiche: Risikomanagement, die Herausforderungen des Portfoliomanagements der Energiewirtschaft und die Besonderheiten des Strommarktes.

Ihr Nutzen

  • Kompetenzaufbau durch Energiemarkt- und RisikomanagementspezialistInnen
  • Einzigartiges Managementprogramm mit Fokus auf Risikomanagement in der Energiebeschaffung und die Funktion des Energiemanagements
  • Hoher Praxisanteil (Modell- und Szenarienerstellung und deren Analyse)

Nutzen für Ihr Unternehmen

  • Unternehmerischer Kompetenzgewinn durch reale Business Cases
  • Zeitgemäße Führungskräfte-Entwicklung zur Förderung von High-Potentials

In der Energiebeschaffung ist die Quantifizierung von Preis- und Mengenrisiken ein zentraler Bestandteil erfolgreicher Unternehmensstrategien. Dafür werden heute überwiegend komplexe Softwarelösungen verwendet, die Absatz- oder Erzeugungsmenge in handelbare Standardprodukte transformieren. Um die Ergebnisse dieses Prozesses interpretieren zu können, ist ein Verständnis grundlegender Theorien unerlässlich.

Auch das Portfoliomanagement nimmt in der Energiebeschaffung eine zentrale Funktion ein, um die Werthaltigkeit des Kerngeschäfts langfristig sicherzustellen. Die physische Position wird hierbei durch am Markt handelbare Standardprodukte abgesichert, wobei der Abwägung von Risiken und Chancen eine entscheidende Rolle zukommt. Eine Qualifizierungsmaßnahme, speziell auf die Energiebranche zugeschnitten und entwickelt von Energiemarktspezialisten, fasst diese Bausteine für eine moderne Energiebeschaffung in eine kompakte Form.

Die wichtigsten Inhalte der Weiterbildung im Überblick:

Modul 1: Risikomanagement

  • Grundbegriffe Risikomanagement & Besonderheiten der Energiewirtschaft
  • Vorstellung eines integrierten Risikomanagementansatzes
  • Ansätze für die qualitative und quantitative Risikobewertung
  • Modellerstellung in Excel zur Risikoabschätzung

Die Zielgruppe

Die Qualifizierungsmaßnahme richtet sich an Fachkräfte des Energiehandels und Energiedatenmanagements sowie des Risikomanagements und Controllings. Ebenfalls eignet sich die Weiterbildung für  Nachwuchsführungskräfte der Energiebranche.

Der FH-Lehrgang ist berufsbegleitend konzipiert, er findet von Donnerstag bis Samstag statt und wird durch digital unterstützte Lehrinhalte ergänzt. Nach Absolvierung des FH-Lehrgangs erhalten die TeilnehmerInnen ein hochwertiges Hochschul-Modulzertifikat.

Kooperationspartner:

facts

Standort

FH Kufstein Tirol

Dauer

Modul in 3 Kurstagen (Do-Sa inkl. Blended Learning)

Unterrichtssprache

Deutsch

Organisationsform

Berufsbegleitend

Abschluss

Teilnahmebestätigung / Zertifikat

Anmeldung

Anmeldungen laufend möglich.

Kosten

Euro 6.000,00 Euro pro Modul

Kontaktpersonen

Freiberger Diane
Mag. Diane Freiberger, MBA
Wissenschaftliche Leitung
+43 5372 71819 174
Diane.Freibergerfh-kufstein.ac.at
Greiderer Georg
Georg Greiderer
Kontaktperson & Anmeldung
+43 5372 71819 201
Georg.Greidererfh-kufstein.ac.at
Infofolder
Infofolder