Wirtschaftsingenieurwesen VZ
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Konstruktionsprojekt - Produktion (O)

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

3. Semester

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die Studierenden sind in der Lage:
• Die Grundlagen des Konstruktionsprozesses zu kennen und diese anzuwenden.
• Die Methoden der Konstruktion zu bewerten und zu analysieren.
• Maschinen und Anlagen zu differenzieren.
• Anlagen auch als Zusammenschluss von Maschinengruppen zu konstruieren unter Berücksichtigung von zusätzlichen Anforderungen wie z.B. Förderanlagen und Förderhilfsmitteln.
• Die Besonderheiten einer Anlage berücksichtigen unter dem Aspekt des Zusam-menspiels von Komponenten, Service und Montage.
• Eine gesamte Anlage und Anlagenteile bzw. Maschinengruppen planen, klären und konzipieren zu können. Den jeweiligen Arbeitsschritt zu berücksichtigen und zu dokumentieren (z.B. Anforderungsermittlung, Konzeptentwicklung, Bewertung von Lösungen,
Gestalten/Entwerfen).
• Eine Anlage strukturiert und nach Standards und Normen unter Berücksichtigung von Sicherheiten zu entwickeln.
• Bei der Anlage die Möglichkeit der Varianten ebenso wie Rüsten und Umbau zu berücksichtigen und zu bewerten unter Berücksichtigung von Fertigung, Montage und Kosten.
• Die vollständige Dokumentation für die gesamte Konstruktion im Zusammenspiel u erstellen (z.B. Lastenheft, Funktionsanalyse, Pflichtenheft, Stücklisten, Technische Zeichnung, Montageanleitung, Dokumentation).

Voraussetzungen laut Lehrplan

Keine

Lehrinhalte

• Praktische Gestaltungs- und Berechnungsübungen an praxisrelevanten Beispielen, insbesondere zur Auslegung von Verbindungselementen, Förderanlagen, Maschinen-bauteilen wie auch Achsen, Wellen und Lager; Verbindungen und Kupplungen und Getriebe. Für das Zusammenspiel sind ins Besondere Elemente zum Abstützen, Tra-gen von Maschinenbauteilen, zur Drehmomentübertragung und Förderung besonders hervorzuheben:
• Arten, Funktionen und Gestaltungsregeln sowie Berechnungsgrundlagen von Achsen, Wellen, Lagern und Federn.
• Elemente zum Dichten von Maschinenbauteilen
• Alle Elemente welche auch relevant für die Verbindungen und Fördertechnik sind:
• Kupplungen und Bremsen: Aufbau, Funktionen, Wirkungsweise und Berechnungsgrundlagen ausgewählter Kupplungs- und Bremstypen
• Riementriebe: Gestaltungsprinzipien und Berechnungsgrundlagen von Flach- und Keilriementrieben sowie von Zahnriemengetrieben
• Zahnradgetriebe: Getriebearten und Aufbau, Verzahnungsgesetz, Gestaltungs- und Berechnungsgrundlagen von Gerad-, Schräg-, Kegel- und Schraubradgetrieben

empfohlene Fachliteratur

• Corsten, et al. (2006): Grundlagen des Innovationsmanagements, Vahlen Verlag München
• Conrad (2005): Grundlagen der Konstruktionslehre: Methoden und Beispiele für den Maschinenbau, 3. Aufl., Carl Hanser Verlag München
• Dolmetsch (2011): Metalltechnik Fachbildung. Der Werkzeugbau, Taschenbuch, 15. Aufl., EUROPA Lehrmittelverlag Haan
• Gebhardt (2007): Generative Fertigungsverfahren, 3. Aufl., Carl Hanser Verlag München
• Hauschildt, Salomo (2007): Innovationsmanagement, 4. Aufl., Vahlen Verlag München
• Hoenow, Meissner (2010): Entwerfen und Gestalten im Maschinenbau, Carl Hanser Verlag München
• Kief, Roschiwal (2009): CNC-Handbuch, Hanser Verlag München
• Morgan, Liker (2006): The Toyota Product Development System: Integrating People, Process and Technology, Productivity Press
• Scheer, et al. (2005): Prozessorientiertes Product Lifecycle Management, Springer Verlag Berlin
• Sendler, Wawer (2007): CAD und PDM: Prozessoptimierung durch Integration, 2. Aufl., Carl Hanser Verlag München
• Vogel, Ebel (2009): Pro/Engineer und Pro/Mechanica: Konstruieren und Berech-nen mit Wildfire 4, 5. Aufl., Carl Hanser Verlag München

Bewertungsmethoden und -kriterien

Abschlusspräsentation

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

Integrierte Lehrveranstaltung

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

3

Name des/der Vortragenden

Studiengangsleitung

Studienjahr

2

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

vzPEP1

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

Integrierte Lehrveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend