SKVM-Expo mit dem Event-Highlight „Diversity Matters powered by ÖH and it’s good to be different!“ in der Aula der FH Kufstein Tirol.
FH Kufstein Tirol
SKVM-Expo mit dem Event-Highlight „Diversity Matters powered by ÖH and it’s good to be different!“ in der Aula der FH Kufstein Tirol.

It’s good to be different! Eventerfolg in der Aula der FH Kufstein Tirol

05.02.2020 |
Praxisprojekte
Am Freitag, den 31. Januar 2020 fand im Rahmen der SKVM-Expo das Event „Diversity Matters powered by ÖH and it’s good to be different“ mit Special-Guests statt. Die Veranstaltung war für die Projektgruppe und für die BesucherInnen ein tolles Erlebnis.

Mit der Veranstaltung im Rahmen der Expo des Studiengangs Sport,- Kultur,- & Veranstaltungsmanagement wurde das Ziel verfolgt, mehr Bewusstsein und Akzeptanz für Diversität zu schaffen - Diversität bezeichnet Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Menschen oder Gruppen. Im Auftrag der FH Kufstein Tirol  wird jedes Jahr ein Studienprojekt initiiert, das Themen aufgreift wie Alter, Herkunft, Behinderung, Sprache, Mentalität, Religion, Geschlecht oder sexuelle Ausrichtung und die dazugehörigen gesellschaftlichen Verhalten und Diskriminierungen hinterfragt. Somit fördert die internationale Hochschule nicht nur Projekte die zum Nachdenken anregen, sondern erreicht über die Studierenden eine moderne und zeitgemäße Perspektive und Interpretation.

Das StudentInnen-Team von berufsbegleitenden Studierenden entschied sich Social Media aufs Korn zu nehmen und die dort propagierten und stereotypen Schönheitsideale zu hinterfragen. Daraus entstand eine Online-Kampagne die „schön“ neu deutet und mehr die innere Schönheit und Individualität in den Vordergrund rückt: “it`s good to be different“. Bei der Online-Kampagne, die auf unterschiedlichen Social-Media-Kanälen erstellt wurde, konnte jeder freiwillig online über Hashtags wie #diversitymatters Teil der Bewegung werden, seine individuelle Schönheit zeigen oder dem Netzwerk seine Unterstützung bekunden. Den krönenden Abschluss bot das Event, dass am 31. Januar in der Aula der Hochschule stattfand. Der Mut zur Offenheit wurde mit einem attraktiven Gewinnpreis belohnt.

Diversity Matters wurde zur Bewegung

Die SKVM-Expo, an der alle StudentenInnen intern ihre Projekte ausstellen, war auch Schauplatz um das Diversity Projekt allen Hochschulangehörigen zu präsentieren. Die Online-Kampagne sowie das Event selbst kamen bei allen Beteiligten sehr gut an und wurden vielfach auf den Social-Media-Kanälen geteilt, sodass sich die monatelangen Vorbereitungen der sieben StudentenInnen gelohnt haben. Die Präsentation zeigte auf, dass Diversität etwas Wunderbares und Besonderes ist. Im Zentrum der Aula war der Stand des Diversity-Matters Teams platziert und war zugleich Bühne für die Auftritte der Special-Guests. Die Teamleiterin eröffnete die Expo mit einer inspirierenden Rede: „Traut euch mutig zu sein, traut euch anders zu sein, denn nur das unterschiedet uns!“

Die Highlights der Expo: Special Guests

Ein besonderes Highlight war der Travestie Künstler Robert, der sich vor den Augen des Publikums, mit Hilfe von aufwendigem Make-Up, blonder Locken, Korsett und Stöckelschuhen, in „die grooße Chantal“ verwandelte. Der Künstler vermittelte den BesucherInnen in seiner Live-Musikshow den Mut zur Diversität und zu sich selbst zu stehen. „Die große Chantal bringt Dinge auf den Punkt: heiter, brüllend-komisch, besinnlich oder melancholisch - von allem etwas“, so der Künstler „Magic Robert“.

Das Live-Interview mit dem syrischen Flüchtling und Studenten der FH Kufstein Tirol Khalil Ibrahim regte die StudentenInnen und das Publikum zum Nachdenken an. Er gab einen ganz persönlichen Einblick in seine Geschichte und erzählte von seinem unglaublichen Weg, von den Gefahren, seinen Ängsten und den zu bewältigenden Problemen. „Es ist gut mutig zu sein. Es ist wichtig für seine Träume und Ziele zu kämpfen - egal wie schwer und aussichtslos der Weg auch scheint“, motivierte Khalil Ibrahim die ZuhörerInnen.

Die Pole-Dancerin Katharina begeisterte die ZuschauerInnen mit der gehobenen Kunst des Poledance in der FH-Aula und forderte mutige InteressentInnen zum Ausprobieren auf. In atemberaubend hohen Heels tanzte sie an der Poledance-Stange und zeigte den Studierenden, dass Poledance eine eigene Sportart ist und zu Unrecht mit dem Rotlichtmilieu assoziiert wird. „Pole-Dancing ist ein ästhetischer und kraftvoller Tanz an der Stange. Eine Mischung aus Zirkus-Akrobatik, klassischer Tanztechnik und den weiblichen Bewegungen“, so die Poledance-Tanzlehrerin.

So kam die SKVM-Expo und das Diversity-Event an

Die Studierenden der FH Kufstein Tirol waren von der Diversity-Präsentation begeistert und auch an den anderen ausgestellten Projekten sehr interessiert. „Ich bin mir sicher so ein Programm hat noch keine Fachhochschule oder Universität geliefert. Einfach nur toll!“, berichtet eine Studentin.

Zum Abschluss der Veranstaltung zog die „Grooße Chantal“ noch den Hauptgewinner des „Diversity Matters“ Online-Gewinnspiels. „2 Tickets für die Area 47- wow super!“, freut sich der Gewinner Stefan H. Das Veranstaltungsteam zieht ein positives Resümee und blickt dankbar auf das Event zurück: „Wir glauben, dass wir unsere Botschaft gut vermitteln konnten. Egal woher man kommt, was für Ziele man verfolgt, welcher Religion man angehört oder welche Sexualität man bevorzugt - jeder darf und soll so einzigartig sein wie er sein möchte. Denn es ist gut so und genau richtig, denn Diversity Matters und It’s good to be different! Danke, an die TeilnehmerInnen des Gewinnspiels und an Alle, die uns unterstützt haben! Bleibt weiterhin mutig auf eurem Weg“.

Eindrücke zur SKVM-Expo mit dem Event-Highlight