(v. l.) Eva Obermaier und Simone Oberreiter bei der Ski-WM in Schladming
(v. l.) Eva Obermaier und Simone Oberreiter bei der Ski-WM in Schladming

Studierende gaben volle Power bei Ski-WM in Schladming

23.05.2013 |
Allgemein
Ein Lokalaugenschein bei der Ski-WM in Schladming ergab, dass Studierende der FH Kufstein Tirol sehr gefragt sind und mit vollem Eifer an ihre Arbeit gehen.

StudentInnen des Studiengangs Sport-, Kultur- und Veranstaltungsmanagement sollen für Tätigkeiten im Sportmanagement – insbesondere bei Großveranstaltungen – gut gerüstet sein. Ein Lokalaugenschein diesen Winter bei der Ski-WM in Schladming hat gezeigt, dass Kufsteiner Studierende und AbsolventInnen sehr gefragt sind.

Vielseitig im Einsatz

Zahlreiche StudentInnen waren bei der WM in Schladming als Volunteers tätig wie zum Beispiel die Organisatoren der „First Alpine Student Championships“, Benedikt Wallner und Lukas Nindl, die bei den Side Events an der WM Medal Plaza tätig waren.

Simone Oberreiter, Studiengangsabsolventin aus Flachau, war im Organisationskomitee für die Bereiche Hospitality und Ticketing verantwortlich. Eva Obermaier verfasste ihre Bachelorarbeit zum Thema „Green Event WM Schladming“ und Lisa Baumgartner wurde während der Ski-WM in der Atomic Lounge eingesetzt.

„Es ist eine Freude zu sehen, dass unsere Studierenden und Partner am Wintersporteventmarkt gefragt sind“, freute sich Studiengangsleiter Prof. (FH) Dr. Robert Kaspar.