Programmieren für die AUDI AG

19.08.2015 |
Forschung
MitarbeiterInnen des Studiengangs Web Business & Technology programmierten im Rahmen ihrer Forschungs- und Entwicklungstätigkeit eine Web Applikation für die Audi AG.

Die AUDI AG arbeitet weltweit mit einer Vielzahl von Vertragswerkstätten, die Reparaturen von Karosserien und Lackierungen nach den Konzernvorgaben umsetzen. Zu diesem Zweck hat die AUDI AG eine Szenario Kalkulation entwickelt, mittels der die potenziellen Partnerwerkstätten die Rentabilität und den Break Even Point der Kooperation als Exklusivpartner mit der AUDI AG kalkulieren können. Hierzu muss der jeweilige Markt definiert werden (u.a. Anzahl der Fahrzeuge im Einzugsgebiet und Schadensquote). Zusätzlich sind regionale Rahmenbedingungen zu berücksichtigen (z.B. Gehaltsniveau und Arbeitgeberanteil). Bisher geschah die Eingabe der Daten in einer umfangreichen und unübersichtlichen Excel Datei, die nur schwer anpassbar war. Dadurch war es für potenzielle Partner schwierig die Datei selbstständig zu benutzen. Zusätzlich musste je Szenario eine eigene Datei gespeichert werden, wodurch sich bei mehreren Szenarien ein Vergleich erschwerte. Auch eine Unterscheidung nach Szenarien Typen war hier nicht möglich.
Um dies umzusetzen wurde nun eine leichtgewichtige Web Applikation entwickelt. Mit diesem AudiWEB Tool ist es nun möglich einzelne Szenarien zu speichern, wieder zu laden und zu modifizieren. Ändern sich die lokalen Gegebenheiten so kann dies leicht in das Tool übertragen werden. Auch die Formeln und hinterlegte Standardwerte können ohne Programmierkenntnisse konfiguriert werden. Hierfür wurde ein Konfigurationsformat erstellt, in dem je Feld die Formel, der Wertetyp (z.B. Prozent), Standardwerte sowie Beschreibungstexte angepasst werden können. Neben der Kalkulation von Reparaturwerkstätten ist es nun möglich zusätzlich eine Lackiererei zu integrieren.
Die Software wurde der Audi AG im Juli 2015 präsentiert und übergeben.