Studieninfos

Erwartete Lernergebnisse

1. Absolvent:innen der Bachelorstudiengänge verfügen über drei ausgeprägte Kompetenzbereiche:

Basis-, Kern- und Komplementärkompetenzen

  • Die Basiskompetenzen vermitteln ein solides, theoretisch-konzeptionelles Verständnis sämtlicher grundlegender betriebswirtschaftlicher Kerndisziplinen.
  • Die Kernkompetenzen der Absolvent:innen bestehen darin, ihr in den jeweiligen Bachelorstudiengängen erworbenes Spezialwissen in der Unternehmenspraxis zur Lösung komplexer Herausforderungen zu nutzen und anzuwenden. Dazu bestehen die Lehrveranstaltungen nicht nur aus Vorlesungen, sondern auch und insbesondere aus einer Vielzahl anwendungsorientierter Veranstaltungen, in denen die Studierenden ihre neu erlernten Kenntnisse auch praktisch anwenden können – Fallstudien, Projekte, integrierte Lehrveranstaltungen, Seminare, Exkursionen, Business Simulationen.
  • Die Komplementärkompetenz bezieht sich auf die Fähigkeiten, in interaktiven und interkulturellen Situationen erfolgreich zu sein. Studierende stehen in ihrem Studium einer Vielzahl von interkulturellen Herausforderungen und internationalen Bezügen gegenüber, die sie in die Lage versetzen, das Gelernte nicht nur vor Ort, sondern weltweit anwenden zu können, eben dort, wo sich das Wirtschaftsleben von heute abspielt. Studierende beschäftigen sich mit internationalen und interkulturellen Themen, studieren gemeinsam mit Gaststudierenden von den über 210 internationalen Partnerhochschulen der FH Kufstein Tirol und diskutieren mit Lehrenden aus der ganzen Welt. Durch das Studium entwickeln die Studierenden die Fähigkeit, die erlernten Basis- und Kernkompetenzen in einem internationalen Kontext praktisch anwenden zu können.

2. Absolvent:innen unserer Masterstudiengänge verfügen über zwei ausgeprägte Kompetenzbereiche:

Kern- und Komplementärkompetenzen

  • Die Kernkompetenzen erstrecken sich auf erweiterte und/oder vertiefte fachbezogene Managementkompetenzen mit internationaler Ausrichtung, die zu einer vertieften Analyse und Konzeption sowie erweiterten Forschungsorientierung befähigen und damit Führungskompetenzen im Sinne von Problemlösungskompetenzen auf höherer akademischer Ebene darstellen.
  • Die Komplementärkompetenzen vermitteln die Fähigkeit, fortgeschrittene Techniken der Präsentation und Moderation, des Konfliktmanagements und der interkulturellen Kompetenzen anzuwenden, gepaart mit Planungs-, Entscheidungs- und Verhandlungstechniken.

.

News der FH Kufstein

FH Kufstein Tirol erhält 25 neue Studienplätze ab 2025

Die österreichweit 800 zusätzlichen Studienplätze für den Fachhochschul-Sektor konzentrieren sich vor allem auf zukunftsorientierte und stark nachgefragte Bereiche wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit und andere Fachbereiche mit hohem Fachkräftebedarf sowie starken Zukunftsperspektiven.

Mehr erfahren
Young Scientist Energy Award: Jury prämiert herausragende Arbeiten

Eine Fachjury bestehend aus Juror:innen aus den Studiengängen Energie- & Nachhaltigkeitsmanagement und Facilitymanagement & Immobilienwirtschaft zeichnete auch in diesem Jahr wieder Nachwuchsforscher:innen mit dem bereits etablierten Young Scientist Energy Award aus.

Mehr erfahren
Sprachlehre verbindet Kulturen: Erasmus+ Workshop in Warschau

Unter dem Motto A Passion for Language Teaching fand im Juni 2024 eine Erasmus+ International Staff Week für Sprachlehrende an der Lazarski University in Polens Hauptstadt Warschau statt. Auch das Sprachenzentrum der FH Kufstein Tirol war bei diesem internationalen Best-Practice-Austausch vertreten.

Mehr erfahren