Management Forum Kufstein
Apply Icon
Jetzt
Bewerben

Management Forum Kufstein

Strategie und Geschäftsmodelle: UnternehmerInnen im Talk

Die Kamingespräche des Management Forum Kufstein verfolgen das Ziel, außergewöhnliche Unternehmerpersönlichkeiten einzuladen, um in einer Gesprächsrunde aus ihrem Leben als UnternehmerIn zu erzählen und ihre Erfahrungen zu teilen.

In einzelnen Vorträgen geben UnternehmerInnen und ExpertInnen praxisorientierte Einblicke in die Strategieentwicklung, -umsetzung und -implementierung von Geschäftsmodellen. Dabei werden die unterschiedlichsten Lebenszyklen eines Unternehmens beleuchtet, sodass eine gesamtheitliche Betrachtung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen ermöglicht wird. Hierbei sollen die Teilnehmenden eine Synthese zwischen praktischer Anwendung und theoretischem Hintergrund erfahren, die für das weiterführende Verständnis der Themen Strategie und Geschäftsmodelle förderlich ist. Die Unternehmergespräche werden nicht als reiner Vortrag konzipiert, sondern als Kombination aus Präsentation und Interview mit der Möglichkeit zur aktiven Teilnahme an der Diskussion. Ziel ist es, aus den Erfahrungen der UnternehmerInnen und ExpertInnen Einblicke und Tipps zu erhalten, um praxisrelevante Erkenntnisse mit theoretischen Grundlagen zu verknüpfen.

Vorträge & Diskussionen 2021

Die nächsten Online-Veranstaltungen sind für April, Mai und Juni 2021 geplant.

Alle Informationen zu den einzelnen Vorträgen, sowie Details zu Anmeldung und Teilnahme werden in Kürze auf dieser Seite veröffentlicht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Rückblicke

Alle Informationen zu den bisherigen Veranstaltungen und Vortragenden:

Vortrag & Diskussion vom 11. November 2020

Die Vision des Unternehmens ist es, dass jedes Unternehmen – auch die kleinsten – die Möglichkeit haben, ihre Dienstleistungen und Produkte gezielt zu bewerben. Dabei wird die Werbung auf die für das Unternehmen relevanten Einzugsgebiete und Lokalitäten gestreut. Dieser Ansatz wird als „Digital-Signage-Lösung“ bezeichnet und wird durch eine webbasierte Software (kompas), einem leistungsstarken Player, präzise gefertigten Gehäusen und abgestimmten Werbekonzepten ermöglicht. Herr Geisler wird vorstellen, wie er auf diese innovative Idee gekommen ist, was es braucht, um Innovationen auf den Markt zu bringen und mit welchem Vertriebskonzept der Durchbruch gelingen kann.

Schwerpunktthemen:

  • Digitalisierung
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Sales & Customer-Relationship-Management

Vortragender: Samuel Geisler

Geschäftsführender Gesellschafter
Peakmedia GmbH & Co.KG, Ebbs (AT)

Der Werdegang von Samuel Geisler zum Geschäftsführer eines Unternehmens, das digitale Lösungen für die Streuung von Unternehmenswerbung anbietet, kann als ungewöhnlich beschrieben werden. Er startete nach der Handelsschule als Berufssoldat und absolvierte die Sicherheitsakademie des BMI. Er war dann als selbständiger Grafikdesigner tätig und entschloss sich dann, einige Jahre als Polzeibeamter tätig zu sein. Im Anschluss gründete er die Unternehmen monitorwerbung.at und Peakmedia GmbH & Co. KG, wo er als Geschäftsführer tätig ist.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Unternehmen: Peakmedia GmbH & Co.KG

Peakmedia GmbH & Co.KG, Ebbs (AT)

Das Konzept des Unternehmens beruht auf „Digital Signage“ und beschreibt eine moderne Art der Werbung, die von immer mehr Kunden eingesetzt wird. Die Vision des Unternehmens ist es, dass jedes Unternehmen – auch das kleinste – die Möglichkeit hat, seine Dienstleistungen und Produkte gezielt zu bewerben. Die Werbung wird dabei auf die für das Unternehmen relevanten Einzugsgebiete und Lokalitäten gestreut. So ist es möglich, digitale Werbung dort sichtbar zu machen, wo sie die Kunden und Zielgruppen am effektivsten erreichen kann.

 
Weitere Infos: www.peakmedia.at

Aufzeichnung:

Hier das Video des Vortrags und der Diskussion mit Samuel Geisler ansehen.

Link:

Zum News-Beitrag der Veranstaltung.

Vortrag und Diskussion vom 9. Dezember 2020

Die Bergsport-Marke ORTOVOX aus Taufkirchen bei München hat in den vergangenen 12 Jahren ein kontinuierlich 2-stelliges Wachstum hingelegt. Vom kleinen Nischenanbieter zum viel beachteten authentischen Treiber der Outdoor-Branche. Was steckt hinter dieser Erfolgsgeschichte? Und welche Rolle spielt dabei das Thema Nachhaltigkeit? Geschäftsführer Christian Schneidermeier gibt einen Blick hinter die Fassade der Marke und stellt die entscheidenden Weichenstellungen und Rahmenbedingungen vor. 

Schwerpunktthemen:

  • Marke
  • Nachhaltigkeit
  • Wachstum

Vortragender: Christian Schneidermeier

Geschäftsführer
Ortovox Sportartikel GmbH, Taufkirchen (DE)

Christian Schneidermeier ist diplomierter Sportökonom und trat 2001 im Vertrieb beim auf Alpinsport spezialisierten deutschen Sportartikelherstellers ORTOVOX mit Sitz in Taufkirchen bei München ein. Zu seinen weiteren Aufgaben bei ORTOVOX gehörten neben dem Gründer und Firmeninhaber Gerald Kampel die Presse- und Marketingabteilung, die Leitung der Vertriebsabteilung und die Markenführung. Nach dem Verkauf des Unternehmens an die Schwan-Stabilo Outdoor-Gruppe im Jahr 2011 wurde Schneidermeier zum alleinigen CEO ernannt..

Weitere Informationen finden Sie hier

Unternehmen: Ortovox Sportartikel GmbH, Taufkirchen (DE)

Ortovox Sportartikel GmbH, Taufkirchen (DE)

Bei ORTOVOX dreht sich alles um Schutz. ORTOVOX steht für Schutz am Berg durch innovative Produkte und Wissensvermittlung, Schutz der Umwelt und Ressourcen durch sozial und ökologisch nachhaltiges Handeln. Das Unternehmen aus dem Münchener Süden produziert seit 1980 technische Sicherheitsausrüstung, Rucksäcke und Bekleidung für den ganzjährigen Einsatz in den Bergen. Die ORTOVOX Sportartikel GmbH mit weltweit 120 Mitarbeitern ist Teil der Schwanhäußer Industrie Holding GmbH & Co. KG mit Firmensitz in Taufkirchen (München).

Weitere Infos: www.ortovox.com

Aufzeichnung:

Hier das Video des Vortrags und der Diskussion mit Christian Schneidermeier ansehen.

Link:

Zum News-Beitrag der Veranstaltung.

Vortrag & Diskussion vom 20. Januar 2021

Die Vision von digidip ist es jedem Content Creator zu ermöglichen, auch ohne jegliches technische Knowhow oder Branchenkenntnisse, deren Inhalte unkompliziert und mit Zugang zu den attraktivsten Marken weltweit zu ermöglichen. Mittlerweile ist das Startup zwar innerhalb der AdTech und Verlags-Szene relativ bekannt, jedoch war der Vertrieb schon immer eine extreme Herausforderung.

Wie bringt man namhafte Verlage dazu einen Newcomer zu integrieren?

Wie setzt man sich gegen die jahrelang bestehende US- und UK-Konkurrenz durch?

Mit welchen Tipps und Tricks man es letztendlich geschafft hat, erzählt die Gründerin und schneidet u.a. Themen wie Culture, Values und Brand Authenticity an.

Schwerpunktthemen:

  • Bootstrapping
  • Internationalisierung
  • Leadership
  • Krisenmanagement

Vortragende: Sabrina Spielberger

© Patrick Runte

Gründerin & Geschäftsführerin
digidip GmbH, Berlin (DE)

Sabrina Spielberger (ehemals: Saleh) ist Gründerin und Geschäftsführerin der digidip GmbH, welche sie 2013 in Berlin ins Leben gerufen hat. Nach ihrem erfolgreich absolvierten IBS Studium 2008 hatte sie eigentlich einen anderen Karrierepfad geplant, ist aber mit ihrem ersten Arbeitgeber nach dem Studium schon früh in die Tech-Szene gerutscht und hat sich durch das offensichtliche Problem der Content-Monetarisierung mit ihrem eigenen Blog später für eine Gründung entschlossen. Jedoch ohne übliche VC-Finanzierung, sondern komplett bootstrapped.

Unternehmen: digidip GmbH, Berlin (DE)

digidip GmbH, Berlin (DE)

Das AdTech Startup digidip löst die Komplexität des Umgangs mit Tausenden von Brands, unterschiedlichen Technologien und Werbeformaten, die mit Performance-Marketing einhergehen. Ohne VC-Finanzierung ist digidip seit 2016 mit einem geschätzten 2020 Umsatz von ca. 23 Mio.€ profitabel, gehört laut Statista, Financial Times und FOCUS zu den am schnellsten wachsenden Firmen Europas und sorgt mit starken Partnerschaften wie Ebay, Walmart, Samsung, Nike, Skyscanner uvm. dafür dass Webseiten, Verlage und Influencer für die Erstellung ihrer Inhalte entlohnt werden!

Weitere Infos: www.digidip.net

Kooperationspartner