Dr. André Haller, Hochschullehrer in Marketing, Kommunikationsmanagement und Digital Marketing, als Autor in einem internationalen Sammelband renommierter ForscherInnen über Populismus und Medien.
FH Kufstein Tirol
Dr. André Haller, Hochschullehrer in Marketing, Kommunikationsmanagement und Digital Marketing, als Autor in einem internationalen Sammelband renommierter ForscherInnen über Populismus und Medien.

Zum Einfluss von Online-Medien in der populistischen Kommunikation

30.06.2020 |
Forschung
Dr. André Haller, Hochschullehrer an der FH Kufstein Tirol, erforschte erneut die Auswirkungen von Online-Kommunikation auf politischem Diskurs. In einem neuen internationalen Sammelband beschäftigt er sich mit der Nutzung von Online-Medien durch Populisten.

Die klassische Öffentlichkeitsarbeit in der Politik ist essentiell und wurde lang mit Pressemeldungen und -konferenzen durchgeführt. Durch das digitale Zeitalter haben in den letzten Jahren jedoch die Online Plattformen und allen voran die Social Network Sites an Bedeutung gewonnen.

Einblick ins Buch

Im Sammelband „Perspectives on Populism and the Media“ stellt Haller den Einsatz von Websites und Social Media durch populistische Akteure vor. Der Aufsatz erklärt unter anderem die Funktionen digitaler Medien im populistischen Diskurs. „Online-Medien erweitern nicht nur das kommunikative Instrumentarium für Volksparteien. Insbesondere populistische Parteien nutzen digitale Kanäle um an klassischen Medien vorbei mit Wählern in Kontakt zu kommen“, so der Kommunikationsforscher. Der Wissenschaftler der FH Kufstein Tirol geht zudem auf die Phänomene der digitalen Desinformation, algorithmusbasierte Wahlwerbung und Social Bots ein.

Die englische Publikation kann unter folgenden Link gelesen werden: Link