Newsroom
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Mitteilungen

Ergebnisse zum 2. Workshop: Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber

Am 20. April 2017 fand der abschließende Workshop zum Projekt Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber an der Fachhochschule in Kufstein statt. Ausgehend von den im 1. Workshop erarbeiteten Ergebnissen als auch den weiterführenden Informationen aus dem Symposium wurde eine Synthese aller wichtigen Aussagen und Themenfelder vorgenommen und ein erster Entwurf für die Erstellung von „Grundsätze für Attraktivität und Imagebildung im Tourismus (GAIT)“ entwickelt.

Als Hauptgrundsätze wurden von den Teilnehmenden definiert:

  • Rückhalt der Region und Bekenntnis zur Tourismuswirtschaft
  • Wahrung und Entwicklung des Sozialprestiges als Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Tourismus
  • Imagebildung und Personalmarketing in Schulen
  • Wertschöpfung durch Wertschätzung des Mitarbeiters
  • Entwicklung von Human Resources Management (HRM) als notwendige Komponente in der Unternehmensstrategie
  • Transparente und faire Arbeitsorganisation (-planung)
  • Begegnung des Wertewandels in der Arbeitswelt mit Talent Management

Im Bild: TeilnehmerInnen des 2. Workshops und erste Ergebnisse der Diskussionen

Eine Zusammenfassung zum Ablauf des 2. Workshops als auch die erarbeiteten Ergebnisse finden Sie im downloadbaren Foliensatz .

Eine Erstfassung der Grundsätze für Attraktivität und Imagebildung im Tourismus (GAIT) wird in den nächsten Wochen zur Verfügung stehen. 

2. Workshop: Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber

Der letzte Workshop findet am 20. April 2017 zwischen 13:00 – 16:30 Uhr an der Fachhochschule Kufstein Tirol statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen auf Grund der bereits im 1. Workshop erarbeiteten Ergebnisse als auch den Informationen des Symposiums die finalen Grundsätze/Leitlinien zur Förderung der Attraktivität der Tourismuswirtschaft als Arbeitgeber definiert werden.

Interessierte sind herzlichst eingeladen an der Weiterentwicklung der Grundsätze teilzunehmen und sich einzubringen. Wir bitte um vorherige Registrierung per E-mail an  lisa.goeblfh-kufstein.ac.at. Auf Grund von beschränkten Raumkapazitäten können maximal 30 weitere Personen beiwohnen. Nach Erreichen dieser Maximalzahl können keine weiteren Anmeldungen mehr berücksichtigt werden.

Ergebnisse zum 1. Workshop: Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber

Als Vorläufer des am 16. März 2017 stattfindenden Symposiums „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber“ fand am 9. Februar 2017 der erste Workshop an der Fachhochschule Kufstein Tirol statt. Vertreter von Unternehmen, von Institutionen als auch von Arbeitnehmern hatten sich versammelt, um erste Grundgedanken zur Entwicklung von allgemeinen Grundsätzen zu diskutieren, welche in weiterer Folge als Leitlinien in der Tourismuswirtschaft zur Förderung der Attraktivität als Arbeitgeber dienen sollen.

Die Teilnehmenden brachten im Rahmen von spannenden Diskussionen unterschiedlichste Sichtweisen ein und daraus resultierend konnten weiterführende Themenschwerpunkte aufgenommen werden. Diese wurden in den abschließend gebildeten Gruppen vertieft. Als wesentliche Eckpfeiler für Grundsätze wurden die Schwerpunktthemen

  • Mitarbeitermotivation & -entlohnung
  • Soziale als auch unternehmerische Kompetenz
  • Identifikation &  Rückhalt der Regionen mit dem Tourismus
  • Hervorheben von positiven Erfahrungen
  • Anpassung & Adaption von Arbeitszeitmodellen

identifiziert.

Im Bild: TeilnehmerInnen des 1. Workshops und erste Ergebnisse der Diskussionen

Eine Zusammenfassung zum Ablauf des 1. Workshops als auch die erarbeiteten Ergebnisse finden Sie im downloadbaren Foliensatz.

1. Workshop: Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber 

Am 9. Februar 2017 findet zwischen 13:00 – 16:30 Uhr an der Fachhochschule in Kufstein der 1. Workshop unter dem Rahmenthema „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourimusbranche als Arbeitgeber“ statt, bei welchem alle Projektpartner teilnehmen werden. Ziel dieses Treffens ist es ein Grobkonzept zur Entwicklung von Grundsätzen zu erarbeiten, welche in weiterer Folge für UnternehmerInnen im Tourismus als auch für Interessensgruppen zur Verfügung gestellt werden sollen. Diese Grundsätze werden Leitlinien (Vision) beinhalten, um Eckpunkte und Kernthemen zu definieren, welche für die Entwicklung eine Strategie zur Erhöhung der Attraktivität des Tourismus als Arbeitgeber genutzt werden können.

 

Gemeinsame bereits im Vorfeld erarbeitete Ergebnisse finden Sie hier. Interessenten ist der Workshop zugänglich. Wir bitte um vorherige Registrierung per E-mail an mario.situmfh-kufstein.ac.at. Auf Grund von beschränkten Raumkapazitäten können maximal 30 weitere Personen beiwohnen. Nach Erreichen dieser Maximalzahl können keine weiteren Anmeldungen mehr berücksichtigt werden.

Zurück zur Hauptseite des Symposiums „Strategieentwicklung zur Zukunft der Tourismusbranche als Arbeitgeber“ 

Kontaktpersonen

Situm Mario
Prof. (FH) DDr. Mario Situm, MBA
Wissenschaftlicher Leiter
+43 5372 71819 147
Mario.Situmfh-kufstein.ac.at
Dr. Verena Teissl
Prof. (FH) Dr. Verena Teissl
Wissenschaftliche Leiterin
+43 5372 71819 197
Verena.Teisslfh-kufstein.ac.at