Fotolia - Paulista

BIM als Mehrwert in der integralen Planung

10.03.2015 |
Praxisprojekte
Praxisprojekt des Studiengangs Facility- & Immobilienmanagement, Jahrgang 2013

Die Chancen bei der Verwendung eines Building Information Modelling (kurz: BIM) – Systems liegen in der effizienteren Abwicklung, dem gezielten Einsatz von Ressourcen und dementsprechend auch in der Einsparung von Kosten. Die traditionelle Abwicklung von Bauprojekten mit seinen Vorschriften, Honorierungen und Leistungsanforderungen ist hierbei jedoch nicht hilfreich und des Weiteren lässt sich derzeit die Verantwortung für das System und dessen Koordinierung mehr schlecht als recht zuordnen. Zudem soll der Verantwortliche in erster Linie für die reibungslose Kommunikation & Dokumentation Sorge tragen. Eine solche Aufgabe erfordert eine Persönlichkeit mit technischem Hintergrund, analytischem Denken und kommunikativem Geschick. Aus diesen Gründen wurde in der Studie untersucht, welche Leistungen ein BIM-Manager zu erbringen hat, welche Informationen phasenweise vorhanden bzw. erforderlich sind und welche Projektbeteiligten dieser Aufgabe am nächsten kommen.