Ben Kolp, MA

Absolvent Wirtschaftsinformatik 2006

Studieren – ganz klar – aber wo? Und was?

Als sich mit dem Sommer 2006 die lang angestrebte Matura näherte, musste sich Ben entscheiden, wie es weitergehen sollte. Studieren – ganz klar – aber wo? Und was? Mit nicht einmal 10 Jahren bekam Ben noch während der Volksschule seinen ersten Computer, wodurch er ein natürliches Interesse für die Informatik entwickelte. Dennoch war für ihn die pure IT zu mathematisch und zu weit weg von den Menschen. Wirtschaftsinformatik an der FH Kufstein Tirol schien im Gegensatz dazu mehr als perfekt zu sein. Somit war die Entscheidung für ein Studium in seiner Heimatstadt getroffen.
Dank des obligatorischen Auslandssemesters hatte Ben die Möglichkeit, nach Andalusien ins sonnige Spanien zu gehen. Nach einem Semester an der Universidad de Granada, das er zunächst nur widerwillig antrat, wollte er aus dem Land der Stierkämpfe und Tapas nicht mehr weg. Nach Abschluss des Bachelorstudiums mit einem Berufspraktikum bei Pirlo in Kufstein, zog Ben erneut nach Andalusien, schloß sein Masterstudium der Wirtschaftsinformatik an der Ferdinand Porsche Fern FH in Wiener Neustadt ab und startete seine berufliche Karriere bei Oracle in Málaga. Dank der FH Kufstein Tirol lernte Ben über den Tellerrand zu schauen und blieb bis heute in Spanien. Aus 6 Monaten wurden 6 Jahre und eine Rückkehr ist noch nicht in Sicht. Bei Oracle hat sich Ben mittlerweile zum Senior Sales Consultant hochgearbeitet und besucht Kunden in ganz Europa, Afrika und im mittleren Osten. „Die FH Kufstein Tirol hat mir die Augen geöffnet. Ein Auslandsaufenthalt fern der Heimat unter unbekannten Menschen, unverständlichen Sprachen und fremden Kulturen ist heutzutage Voraussetzung für eine erfolgreiche internationale Karrierre“, fasst Ben heute den Wurf ins kalte Wasser zusammen.