Innovationslehrgang Digital Tourism Expert Projekt

15.02.2018 | Forschung
Vermittlung digitaler Kompetenzen für MitarbeiterInnen von Unternehmen aus der Tourismusbranche

Laufzeit: 02/2018 - 01/2020
ProjektmitarbeiterInnen: Michael Kohlegger
Kooperationspartner: Universität Innsbruck, Modul University Vienna, IMC Fachhochschule Krems

Die Digitalisierung wird den Tourismus nachhaltig verändern. Um Unternehmen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf die kommenden Herausforderungen vorzubereiten, startet an der Universität Innsbruck der FFG Innovationslehrgang „Digital Tourism Experts“.

Ausgerichtet an den Bedürfnissen der Wirtschaft werden die Weiterbildungsinhalte entlang aktueller Forschungen angeboten. Themen wie semantische Technologien im Web, Usability von Assistenzsystemen, Konsumentenverhalten im Buchungsprozess, Big Data Management oder Strategien zur Cyber-Sicherheit werden für Anwenderinnen und Anwender im Tourismus aufbereitet.

Der vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und von der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) geförderte Innovationslehrgang „Digital Tourism Experts“ (DTE) stärkt einerseits die Innovationskraft der österreichischen Tourismuswirtschaft und liefert andererseits einen Beitrag zu einer stärkeren Verankerung unternehmensrelevanter Lehr- und Forschungsschwerpunkte an österreichischen Universitäten und Fachhochschulen. 46 renommierte Unternehmen im Tourismus wie Eurotours, Easybooking, Golm Silvretta oder TUI, darunter viele kleine und mittlere Unternehmen (Hotellerie, Consulting), Tourismusverbände und Landestourismusorganisationen implementieren gemeinsam mit wissenschaftlichen Einrichtungen durch den FFG Innovationslehrgang verschiedenste Transferprojekte in der Digitalisierung und stützen somit die Digitalisierungsstrategie des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und des Landes Tirol.