Europäische Energiewirtschaft BB
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Grundlagen des Energierechts

Niveau der Lehrveranstaltung/des Moduls laut Lehrplan

Master

Lernergebnisse der Lehrveranstaltung/des Moduls

Die Studierenden eignen sich erfolgreich grundlegende Kenntnisse von Rechtsquellen, Subsumtionstechniken und Gesetzesprinzipien an, beherrschen die theoretischen Grundsätze der juristischen Konfliktlösung (litigation, arbitration, mediation) und verfügen über Kenntnisse der grundsätzlichen Prinzipien des Energievertrags- und Energiewirtschaftsrechts. Sie verfügen über ein Grundverständnis des Energierechts ausgewählter Länder.

Voraussetzungen laut Lehrplan

keine Angabe

Lehrinhalte

Was ist Recht?
Arten von Rechtsnormen
Konstruiertheit des Rechts
Subsumtionstechnik
Juristische Sprachstile
Gesetzesprinzipien
Prinzipien des Energievertrags- und Energiewirtschaftsrechts
Einführung in das Energierecht ausgewählter Länder (D, A, CH, UK, E, I)

empfohlene Fachliteratur

- Tschentscher, Axel, Grundprinzipien des Rechts, 1. Auflage Bern u.a. 2003
- Röhl, Klaus F. Allgemeine Rechtslehre, 2. Auflage Köln 2001
- Larenz, Carls / Claus Wilhelm Canaris, Methodenlehre der Rechtswissenschaft, Studienausgabe, 3. Auflage Berlin u.a. 1995
- Raschauer, B., Handbuch Energierecht, Springer Verlag Berlin 2006
- Koenig, C. el al., Energierecht, UTB Verlag Frankfurt / M. 2008

Bewertungsmethoden und -kriterien

Klausur, Hausarbeit, Kurzberichte

Unterrichtssprache

Deutsch

Anzahl der zugewiesenen ECTS-Credits

3

geplante Lehr- und Lernmethoden

keine Angabe

Semester/Trimester, in dem die Lehrveranstaltung/das Modul angeboten wird

1

Name des/der Vortragenden

Mag. Gerd Stuhlmacher

Studienjahr

1.

empfohlene optionale Programmeinheiten

keine Angabe

Kennzahl der Lehrveranstaltungen/des Moduls

B.JUS.01

Art der Lehrveranstaltung/des Moduls

ILV

Art der Lehrveranstaltung

Präsenzveranstaltung

Praktikum/Praktika

nicht zutreffend